1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Super Duper = sehr langsam?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von kasei, 28.01.07.

  1. kasei

    kasei Gast

    Ich erstelle gerade probeweise mit Super Duper ein Backup, doch leider läuft der Backupvorgang nur sehr langsam:

    [​IMG]

    Kann ich Super Duper irgendwie beschleunigen?

    Kasei
     
  2. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
    Du wirst dir für ein BackUp die Zeit nehmen müssen,damit hinterher alles gut funktioniert. ;)
    Beim ersten BackUp mit SuperDuper dauert es seine Zeit,danach mit der Smart BackUp Funktion geht es schneller.

    Auch an einer FireWire Festplatte kann es beim ersten BackUp Stunden dauern.
     
    #2 marcozingel, 28.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.07
  3. piepmiffy

    piepmiffy Gast

    hallo kasei,

    ich habe eine 80GB Festplatte und neulich ein BackUp mit SuperDuper gemacht und fand es auch recht langsam. Danach habe ich Carbon Copy Cloner getestet und hatte subjektiv den Eindruck, dies sei die schneller Methode.
    Oder Frag´doch mal beim Confu nach, er hat ein Tutorial zu SuperDuper geschrieben.
     
  4. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Das liegt nicht an SuperDuper sondern an der Festplattte. Ist das eine USb PLatte? Hängt die an einem HUb?
     
  5. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    es sei angemerkt dass superduper in einem test als eines der wenigen programme alle sicherheits- und backuprelevanten funktionen besaß (bewahren von metadaten,etc..)..


    eventuell dauert es deswegen etwas länger?

    kann mich aber über den speed nicht beschweren, wenn man später nur noch smart backups macht isses eh nich mehr so viel zeit die da draufgeht...war das das erste mal das du wa gebackupt hast? oder war das auch nen smart-backup?
     
    1 Person gefällt das.
  6. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    mit der bezahlten Vollversion braucht man ja nur 1x ein 1:1 Backup machen - danach hat man ja das Smart Backup - da dauert das Backup bei mir nach 1 Woche ca 12 Minuten
     
    1 Person gefällt das.
  7. kasei

    kasei Gast

    Ja, nein.

    Kaei
     
  8. kasei

    kasei Gast

    Ja, das erste Backup... und Du hast wohl Recht... da Super Duper die gesicherten Daten wohl verifiziert, kann es durchaus ein paar Stunden dauern (ca. 80 GB).

    Kasei
     
  9. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Firewire (400) ist unter OSX meist schneller als USB (480)
    schon oft gelesen
    kann also auch am USB Protokoll liegen
     
  10. kasei

    kasei Gast

    Mein Mac hörte auf zu rattern, folglich dachte ich, das Backup sei fertig... zum Glück schaute ich im Logfile nach:

    | 06:39:38 PM | Error | ditto: /Volumes/BACKUP/System/Library/Frameworks/ApplicationServices.framework/
    Versions/A/Frameworks/ATS.framework/Versions/A/Support/
    ATSServer: No space left on device


    Wieso merkt das Super Duper erst nach ein paar Stunden? Und wieso teilt einem das Programm nicht mit, dass das Backup nicht beendet werden kann?

    Aus meiner Sicht zwei bedenkliche Schwächen der Software... :(

    Kasei
     
    #10 kasei, 28.01.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.01.07
  11. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867

    die Backup Platte sollte dieselbe Größe wie die interne Platte haben
    anscheinend ist das bei dir nicht der Fall
     
  12. kasei

    kasei Gast

    Mit welcher Begründung?

    Das Backup muss auf dem Datenträger Platz finden, nicht mehr, nicht weniger. Ist dies nicht der Fall, sollte einem das Backupprogramm darauf aufmerksam machen - gleich am Anfang und mit einer deutlichen Meldung, nicht nach ein paar Stunden und nur im Logfile versteckt... :mad:

    Kasei
     
  13. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    komisch - mir ist klar: wenn ich 80 GB backupen möchte, brauch ich 80 GB freien Platz
     
  14. kasei

    kasei Gast

    ... das ist nur bei Backupprogrammen der Fall, die ohne Komprimierung arbeiten. Und ob das nun der Fall ist oder nicht: Ein Backupprogramm muss zuverlässig arbeiten, sprich einem über Probleme, die aufgetreten sind, deutlich informieren, was im Fall von Super Duper anscheinend nicht funktioniert... dass Super Duper erst nach ein paar Stunden merkt, dass mehr Speicherplatz benötigt wird, kommt dann noch hinzu.

    Nun ja, ich suche mir nun ein anderes Backupprogramm, zum Glück gibt's ja Alternativen! :)

    Kasei
     
  15. kasei

    kasei Gast

    Leider keine Alternative ist das Backupprogramm von Apple; es verifiziert die erstellten Backups nicht, was beim Wiederherstellen zu unliebsamen Überraschungen führen kann... :oops:

    Kasei
     
  16. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    nimm solange noch SuperDuper

    bald kommt TimeMachine und das ZFS Dateisystem für externe Festplatten - dann dürfte für viele das die erste Wahl sein
     
  17. kasei

    kasei Gast

    Ja, genau, so halte ich es... nicht perfekt, aber die beste Lösung im Moment! :D

    Kasei
     
  18. kasei

    kasei Gast

    Und mit einer genügend grossen Festplatte hat es auch funktioniert! :)

    Die "Idee" mit dem Komprimieren habe ich inzwischen an die Entwickler gemailt... nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!

    Kasei
     
  19. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Ich würde sagen, die Komprimierung von Backups ist eher eine ideologische Frage. Wenn das komprimierte Archiv defekt ist, nützt das ganze Backup nichts. Daher gibt es viele Verfechter der reinen Lehre: "Backups niemals komprimieren, sondern 1:1 als Kopie anlegen".

    *J*
     
  20. kasei

    kasei Gast

    Ja, diese Argumentation ist richtig... Archivierung hat dafür den Vorteil, dass ein Backup damit portabel wird, da man nur eine Datei verschieben muss (wobei dafür auch ein Container verwendet werden könnte, klar). Jedenfalls ist die fehlende Komprimierung nichts, was ich Super Duper als Nachteil ankreiden möchte... ;)

    Kasei
     

Diese Seite empfehlen