1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Taugt das?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von WDZaphod, 12.12.08.

  1. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Leutz, ich hab gerade etwas total abgefahrenes gefunden...
    Eine Bierbraumaschine für daheim. 10 Liter Hubraum, und macht wohl keinen Dreck oder Gestank. Also auch ein hoher Women-Acceptance-Factor.
    [FONT=&quot]Ä[/FONT]ppler machen ist ja schon eine feine Sache, aber sowas? Hat das schonmal jemand ausprobiert? Schmeckt das? Angeblich kann man damit eigene Geschmacksrichtungen erfinden, es sollen schon welche einfach ne Ladung Hanf dazugegeben haben.
    Ein Chili-Bier würde mich interessieren :-D

    [​IMG]

    LINK

    HABENWILL!
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Bier brauen in sieben bis zehn Tagen? Niemals! Ca. drei Wochen sollte das schon dauern. Ich habe das gelernt.
    Da sind außerdem sicher Geschmackstoffe mit drin und wahrscheinlich keine richtigen Bierhefen.

    Es gibt schon halbwegs nutzbare Heimbrauereien, aber das ist definitiv keine.
     
    bene12 gefällt das.
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Gibts nicht sowas wie ein Reinheitsgebot? Ich hab weder Ahnung von Bierbrauen, noch von Biertrinken, aber ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass das dem genügen würde.. ;)
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    Reinheitsgebot ist gut, aber es gibt genügend Biere, die sich nicht daran halten.
    Allersings in so einem Kompressor sich sein Bier zu brauen, ne das wäre nicht mein Ding, aber Landplage die das gelernt hat weiss sicherlich mehr.
     
  5. hotchilli2711

    hotchilli2711 Querina

    Dabei seit:
    18.07.08
    Beiträge:
    183
    da sag ich nur " HANS A "
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Das Reinheitsgebot halte ich nicht für besonders wichtig - Belgier und Tschechen etc. brauen ja auch gutes Bier, und außerdem dürfen bei uns während des Brauvorgangs auch jede Menge Substanzen mitverwendet werden (Schaumstabilisatoren z.B.) - aber die Verbindung Bier und Amis... Man müsste den Prozeßablauf genauer kennen (und seine Variationsmöglichkeiten), um was darüber sagen zu können, ob man damit auch 'richtiges' Bier brauen kann oder nur eine spezielle Turbovariante, die man dann halt mit Geschmacksstoffen variiert.
    Ansonsten ist der Preis im Vergleich mit anderen Brauautomaten recht günstig (auch wenn wohl noch Steuern draufkommen).
     
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Ich habe mal schnell gegooglt, alle die Brau-Kits arbeiten mit Malzextrakt, sind also schon ein Stück weg vom richtigen Bier.
    Das Reinheitsgebot gilt im engeren Sinne wahrscheinlich für zum Verkauf bestimmtes Bier.

    Material der Wahl für die Bierherstellung ist nach wie vor Kupfer.
    Die Liebe zum Handwerk hat dann auch seinen Preis, wie man hier sehen kann. Man bekommt dafür aber auch
    Nix Malzextrakt, richtiges Malzschrot. Hopfen-Pellets sind in Brauereien normal - das klingt schon eher nach Bier. :-D
     
  8. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Okay, nun ist ein Opfer gefunden :-D:p

    Ich hab noch was anderes entdeckt, das sieht "weniger chemisch" aus - allerdings hardwaretechisch nicht so vertrauenserweckend. So ein Mayonaise-Eimer dürfte nicht sonderlich druckfest sein, wie soll das damit gehen? Oder kann man damit nur Guinness herstellen? o_O
    Oder sollte man von sowas generell Abstand nehmen, darauf warten, dass Frau und Kind mal eine Woche lang weg sind, und sich die volle Packung in Küche und Badewanne geben? :p
     
  9. vierundvierzig

    vierundvierzig Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    794
    Ganz ehrlich: So ein Ding benutzt man zweimal und dann holt man sich sein gutes FeldEx wieder im Laden, weil es nur Arbeit macht, die man nicht haben will. Ich meine, da könnte ich ja auch meine eigenen Schweine, Kühe und Hühner halten - machen ja auch nur die wenigsten.

    Aber gut - nur meine Meinung und vielleicht überlegenswert.

    Und zu dem kleinen Einwurf, dass das Reinheitsgebot nicht wichtig sei: Ich finde das enorm wichtig. Eine so rigorose Richtlinie für ein Lebens/Genussmittel findet man sonst wohl nur bei Säuglingsnahrung. Ich glaube, in der heutigen Zeit, wo alles gestreckt und künstlich verstärkt wird, sollte man sich auf sowas zurückbesinnen.
     
  10. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Hier noch eine Anleitung aus einem Laden in der Schweiz (sehr praktisch :-D ) - die bestehen darauf, dass es kein "Plasikbier" ist, sondern schon an die echte Herstellung angelehnt...
    Und der Druck entsteht da auch erst auf natürlichem Weg (ohne CO2-Patrone) in der Flasche.
    Sieht nicht ganz so amerikanisch aus - die Aussage, dass es sich um ein Produkt aus den USA handelt, hat mich schon nachdenklich gemacht. Biere aus den Staaten - Frrrrrrrr...............
     
  11. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Och Leute, Hopfen ist die Kultur, die am häufigsten mit Pestiziden usw. behandelt wird, etwa 12 mal bis zur Ernte...
    Es sollen nur Hopfen, Wasser, Malz und Hefe ins Bier. Daß man speziell gezüchtete (und damit genetisch veränderte) Hefen nimmt, das Malz eventuell vor dem Mälzen gebeizt wird - alles im Reinheitsgebot abgedeckt. Daß man mit Zucker überzogene Steine während des Gärprozesses zugeben und vor dem Abfüllen wieder entfernen kann, ohne das Reinheitsgebot zu verletzen, aber Zucker ohne Steine verboten ist - Reinheitsgebot sei Dank.
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Erstens dürfen trotz Reinheitsgebot Hilfsmittel verwendet werden, die halt (angeblich?) hinterher nicht mehr nachzuweisen sind.
    Zweitens wird nicht festgelegt, daß nicht schon mal im Wasser oder im Hopfen diverse andere Stoffe stecken. Insektizide, Düngemittelreste usw. im Hopfen ändern nichts daran, daß das laut Reinheitsgebot Hopfen ist.
    Gesundheitlich bedeutet das Reinheitsgebot also recht wenig. Das ist letztendlich eher eine Marketingstrategie. Bier aus anderen Ländern (insbesondere Belgien, Tschechien) kann genauso gut und gesund sein, auch wenn da statt Gerste vielleicht was anderes verwendet wird oder ein Zusatzstoff dabei ist. Und nach dem R. gebrautes Bier kann völlig beschissen schmecken...
     
  13. circa

    circa Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    755
    Bei Export und Import Bier ist eh nie ein Reinheitsgebot bei...
     
  14. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Ich brech zusammen! Wie abgedreht ist das denn? :-D:-D
    Cool, wer die Drogenpolizei umgehen will, sollte nur kokainüberzogene Steine mit sich führen. Okay, eine Line dürfte dann auch schwierig durch das Röhrchen zu ziehen sein :p
    Gesetze....

    Ich will immernoch ein eigenens Bier b(r)auen...
     
  15. nic

    nic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    141
  16. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Voll korrekt, alder.:-D
    Mittels Reinheitsgebot wird der Marktzugang beschränkt. Wenn - und ich betone wenn - das nicht nach dem Reinheitsgebot hergestellte Bier nicht schmecken würde, hätten deutsche Bierhersteller doch nichts zu befürchten, oder? Es würde nach Angebot und Nachfrage gehen und die "unechten" Biere würde in nullkommanix wieder vom Markt verschwinden. :p:-D

    Und jetzt komme bitte keiner mit dem Vergleich zur Säuglingsnahrung. Wer ernährt sich schon ausschließlich von Bier? :p Und falls doch: Risikien und Nebenwirkungen würden dann sicher nicht durch Zuckerzusatz verursacht.

    Edith hat den Link zum Bier mit den Zuckersteinen entdeckt. Besonders pikant: Es ist eine Idee aus Bayern. Beten die nicht jeden Abend das Reinheitsgebot anstelle des Vaterunser? :cool::cool:
     
  17. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Hui, der Preis taugt aber auch schon ehr was :oops:
    Gemein. Zu teuer, um es hirnlos schnell zu bestellen, aber nicht teuer genug, um es als "viel zu teuer" ad actra zu legen. Grpmf...
     
  18. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Du bist Braumeisterin?
     
  19. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Nein, nur auf Facharbeiter-Niveau.
    Neben dem Abitur brauchte ich damals einen Facharbeiterabschluss als Studienvoraussetzung und bei Biotechnologie lag die Brauerei fachlich am nächsten. ;)
     
    keen gefällt das.
  20. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Feine Sache! :)
     

Diese Seite empfehlen