1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Suche wöchentliche Wirtschafts/Politik Zeitung

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von valv90, 06.07.08.

  1. valv90

    valv90 Elstar

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    72
    Hallo ihr,

    Ich werde nächstes Schuljahr einen Wirtschafts-Leistungskurs belegen und möchte daher informiert bleiben.Welche Zeitung,bzw die Wochenend-Ausgabe von Tageszeitungen könnt ihr empfehlen?
     
  2. homer_s

    homer_s Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    636
    Die Zeit
     
  3. ecinaeo

    ecinaeo Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    633
    Wenns auch ein Magazin sein kann, dann kann ich dir 'Die Wirtschaftswoche' ans Herz legen ...
     
  4. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    .. Wirtschaftswoche o_O
     
  5. torstenb

    torstenb Carola

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    112
    Handelsblatt
     
  6. seminarius

    seminarius Querina

    Dabei seit:
    06.06.07
    Beiträge:
    181
    - FAZ
    - FAZ am Sonntag
    - FAZ.de => ist kostenlos und aktuell
     
  7. Wan

    Wan Pferdeapfel

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    78
    Oder Du kaufst Dir einmal im Monat das Manager-Magazin. Ist unterhaltsam, informativ und kommt cool bei den Mädels ;)
     
  8. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    The Economist.
     
  9. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Nich wöchentlich aber immer gut : BrandEins.
     
  10. Nebukadnezzar

    Nebukadnezzar Allington Pepping

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    188
    das ist schwer ;)

    also:

    - die Zeit ist außer Frage eine der lesenswerten Blätter, gutes Deutsch, tollen politischen Teil, noch besseren Gesellschaft- und Feuilleton teil, der wirtschaftliche ist imho etwas dürftig
    - die FAZ ist zwar eine Tageszeitung, deckt aber alle Bereich sehr gut ab! Allerdings benötigt man zu den Kommentaren und Glossen ein Gegengift, da empfehle ich die TAZ. Die konservative Grundhaltung der FAZ ist schwer verdaubar!
    - Manager Magazin ist ein Show-Off Magazin (ähnlich wie Focus), mehr nicht, imho
    - Wirtschaftswoche - brauchbar, aber eher zu kurz gehalten
    - meine Empfehlung: "The Economist" - gut für das Englisch, zwar auch sehr konservativ aber inhaltlich bzgl. Fakten unschlagbar! Ich arbeite seit mehr als 12 Jahren im internat. Management und möchte meinen Economist nicht missen - ausgezeichnet recherchiert und inhaltlich auf den Punkt!

    Hoffe, das hilft!

    Nebu
    :cool:
     
  11. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Ohja, der Focus ist ganz schlimm - die BILD unter den Wochenmagazinen :)
     
  12. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889

    Ich weiß ja nicht, ob jemand der Mesach, Abed-Nego und Sadrach auf dem Scheiterhaufen verbrannt hat, weil sie sein goldenes Kunstwerk nicht anbeten wollten, wirklich über freie Medien urteilen sollte... ;) :D
     
  13. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Vielleicht ist die Reinkarnation ja milde gestimmt :)
     
  14. valv90

    valv90 Elstar

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    72
    Danke für die ganzen Antworten.
    Ein Jahresabo bekomme ich geschenkt, hier habe ich mich einfach mal für "Die Zeit" entschieden.
    Da ich als zweiten LK Englisch belegt habe ist aber "The Economist" auch sehr interessant und wird wohl auch sporadisch gekauft werden. Vorallem der unterschiedliche Blinkwinkel Englisch-Deutsch ist sicher ziemlich interessant.
     
  15. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Gute Wahl, wie ich finde... ;)
     
  16. Nebukadnezzar

    Nebukadnezzar Allington Pepping

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    188
    @T-lo - alles zu seiner Zeit !
    ja, wir sind milde gestimmt, aber nicht immer ;)

    Die Zeit ist super - lese ich auch jede Woche und jedesmal mit genuß! Eine tolle Wahl!
     
  17. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.245
    Naja, in der Redaktion sitzen mittlerweile zu viele Weltverbesserer, und den Feuilleton-Chef Jens Jessen habe ich seit seinem menschenverachtenden Video-Blog zu den Münchner-U-Bahn-Schlägern wirklich gefressen.

    Wen es interessiert (ungefähr ab 2:40 wird es "interessant"): http://www.youtube.com/watch?v=lXhLAdPFROs
    P.S. Man beachte das Gemälde im Hintergrund!
    Ergänzung: Das sogenannte Beispiel der Intoleranz, das Jessen anführt hat nach Aussage der Hochbahn Hamburg nie statt gefunden, denn bei ihnen wird jede Notbremsung protokolliert. Darüber gab es diverse Medienbericht in Folge dieses Blogs.
     
  18. Nebukadnezzar

    Nebukadnezzar Allington Pepping

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    188
    ... auch wenn dies nicht der Ort für politische Diskussionen ist, muss ich das mal kommentieren ;)

    Ich glaube, wir sollten nichts gegen Weltverbesserer haben - meines Erachtens gibt es viel zu wenige Weltverbesserer!

    Für die unheimliche Brutalität in München, wird ja heute das Urteil gesprochen und ich hoffe, es ist hoch!
    Was den Videokommentar von Jessen angeht, so war dieser wirklich erbärmlich und dumm, allerdings nicht ausreichend für einen Rücktritt! Wenn es danach geht, hätten wir uns schon nach der ersten Regierungserklärung von Birne das Desaster 16 Jahre Kohl erspart ;)
    Ob es nun diesen Vorfall in Hamburg gegeben hat, weiß ich nicht - allerdings gibt es sowohl krakelende Besoffene als auch fortwährend rassistische Kommentare jeden Tag in den deutschen U-Bahnen. Sowohl das eine, als auch das andere ist eher unerträglich - wobei ich für mich noch eher mit Bestrunkenen als mit Rassisten leben kann.

    Was nun "Die Zeit" angeht, so hat sie wenigstens eine liberale Grundhaltung und einen offenen Diskussionsraum in den Artikeln. In einer Zeit, in der unerträgliche Figuren wie ein Roland Koch noch Interviews geben und in der Öffentlichkeit ertragen werden müssen und in der die Minister-Zumutung Schäuble die Privatsphäre in Grund und Boden stampft, stellt somit die Zeit wenigstens eine annehmbare Gegenposition dar!

    Das war jetzt einfach notwendig :p

    Nebu
    :cool:
     
  19. teh alex

    teh alex Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    252
    das trifft ja wohl eher auf den stern zu!
    zugegeben, spiegel liegt unter den dreihen klar vorne, aber focus liegt meiner meinung nach ganz klar vor dem linken bildzeitungsabklatsch ... außer 5 schöne fotos ist im stern irgendwie schon lange nichts mehr zu finden -

    ontoppic:
    The Economist & Handelsblatt - beides sehr gut, such dir ne Sprache aus ;)
     
  20. Wunderkind

    Wunderkind Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    480
    Eine Entscheidung, gebunden an Dein persönliches Leseverhalten scheint mir die beste.

    Ich möchte Dir auch einige Tipps geben:

    Warum liest Du die verschiedenen Zeitungen nicht einfach zwei Wochen kostenlos Probe, bevor Du Dich ein Jahr bindest? Eine Entscheidung, gebunden an Dein persönliches Leseverhalten scheint mir die beste.
    Ich würde auch in Erwägung ziehen, die täglichen Nachrichten in den Onlineausgaben der Zeitungen zu lesen. So kannst Du mehrere Zeitungen kostenlos lesen und ersparst Dir den Papiermüll. Auch wichtig für Schule und Studium: Interessante Artikel kannst Du Dir (von mir aus über eines der neuere Social-Bookmark Dienste) "merken" um z.B. später in Seminararbeiten oder Hausarbeiten Bezug daraf nehmen zu können oder einfach nur aus Interesse erneut zu lesen. Das ist bei der Papierausgabe schwer möglich.

    Ein wöchentliches Wirtschaftsmagazin halte ich da in der Papierfassung als sinnvoller, denn das nimmst Du gerne mal mir aus dem Haus, jedenfalls eher als die (unhandliche) Tageszeitung. Auch hier würde ich Dir die Lektüre verschiedener Magazine raten, bevor Du Dich auf eines festlegst.
     

Diese Seite empfehlen