1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Super Duper oder andere Backup-Software?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lifi, 04.12.07.

  1. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Hallo! Erstmal welche Backup-Software ist am besten geeignet, um ein Systemcloning zu machen? In der Macwelt habe ich von SuperDuper gehoert, da ich aber ein Mac Neuling bin, haette ich die Frage, ob es wirklich so einfach geht, dass man es auf eine externe Festplatte bespielen kann.

    Wenn ja, wie gross ist denn das Abbild? Ich habe von 74,5 GB nur etwa 24 GB benutzt, werden da aber etwa auch die restlichen freien 50 GB mit ins Abbild gezogen und unsinnvollerweise das Abbild zur einer viel zu grossen Datei fuehren? Oder wird da nur etwa 25 GB berechnet?

    Wie genau ist das System-Cloning? Kann ich, wenn es sein muss, das Image einfach auf die interne ziehen (wie geht das hier so genau?) und dann wieder loslegen?

    Und auf was fuer eine externe Festplatte sollte ich eurer Meinung nach speichern? Bin grad am Ueberlegen, was fuer eine externe ich anschaffen soll. FW 400 soll sie schon haben, und 2,5 Zoll. Gibt es da in diese Richtung was Gutes und auch Guenstiges?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Es wird nur kopiert was auch belegt ist. Carbon Copy Cloner macht das gleiche wie Super Duper und das auch noch kostenlos (wenn es sein muss). KayHH
     
  3. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Warum sagst du, wenn es sein muss. Sind da irgendwelche Nachteile ersichtlich?

    Und es werden nur 25 GB verbraucht, wenn ich es richtig sehe. Kann man da wirklich, wenn man will, einfach das System von ner 80 GB Festplatte auf 160 GB ueberspielen und dann die 160 GB einbauen? Oder muss man noch was aktivieren?
     
  4. Weil viele Leute heutzutage alles kostenlos haben wollen und nicht bereit sind die Arbeit anderer auch entsprechend zu entlohnen - ausser es muss halt sein weil zum Beispiel kein Mac vom LKW fallen wollte.

    Sollte funktionieren, du musst allerdings darauf achten das deine Sicherung auch startfaehig (bootfaehig) ist.
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Auch ganz kostenlos und man braucht nicht immer auf der Suche zu sein, ob es ein Update gibt oder ob das Programm noch nach einen Update überhaupt noch läuft, ist für das Clonen des Systems das FestplattenDienstProgramm.
     
  6. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Hab hier das englische OS, denk aber dass FestplattenDienstProgramm im englischen das DiskUtility ist. Und dann einfach auf "New Image" gehen und auf eine externe speichern? Stimmt das?

    Und dann noch die Frage zu der Hardware an sich, kann ich jede x-beliebige 2,5 Zoll Festplatte in ein Gehaeuse einbauen und dann umformatieren? Kann man eigentlich eine externe Festplatte partitionieren? Wuerde gerne, eine System-Backup-Partition (ca. 40 GB) gross erstellen, wo ich eben das Abbild des Systems reinzieh, und dann den Rest wuerde ich gerne fuer Musik bzw. meine Filme, die ich mit FinalCutPro erstellen werde, benutzen. Es sollte, wenn moeglich, auch fuer Windows lesbar bzw. schreibbar sein.

    Wenn es sein muss, werde ich halt dann den restlichen Speicher einmal in MacOS X Jornaled und einmal NTFS partitionieren, oder wie? Geht es so? Kann ich mit Mac OS X 10.4.11 NTFS erstellen?
     
  7. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Super Duper ist perfekt. kann ich nur empfehlen. SD hat auch im Test aller Backupsoftware im Macwelt oder Macup... gewonnen. Ist perfekt. Lohnt sich auch zu kaufen. ich nutze es täglich und mache meine Vollsystembackups von knapp 400 GB in 30min...
     
  8. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    @alle: erstmal vielen Dank fuer die Antworten. Ich werde mich wohl noch fuer eine der zwei entscheiden. Doch brauchts zur Ausfuehrung noch das Klaeren folgender Fragen:

    Waere nett, wenn mir einer das erklaeren koennte. Meines Wissens kann man unter Windows XP eine externe Festplatte aufgliedern. Aber ich habe kein Parallels/Bootcamp installiert, womit ich Windows installieren kann. Und eigentlich will ich ja ein "sauberes" Abbild haben, wo ich noch nicht so rumexperimentiert hab. Das kommt noch spaeter...

    Soll ich mit meinem Windows Rechner die externe formatieren, und nen Teil unformatiert lassen, oder geht es auch unter OS 10.4.11?

    Und noch welche Festplatte?
     
  9. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Meines Wissens ist das Clonen einer Platte/Partition auch bei SuperDuper kostenlos.
    Nur die Backup-Lösung ist kostenplichtig.
    Zudem ist SD gegen fast alle anderen Lösungen die schnellste.
     
  10. Das Festplattendienstprogramm/DiskUtility kann externe Festplatten partitionieren, jedoch keine NTFS Formatierung (aber FAT32 welche man dann mit Windows umformatieren koennte?)

    Wenn der Zugriff ueber ein Netzwerk funktioniert ist die Formatierung der Festplatten uninteressant.

    Bzgl. SuperDuper! mit der nicht registrierten Version kann man 1:1 Kopien erstellen. Will man allerdings inkrementelle Sicherungen nutzen (d.h. es wird nicht immer alles 1:1 kopiert sondern nur die Daten die sich tatsaechlich geaendert haben) muss man SuperDuper! kaufen.
     
  11. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Nee, es wird normal angeschlossen, kein Netzwerkbetrieb. Also, waere eine Formatierung schon erswuenschenswert. Ich werde mal morgen in den gruenen Laden reingehen und die Mitarbeiter ein bisschen ausfragen, ob die da bissl mehr wissen...Werde auf jedem Fall, die Ergebnisse hier posten. Trotzdem koennt Ihr mir weitere gute Ratschlaege geben, es ist ziemlich interessant! Hab auch die SuFu angeworfen und z.B. gelesen:

    Vielen Dank fuer die Antwort mit dem Unterschied zwischen der Trial und Vollversion. Da bei mir nur das anfaengliche Abbild relevant ist (das System), denke ich mir, dass ich als Schueler bissl Geld sparen kann und nun die Trial verwende. Da ich sowieso meine fertigen Produkte (manuell) auf die externe draufziehen will, brauche ich die inkrementelle Funktion nicht.

    Ich dachte, dass FAT 32 des Limits von 4 GB aufgesetzt ist, oder bin ich falsch in der Annahme?

    @Soul Monkey: Hast du schon mal eine externe partitioniert? Hab ja gesehen, dass du mal Momobay kaufen wolltest. Was ist dabei rausgekommen?
     
  12. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Hab den Artikel zu FAT 32 gefunden, aber anscheinend muss ich das unter Windows tun. Eigentlich kein Artikel, sondern nur Ansammlungen von Tipps&Tricks

    Mac-Solution?
     
  13. Habe ich dann nicht gekauft sondern eine LaCie, diese war anfangs auch partitioniert (100 GB und 60 GB als Backup Partitionen) mittlerweile wird sie aber nur noch mit einer Partition genutzt.
     
  14. Odin Avatar

    Odin Avatar Antonowka

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    352
    Und was ist der Nachteil an "Festplatten....", da die meisten hier scheinbar ein "externes" Program benutzen?

    Danke,
    Joachim
     
  15. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Die anderen Programme haben mehr Funktionen, so können sie auch Backups von einzelnen Ordner und Dateien machen und die auch aktualisieren.
    Ich selbst habe nie ein anderes Tool für Systemklone oder Images gebraucht, als das Festplattendienstprogramm. Freunde von mir schwören auf CCC oder SD, aber wie gesagt ich Backuppe nur im ganzen und da ist bei mir das Festplattendienstprogramm erste Wahl, willst du es umfangreicher haben schau dir die anderen Tools an, vielleicht sind die Feinheiten, die die mehr können für dich entscheidend.
     
  16. Odin Avatar

    Odin Avatar Antonowka

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    352
    Kann ich aber mit das "Festplatten..." inkrementelle Sicherungen machen oder nur Komplett-Sicherungen?

    Danke, Joachim
     
  17. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Das ist der Vorteil der anderen Software, du kannst zwar auch mit dem FestplattenDienstprogramm einzelne Ordner als Image sichern, aber willst du die Daten dann nur aktualisieren geht das nicht, sowohl das System incl. Allem geht nur ganz, und auch einzelne Ordner können nur ganz gesichert werden. CCC und SD hab da wie gesagt nur höerensagen Erfahrung können auch inkrementelle Sicherungen.
     
  18. lifi

    lifi Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    189
    Was meinst du mit Festplatten? Meinst du mehrere Festplatten in einem Laptop? Geht zwar bei MBP, aber da ich (und so wie du, wie ich des deiner Sig entnehmen kann), "nur" MB besitzen, muss man ja auf ein externes zurueckgreifen.

    @Macbeatnic: Wenn das systeminterne Backup-Programm ein ganzes Backup vom System mit den Programmen (wichtig, mit den Programmen, nicht nur Benutzerdaten) machen kann, waere ich auch vollkommen zufrieden.

    EDIT: Ich glaube, dass damit nur einmalige Images gemacht werden kann. Zumindest ist bei mir nur "New Image", und dann musste ich den Ordner aussuchen. Weiter bin ich ja ohne Speichermedium nicht gekommen, aber vllt verbirgt sich hinterm naechsten Schritt weitere Optionen. Waere nett zu wissen, allerdings...
     
    #18 lifi, 06.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.07
  19. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
  20. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Das geht, entweder kannst du die Platte(es wird nur der tatsächlich benutze Speicherplatz gespeichert(also von einer 320iger Platte sind 120 belegt, dann ist das Image nur 120 groß nicht 320) als Image sichern oder du kannst mit dem Festplattendienstprogramm auch einen Systemklone anlegen(bootfähig) über die wiederherstellen Funktion. Das Image kann z.B. bei einem anderen Rechner mit dem Migrationsassistenten genutzt werden oder bei Neuinstallation, muß dann nur gemountet werden und wird dann per Target Modus als anderer Mac erkannt. Das bootfähige System kann jederzeit zum Starten benutzt werden oder auch auf eine neue Platte zurückgespielt werden, ebenfalls mit dem Festplattendienstprogramm. Image und bootfähiges System wird mittels Start von der DVD und dem dortigen Festplattendienstprogramm durchgeführt.
     

Diese Seite empfehlen