1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Super8 Filme auf DVD

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Äbbelwoi, 13.12.06.

  1. Äbbelwoi

    Äbbelwoi Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    94
    Hallo!
    Ich habe eine Frage an die Experten des Videoschnitts:

    Ich möchte eine DVD mit alten Super8 Filmen per iDVD zusammenstellen. Die Super8 Filme liegen bereits in digitalisierter Form auf DVD vor. Da sie im MPEG2 Format (704x576) vorliegen, muss ich sie ja erst umkodieren. Ich dachte dabei an ffmpeg als Software. Die neukodierten Dateien würde ich dann gerne noch schneiden und dann per iDVD eine schöne DVD mit Menü zusammenbasteln. Die DVD sollte natürlich auch in jedem handelsüblichen DVD-Player laufen.

    Meine Frage ist jetzt, in welches Format ich die Mpeg2 Dateien am besten umwandeln soll, damit ich sie gut weiter bearbeiten kann und nur geringen (oder keinen) Qualitätsverlust habe? Schneide ich die Dateien dann am besten mit iMovie? Gibt es dazu sonst noch Tips oder Fallstricke, die ich beachten sollte? Ich mache das nämlich zum ersten mal.

    Vielen Dank schonmal!!!
     
  2. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
  3. Äbbelwoi

    Äbbelwoi Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    94
    Schon mal danke für die schnelle Antwort.

    Die beiden Threads kenne ich natürlich schon. Bin ja mittlerweile schon einigermaßen erfahrener (passiver) AT-Nutzer. Sogar die SuFu ist mir bekannt. ;)

    Wie oben geschrieben sind meine Fragen aber eher speziellerer Natur (s.o.).
     
  4. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    Naja dann haste nicht richtig gelesen. Einfach die .vob Dateien importieren in iMovie. Da brauchste an den MPEG2 Stream nix fummeln.
     
  5. Äbbelwoi

    Äbbelwoi Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    94
    Hmm, komisch aber weder iMovie noch iDVD kann die MPEG2 .vob Dateien importieren.
     
  6. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    Hm naja dann ffmpeg nehmen und ins dv-format convertieren
     
  7. Äbbelwoi

    Äbbelwoi Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    94
    Dankeschön!
     
  8. Hallo Leute,

    leider bin ich noch nicht so weit wie der Threadsteller und habe unsere alten Super 8-Filme digitalisiert.
    Es sind ca. 10 Filmrollen mit ich glaube jeweils 45 Minuten. Im Netz findet man viele Anbieter die einem die Filme digitalisieren und auf DVD brennen. Preis pro Minute 70 Cent. (10x45 Minuten x0,70 Euro = 315 Euro)

    Ich würde das aber lieber daheim selber erledigen. Nur was für ein "Gerät" brauche ich denn um die Filme zu digitalisieren und wie ist die Vorgehensweise ? (Links ?)

    PS: Die Suchfunktion habe ich genutzt und bin auf diesen Thread gestoßen ;)

    Edit: Mittlerweile bin ich auf Formac DV Studio getroffen. Damit würde es funktionieren, oder ?
     
    #8 Nuvolaris_03, 16.08.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.08.07
  9. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Du müsstest die S8-Filme von einer guten Leinwand mit einer mini-DV-Camera abfilmen. Dann kannst du sie ins iMovie importieren und dort bearbeiten (betiteln, Blenden etc.).
    Wenn du eine Camera benutzt, die auf DVD aufnimmt, bist du gleich dort.
    Ein Abtaster macht im Prinzip auch nichts anderes, nur dass er anstatt einer Leinwand eine Mattscheibe benutzt.
    Siehe auch:
    http://www.movie-college.de/filmschule/kamera/s_8-abtastung.htm
     
  10. Daran habe ich auch schon gedacht.

    Bin mir aber nicht sicher ob das dann eine qualitativ gute Arbeit wird.
     
  11. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Siehe meine Signatur...;)
     

Diese Seite empfehlen