1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

T-Home Entertain-Umstieg - Hat jemand Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Azraiel, 01.05.08.

  1. Azraiel

    Azraiel Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    176
    Hallo,

    ich war bis gestern Kunde bei T-Com mit Call & Surf Comfort Plus für 49,99 im Monat.
    Nachdem mich ein T-Com-Mitarbeiter zu Hause aufgesucht hat, habe ich nun gewechselt.

    Immer noch für 49,99 bekomme ich demnächst Entertain Comfort. Ich behalte also meine 16k-Leitung (diesmal angeblich garantierte 16k). Telefon-flat bleibt auch, nur die HotSpot-flat fällt weg. Dafür bekomme ich aber 70 TV-Kanäle und einen Receiver mit Aufnahmefunktion für einmale 50 Euro.

    Sollte das gut funktionieren, könnte ich also demnächst KabelTV-Gebühren (15 Euro) sparen.

    Was ich jetzt noch nicht so genau weiß ist:

    - Kann meine Fritzbox 7170 auch VDSL verarbeiten oder muss ich den Telekom-Schrott demnächst nutzen?

    - Mit was für einem Kabel gehe ich von der Telefondose an der Receiver?

    - Wie verhält es sich mit dem Anschluss an mehrere Fernseher.

    Hoffe, mir kann jemand meine Fragen beantworten.

    Gruß
    Aze
     
  2. unknown7

    unknown7 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1.699
    Ohoh, das wollte ich auch schon machen aber der nette Herr von der Telekom meinte, dass ich mich dann nur ärgere, weils vorne und hinten nicht funktioniert :-D
     
  3. Azraiel

    Azraiel Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    176
    Naja. Das befürchte ich auch. Aber ich zahl ja das gleiche wie vorher. Also wäre es nen Versuch wert.
     
  4. ATOC

    ATOC Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    104
    Moin,
    für das Fernsehen mit der Settop-Box ist die Fritzbox nicht geeignet (Egal ob VDSL oder normales DSL, Stichwort: fehlender IGMP-Proxy). Es gibt zur Zeit noch keinen Consumer-Router abseits der Telekom-Dinger, der damit klar kommt.

    Ich hab' hier VDSL mit Entertain-Paket und kann es für's Fernsehen nicht wirklich empfehlen: Die Box verbraucht viel Strom (selbst im Standby), Umschaltzeiten dauern 'ne gefühlte Ewigkeit, Häufige Abstürze, EPG ultra langsam, VOD-Store besteht zu 85% aus Schrottfilmen. Hatte vorher analoges Kabel-TV, und auch die Bildqualität ist bei manchen Sendern schlechter als zuvor (als Quellmaterial wird wohl auch gern mal ein DVB-T Signal genommen).
    Für's Surfen ist's natürlich super und den Router kann ich auch sehr empfehlen (viele Connections möglich, stabiles WLAN mit meinem MBP, kein einziger Absturz in 6 Monaten) - aber Entertain ist ein ziemlicher Krampf.

    Die Box wird einfach per LAN-Kabel an den Router gehängt und fertig (wenn der Router mit der Box klarkommt). Für jeden weiteren Fernseher brauchst Du eine weitere Box - wie bei Satellitereceivern auch.
     
    #4 ATOC, 02.05.08
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.08
  5. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Aber nur, wenn Du einen gesonderten Vertrag über den Kabelanschluß abgeschlossen hast. Wenn, wie bei mir, der Kabelanschluß Teil des Mietvertrages ist, muß Du das weiterzahlen, ob Du es nun nutzt oder nicht.
     
  6. Azraiel

    Azraiel Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    176
    @ landplage:

    Nö, das geht bei mir. Der Kabelanschluss ist von mir jederzeit kündbar.

    @ ATOC:

    Danke für die Infos. Ich habe ehrlich gesagt nichts anderes erwartet.
     
  7. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Das sind echt gute Mitarbeiter. Wirklich.
    Leute, die das, was sie anbieten auch ausprobieren und darüber Bescheid wissen.

    Paar Stichpunkte zu diesem Online-Fernseh-Mist
    - unausgereift
    - technisch oft zweifelhaft
    - Bildqualität = Augenkreps
    - extrem schlechte Hardware
    - lastet unnötig die Internetleitung aus, fürs surfen einfach blöd
    Und das Ganze ist am Allerwenigsten eine auch nur teilweise ernstzunehmende Alternative zu DVB-S.

    Wenn ihr keine Schüssel installieren könnt/dürft, ist die Sache natürlich schon wesentlich schwieriger.
    Ich bin alles andere als ein Kabel-Fan, aber hier dürfte doch mit mehr Stabilität als bei den IPTV-Anbietern zu rechnen sein.
     
  8. Caliente07

    Caliente07 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    66
    Tagchen Jungs und Mädels!

    Man sollte bei der Sache beachten, das die Telekom auf einen völlig neuen Markt vorstösst/vorstossen will.
    Bis dato einzigartig in Europa! Da kann man beim "ersten Versuch" nicht gleich Perfektion erwarten.

    Zu den Fragen:
    Du kannst T-Entertain nur an einem Fernseher nutzen, mehr geht nicht.
    Den Receiver schliesst man am Router an, und den am VDSL-Splitter der zur Telefondose geht. Alles kinderleicht in der Anleitung erklärt :p


    Ich persönlich würde gerne Entertain in Anspruch nehmen. Wegen der Bundesliga in HD bspw. :)
    Leider ist VDSL bei mir aber (noch) nicht möglich. Nur PremiumLight 16 Plus, womit ich kein High Definition empfangen kann.
     
  9. neolux

    neolux Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    847
    und genau da hab ich ein problem mit. man kann nicht sagen, sorry, wir sind die 1. und einzigen und deswegen darf es scheisse sein.
    wenn ein unternehmen eine produkt auf den markt bringt dann sollte es dies erst tun, wenn es zu 101% funktioniert.
    das ist einer der großen punkte warum die t-com abkackt. ich bin doch lieber 2. auf dem markt und roll das feld von hinten mit einem 1a angebot auf.

    ich würde diese ganze entertain geschichte nicht machen :)
     
  10. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    hab auch entertain mit vdsl über ne fb 7270 laufen. hat alles lang gedauert bei mir das einzustellen usw und hab ne zeitlang verzweifelt. mitlerweile läuft es aber und die fb unterstützt auch das thome iptv. da gibts sogar extra einstellungen für. bei mir läuft alles optimal. habe sogar nen airport express als repeater der box am laufen und den receiver mit dem ethernet anschluss des apx verbunden. gucke also iptv per wlan und es läuft optimal. das einzige was mit nich gefällt ist, dass man kanäle wie rtl crime oder so erst bei abschluss eines entertain premiums bekommt und das trotz vdsl 16+ die pings bei online spielen schlecht sind. spiele ab und zu ne runde counterstrike über bootcamp. im vergleich zu meinem alten anschluss (6000 + fastpath, ping 10-20) ist das eine große umstellung (nun 35-40).
    iptv ist bei mir bisher 2x abgeschmiert.. finde aber auch per kabel besser..
    soweit meine erfahrungen...

    edit: aja.. was ich noch loswerden wollte.. bei nutzung der fb kamen bei mir satte 18000 durch. beim speedport nur 11000 ;) ;) vll ne überlegung wert die alte hardware zu nutzen, so lang diese unterstützt wird ;) ;)
     
  11. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Hehe, schön zu lesen. Die FritzBox ist nunmal der beste Router/das beste DSL-Modem.
    Die Geräte der Telekom funktionieren mittlerweile so halb, sind aber weit von der Qualität bei AVM entfernt.

    Also gegen diese Einstellung habe ich auch ganz eindeutig was.
    Insbesondere dann, wenn der breiten Masse das Angebot schmackhaft gemacht wird.

    Das "wir" Technik-Menschen das einschätzen und bewerten können, ist nunmal Fakt.
    Aber die Familie, die das im Prospekt sieht, oder schlimmer; aufgeschwatzt bekommt,
    wird damit sicher ein Problem haben.
    So etwas trägt nicht grade zu Technik-Offenheit bei.
     
  12. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    wie gesagt. bei mir läuft nach wie vor alles optimal. ich kann es kaum glauben, dass viele leute so viele probleme mit dem gerät haben :/
     
  13. macminimal

    macminimal Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    299
    Das ist genauso als käme jemand mit OS X nicht klar.
     
  14. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Eins sollte erwähnt werden: Wenn ich bei der Telekom in einen anderen Tarif wechsel,
    dann läuft der Vertrag mit der Telekom ab dem Zeitpunkt wieder 2 Jahre!
     
  15. ricknicker

    ricknicker Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    286
    @frisk
    muss die fritz!box, egal ob 7170 oder 7270 fuer vdsl betrieb, also mit vorgeschaltetem modem und internetzugang ueber lan a immer noch gepimpt werden oder ist das mit der neuesten firmware nun behoben? warum kommen bei dir "nur" 18.000 an? vdsl hat 25 oder 50 mbit, oder ist das auch adaptiv?
     
  16. Dreamsteen

    Dreamsteen Empire

    Dabei seit:
    21.06.04
    Beiträge:
    84
    :-D Genau das wollte ich wissen, Danke! Möchte nämlich nicht das Ethernet Kabel quer durch die Wohnung ziehen!
    Bekomme demnächst VDSL 50! Eigentlich nur wegen der Geschwindigkeit, da ich es auch geschäftlich brauch und weniger wegen dem Entertain-Krams! Werde das ganze aber natürlich trotzdem mal nutzen und dann berichten wie es läuft ;)
     
  17. Azraiel

    Azraiel Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    176
    Ah, mein alter Thread ;)

    Nachdem ich ja am 30.04. den Antrag für das Entertain-Paket unterschrieben hatte (davor wurde vom Telekom-Mitarbeiter eine Bandbreitenmessung durchgeführt), bin ich diese Woche dann doch mal im T-Punkt vorbeigegangen um zu fragen, wann ich die Hardware bzw. den neuen Service bekomme.
    Darauf sagte man mir freundlich, dass keine Ports frei sind. Diese seien noch rarer als die DSL-Ports. Kommt mir komisch vor. Außerdem kämen bei mir keine 16+ an.

    Ich denke, damit hat sich das ganze für mich erledigt. Die haben´s nicht mal nötig, kurz anzurufen. Da muss man schon selbst hin.

    Gruß
    Aze
     
  18. TEntertainer

    TEntertainer Erdapfel

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    1
    T-Entertain Erfahrung 2009

    Am heutigen Tage habe ich das Projekt T-Entertain für immer begraben. Nachfolgend die fast "unendliche Geschichte":
    Im Dezember habe ich den Entschluss gefasst, dass auch bei mir T-Entertain VDSL 25 Einzug in die heimischen vier Wände halten soll. Beim ersten telefonischen Kontakt dann sofort der erste Dämpfer: Zunächst muss man einmal ein Call&Surf Comfort Paket abschließen und erst nach erfolgter Einrichtung kann man dann T-Entertain "dazubuchen".
    Und hier lauert der erste Knackpunkt: An der Hotline der Telekom wird man keinen Mitarbeiter finden, der einem beim Abschluss des Call&Surf Pakets verbindlich zusichern kann, dass auch T-Entertain verfügbar ist. Der hierzu angebotene Test ist für Nicht-Telekom Kunden oder solche, die gerade erst welche werden UNVERBINDLICH! Das heißt: Man schließt erst Call&Surf Comfort ab und erfährt hinterher, ob T-Entertain wirklich verfügbar ist. Für Kunden wie mich, die nur wegen T-Entertain zur Telekom kommen, ist das eine absolute Zumutung.
    "Schwamm drüber", dachte ich. Und dann kamen auch schon die ersten Pakete mit der Call&Surf Comfort Hardware. Unter anderem auch der WLAN Router W502V...na, hat's schon jemand gemerkt? Richtig, dieser Router ist überhaupt nicht VDSL 25-fähig, da dieses Gerät nur eine maximale Geschwindigkeit von 16.000 kbit/s unterstüzt. Der Anruf bei der Telekom (nach 8 Minuten warten) hat dann ergeben: Die passenden WLAN Router sind zurzeit nicht verfügbar und ein Lieferdatum unbekannt. Mit T-Entertain müsste ich halt noch ein bißchen warten... Der richtige Router kam dann eine Woche später, nachdem ich natürlich schon zum zweiten Mal bei der Post war, da ich den ersten Router ja auch wieder zurückschicken musste.
    Nachdem dann ein hochgradig unfreundlicher Servicemitarbeiter den Anschluss in der Wohnung geschaltet hatte, habe ich dann im Januar frohen Mutes bei der Hotline angerufen und T-Entertain bestellt. Alles super: Den Media Receiver sollte es kostenlos geben, die Lieferung der Hardware in wenigen Tagen erfolgen und der Anschluss dann am 5.2.2009 geschaltet werden. Eine Woche war verstrichen und da ich noch keinerlei Rückmeldung erhalten hatte, habe ich sicherheitshalber noch einmal bei der Hotline angerufen. Die Anfrage ergab: Aufgrund von internen Problemen im Buchungssystem sei mein Account nicht bebuchbar und müsste erstmal zurückgesetzt werden. Dieses Gespräch erfolgt am Sonntag und ich sollte bis spätestens Donnerstag hierzu zurückgerufen werden. Dieser Vorgang wiederholte sich in der kommenden Woche und gemeldet hat sich bis heute noch niemand. Daraufhin habe ich der Telekom eine Email geschickt, dass ich wegen dieses unprofessionellen Vorgehens nicht mehr an Entertain interessiert bin. Nur zwei Tage später kam dann das Password für den Media Receiver sowie eine nicht bestellte WLAN Bridge an (EUR 140). Ein Anruf bei der Telekom ergab, dass man auf meine Email mit der Stornierung reagiert habe... mit einer Neubeauftragung!Und da alles nicht so gut gelaufen sei, würde man mir auch noch EUR 50 Rabatt auf den Media Receiver geben. Ich habe zunächst nicht verstanden, wie man auf einen kostenlosen Receiver noch EUR 50 Rabatt bekommen kann, wurde dann aber aufgeklärt, dass die eigentliche Buchung im System ja erst im Februar erfolgt sei und seitdem wäre der Media Receiver nicht mehr kostenfrei. Wie mir dann weiterhin mitgeteilt wurde, "kann ich es ja dann auch einfach lassen, wenn ich mich da jetzt so anstellen will". Diesem Vorschlag bin ich gerne gefolgt und habe den Auftrag zu T-Entertain schriftlich per Einschreiben storniert.
    Mein Nachbar hatte sich den Stress schon früher gemacht und hat sich etwas mehr gefallen lassen. Gelohnt hat es sich allerdings nicht, da - wie ich mich mittlerweile selbst überzeugen konnte - die Bildqualität deutlich unterhalb von der in meiner Stadt verfügbaren DVBT-Qualität liegt. Das Menü des Receivers ist zudem vergleichsweise langsam.
    Trotz des Ärgers freue ich mich daher, dass es nun mit T-Entertain doch nichts geworden ist. Stattdessen erfreue ich mich nun an einem schönen Festplatten-Recorder und dem gesparten Geld.
    Viele Grüße!
    PS: Ich habe diese ganzen Berichte über den schlechten Service der Telekom bislang immer für Übertreibungen von Konkurrenten gehalten, da ich die Geschichten für unrealistisch hielt. Nun wurde ich eines eines Besseren belehrt...
     
  19. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Ein paar Absätze hätten das ganze auch übersichtlicher gestaltet ;)
     
  20. Chris9n

    Chris9n Gala

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    50
    Ich habe auch Entertain Comfort von der Telekom und bin eigentlich ganz zurfrieden.

    Bestellen musste ich das ganze natürlich wieder zweimal, da meine Bestellung irgendwo bei der Hotline verloren gegangen ist, aber das scheint ja schon fast normal zu sein.

    Bestellt habe ich die VDSL 16+ leitung, und bei mir kommen 1,6 MB/s an, da kann man also zufrieden sein.

    Der Festplattenrekorder funktioniert super, Umschaltzeiten sind mit denen eines DVB-S Receivers vergleichbar. Aufnehmen klappt super, auch wenn man nebenbei einen anderen Sender schaut. Bandbreite zum gleichzeitigen surfen ist auch noch vorhanden. Die Kostenlosen FIlme die man abrufen kann sind hauptsächlich RTL und Sat 1 Eigenproduktionen aber für Preise zwischen 1,99 und 4,99 kann man sich auch Hollywood Streifen ansehen.

    Verkabelt habe ich den Receiver und den Router per Powerline Adapter (Allnet 200MPs Set) klappt super und hat eine sehr stabile Verbindung.

    Bildqualität ist wesentlich besser als analoges Kabel, ich würde sogar sagen besser als digitales Kabel aber nicht so gut wie DVB-S.

    Ich kann das Entertainpaket nur weiterempfehlen, besonders für die 10€ Aufpreis im Vergleich zu meinem vorherigen Call & Comfort mit DSL 3000.

    Gruß Chris
     

Diese Seite empfehlen