• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

[11.0 Big Sur] Suche USB Hardware zum Digitalisieren alter MCs

QWallyTy

Welscher Taubenapfel
Mitglied seit
15.02.05
Beiträge
767
Moin,

ich will für einen Freund als Geschenk diverse alte MCs digitalisieren und auch ich habe hier noch diverse MCs rumfliegen bei denen es sich bei der ein oder anderen lohnen könnte sie digital vorliegen zu haben.

Leider nenne ich kein vernünftiges Tapedeck mehr mein eigen und finde daher Lösungen aus Tapedeck inkl. Wandler und USB Schnittstelle recht interessant.

Die Dinger gibt es ja ab ca. 30 EUR an jeder Ecke.

Ich hätte jetzt aber schon gerne was das die Qualität der alten Tapes durch miese Technik nicht noch mehr verschlimmert / vielleicht das Signal sogar schon ein wenig entrauscht, …

Wenns da wirklich schmerzfreie / gute Hardware gibt könnte die gerne auch etwas mehr als der übliche 30 EUR Kram kosten.

Habt ihr da Erfahrungen / Empfehlungen?
 

Polar Bear

Becks Apfel (Emstaler Champagner)
Mitglied seit
31.01.19
Beiträge
328
Der AD Wandler ist nicht der Faktor bei der Qualität. Das Tapedeck und die Qualität der Aufnahme ist entscheidend. Ist genauso wie bei Platten.
Allerdings entmagnetisieren sich alte Tapes im Laufe der Zeit und der Klang leidet dadurch.
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.755
Hast du keine Bekannten, die vielleicht ein hochwertigeres Tapedeck im Keller rumfliegen haben?
Oder ein älteres Autoradio mit Kassettenteil?
Vor einer größeren Investition würde ich irgendwo mal die Bänder testen. Je nach Marke und Lagerung kann es da schnell zu Enttäuschungen kommen.
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.574
Ich höre bei denjenigen, die ihre alten Tapedecks noch einmal in Betrieb nehmen, von altersbedingten Totalausfällen wegen der Konstruktion mit Riemen. Direktantriebe, bei hochwertigeren HiFi-Komponenten, sind wahrscheinlich nicht so gefährdet.

AD-Wandler ist schwierig bei 30 Euro, viel schlimmer noch ein evtl. integrierter Vorverstärker (Rauschen), selbst wenn die Bänder Idealzustand haben sollten, wovon ich mal nicht ausgehe.

Insgesamt bezweifle ich, dass Du mit 30 Euro auch nur näherungsweise zufriedenstellende Digitalisierungsresultate bekommst. Mit Audiointerface, Cinch-Kabeln, einem guten Vorverstärker könnte was gehen. Aber selbst da ist eine Digitalisierung "in Echtzeit" (plus evtl. Nachbearbeitung) nötig.
 

doc_holleday

Graue Französische Renette
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
12.248
Was meiner Meinung zur Fragestellung noch dazu gehört, aber noch nicht genannt wurde, ist das Ausgabe-Format. Nur mit Digitalisieren wird es ja nicht getan sein. Sollen Playlists von MP3s/AACs entstehen? Soll das ganze portionsweise wieder auf CDs gebrannt werden, um den in sich geschlossenen Charakter des Ursprungsmediums zu erhalten?

Weitere Fragen: um was für Aufnahmen handelt es sich den bei den Tapes? Sind das Konzertmitschnitte? Speziell abgemischte Inhalte (Überblendungen etc.)? Sind eingesprochene Passagen dabei? Oder irgendetwas in der Richtung, was den jeweiligen Content tatsächlich einzigartig in seiner Form macht?

Sollte das alles nicht der Fall sein und es sich bei den Tapes um "schlichte" Aufnahmen von Musiktiteln handeln, würde ich mir glaube den ganzen Umstand mit dem Digitalisieren der Tapes sparen und mich auf die Suche nach der enthaltenen Musik begeben und diese neu in einem modernen Format kaufen.

Kommt halt ein bisschen drauf an, wie viele "diverse MCs" sind. In der Größenordnung 3-5 Stück würde ich eher neu kaufen. Sind es Faktor 10 mehr, dann kann sich die Investition in Aufnahme-Equipment natürlich eher lohnen.

Unabhängig davon, kann man bei solchen Aufgaben auch immer mal schauen, ob man das in die Hände es Dienstleisters gibt, der im Zweifel die bessere Ausrüstung und mehr Erfahrung mit der Materie hat. Ja, klar, kostet auch Geld, aber wenn das Ergebnis stimmt, ist es ja vielleicht trotzdem gut ausgegebenes Geld.
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

QWallyTy

Welscher Taubenapfel
Mitglied seit
15.02.05
Beiträge
767
Moin,

schon mal danke für die diversen Antworten. Hier mal noch ein paar Stichpunkte:

- spontan fällt mir niemand ein der noch nen ordentliches Tapedeck sein eigen nennt aber da höre ich mich mal um
- es handelt sich um ein paar alte Hörspiele die es nicht digital zu kaufen gibt und diverse Mixtapes
- ich wäre schon zufrieden wenn das ganze halbwegs rauscharm als wav, flac, … auf dem Mac landet.
- großartig dran rumschneiden / Titel trennen, … möchte ich vorerst nicht
- das Resultat wird digital bleiben (vermutlich ein schöner USB Stick mit den Daten in verschiedenen Formaten