1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Suche Kaufberatung: Digitale Spiegelreflexkamera

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von SeNa, 18.12.09.

  1. SeNa

    SeNa Bismarckapfel

    Dabei seit:
    31.07.06
    Beiträge:
    146
    Guten Abend!

    Ich würde mir gerne eine digitale Spiegelreflexkamera zulegen, bin jedoch Anfänger und habe keine Ahnung auf was ich achten sollte.
    Preislich sollte sie nicht so teuer sein, da ich ja eh noch Anfänger bin, sollte aber trotzdem gut sein.
    Naja ich hoffe die Kenner können mir hier ein paar Empfehlungen aussprechen. =)

    mfg
     
  2. Synoxis

    Synoxis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    1.774
    Ich würde dir raten am besten mal in einen Fotoladen zu gehen und dich dort beraten zu lassen, die können dir da mit Sicherheit am besten und vorallem direkt helfen wenn du erklärst was du suchst.
     
  3. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Es werden wohl eher persönliche Vorlieben als Empfehlungen werden, die ausgesprochen werden.
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also sowas wie, min. eine Nikon D700. Alles andere ist nur Spielzeug und C.... ist es doof. S... kann nichts. Dazu natürlich ein 24-70/2.8 und das 14-24/F2.8. Natürlich darf das 70-200/F2.8 VRII nicht fehlen :D

    Du solltest auch mal deine Vorlieben aufzählen. Willst du mehr Tiere oder mehr Landschaften knippsen? Eher Personen oder vielleicht doch Makroaufnahmen machen.
     
  5. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Als absoluter Anfänger rate ich dir von einer DSLR erstmal ab. Nimm lieber eine Bridge à la Sony Cybershot DSC-HX1...
     
  6. SeNa

    SeNa Bismarckapfel

    Dabei seit:
    31.07.06
    Beiträge:
    146
    also ich habe vor eine weltreise zu machen im september 2010 und will mich ein bisschen in die foto materie einarbeiten, somit sollte sie schon ein allrounder sein...
     
  7. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Was die HX1 auch ist. Oder die Canon Powershot G11... DSLRS sind imho für einen Anfänger einfach ein Overkill, mal ganz abgesehen davon, dass sie einfach extrem unhandlich und relativ schwer sind...
     
  8. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Für eine Weltreise empfehle ich eine „Allroundkamera“, wie Du selbst ja bereits schreibst. Also eher etwas kleines, das trotzdem gute Fotos macht.

    Ich denke, bei einer Weltreise entstehen meist reine Erinnerungsfotos und keine fotografischen Kunstwerke.

    Meine Empfehlung also: Eine Kompaktkamera oder allenfalls eine Bridge-Kamera. Egal, wofür Du Dich entscheidest, die Kamera sollte robust genug sein, Deine Reise überstehen zu können, egal wie das Transportmittel oder die jeweiligen Ziele aussehen. Außerdem solltest Du bei den Akkus darauf achten, sie überall aufladen zu können oder im Zweifelsfall Batterien verwenden zu können, die man fast überall auf der Welt kaufen kann.
     
  9. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
  10. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Die kleinsten Modelle von Canon, Nikon, Sony und Olympus dürften ausreichen, wobei ich eher zu Canon/Nikon raten würde, wenn es denn auf Biegen und Brechen eine Spiegelreflex werden soll. Ein Kitobjektiv dürfte für den Anfang reichen. Ähnliche Fähigkeiten haben die besagte G11 und die Nikon P6000.

    Bei Weltreisen gibt es zu bedenken, dass höherauflösende Fotos mit einem großen Farbraum viel Speicherplatz verbrauchen, also solltest du eine Möglichkeit einplanen, die Bilder zwischendurch von der Kamera herunterzuladen (Notebook, Imagetank etc. pp.) oder mehr Speicherkarten mitnehmen. Es wird zu entscheiden sein, ob du die Bilder in JPG machen möchtest (wozu ich dir eher rate) oder im RAW-Format (was bei wahrsch. Tausenden Urlaubsfotos meist Platzverschwendung ist und wenn die Fähigkeiten zur Bearbeitung noch nicht da sind verbraucht es einfach zu viel Speicherplatz).

    Im Fotocafé gibt es schon eine Menge Threads zu diesem Thema.
     
  11. SeNa

    SeNa Bismarckapfel

    Dabei seit:
    31.07.06
    Beiträge:
    146
    was haltet ihr von der hier? EOS 500D
     
  12. snoman

    snoman Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    140
    Hi SeNa,

    ich rate (auch) von einer Spiegelreflexkamera ab. Bei einer ganzen Reihe von Bekannten endete das mit einem langen Gesicht. Die Erwartungshaltung an eine DSLR geht ja meist in die Richtung "Mit einer Spiegelreflexkamera mache ich viel bessere Bilder als mit einer von diesen kleinen Kompaktkamera". Das ist ein häufiger und meist teurer Irrtum. Wenn Du möglichst viele, schöne und bleibende Erinnerungen von Deiner Weltreise festhalten möchtest dann kauf Dir eine schnelle, handliche und für Dich komfortabel bedienbare Kompaktkamera eines erfahrenen Herstellers (Fuji, Nikon, Canon, Panasonic, Sony).

    Und außerdem kann ich Dir aus eigener Erfahrung empfehlen, Dich generell etwas auf die Reise und die anstehenden Ziele vorzubereiten damit Du nicht nur der Reisegruppenmeute hinterher läufst und die 87.454te hochauflösende Aufnahme der Standardsehenswürdigkeit machst sondern auch die nicht so üblichen aber oft viel sehenswerteren Dinge findest.

    Viel Spaß und gute Reise
    Snoman
     
  13. SeNa

    SeNa Bismarckapfel

    Dabei seit:
    31.07.06
    Beiträge:
    146
    hey danke!

    ja es geht nicht nur um die weltreise, ich wollte sowieso gerne ins fotografieren mit dslr einsteigen.
     
  14. AluBook

    AluBook Meraner

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    231
    Hallo SeNa

    Es ist immer Schwierig das passende Produkt für jemand, denn man nicht kennt zu finde. Du hast hier bisher einige sehr gute Ratschlage erhalten, wenn du dich an diese hältst wirst du sicher etwas finden, was für dich passt ;)

    Grundsätzlich muss ich mich allen anderen Anschliessen wenn du keine Erfahrungen mit der Materie hast ist es sicher nicht die beste Lösung direkt die Fotos deiner Weltreisse mit einer Spiegelreflex Kamera zu machen... Denn etweder du wirst nicht glücklich mit dem Ergebniss oder du wählst einfach den Automodus, denn aber jede billige Kamera auch hinbekommt! Ich will hier nicht deine Fahigkeiten oder deine Motivation schlecht reden sondern dir einfach keien falschen Hoffnungen machen.

    Wenn du nun aber sagst, dass du sowieso mit Fotografie beginnen möchtest und auch bereit bist genügend Zeit zu investieren, bevor du deine Reisse antrittst kann ich dir folgendes empfehlen:

    Wie "Irreversibel" schon sagte würde auch ich dir zu Canon/Nikon raten. Ich persönlich bevorzuge Canon, dass ist aber eher eine vorliebe und muss von jedem selbst entschieden werden. Am besten nimmst du dir genug Zeit und gehst in ein Fotogeschäft und siehst dir die Geräte in Ruhe an und entscheidest dann was für dich Eher passt.

    Die EOS D500, die du oben erwähnt hast ist sicher ein super Model, ich fotografiere selbst mit dieser und bin sehr zufrieden. Aber warscheinlich würde dir auch eine 450D oder sogar eine 1000D reichen. Der einzige grund direkt die 500D zu kaufen ist die möglickeit FULL HD-Videos aufnehmen zu können aber das wiederum ist eigetlich nicht der Haupteinsatzweck einer DSLR.

    Egal welches Modell zu bevorzugst, am ehnsten würde ich dir zum "EF-S 18-55 IS" Kit raten, dass Objektiv ist zwar nicht dass beste aber für dein Afange mehr als ausreichend. Wenn du wirklich gefallen an der Fotografie findest, kannst du dir zu einem späteren Zeitpunkt immernoch zussätzliche oder bessere Objektive kaufen ;)

    So long...
     
  15. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Oder sogar besser. Eine Weltreise macht man ja nicht alle Tage
     
  16. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Für Weltreisende:
    Pentax k200d
    Weil: Kann alles, ist extra abgedichtet (gegen Spritzwasserungen und Staubungen, wie sie speziell bei Weltreisen vorkommen) und funktioniert mit normalen Batterien, wie sie überall erhältlich sind (natürlich auch Akkus..
    Und preislich attraktiv, da kommt keine hochwertige Bridge mit!
     
  17. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Wichtig ist die Haptik. Hatte eine Olympus und die war von der Haptik viel schlechter als die jetztige Nikon D90.
     
  18. snoman

    snoman Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    140
    Ok, dann sei bald willkommen im Club derer, die sich Fotografieren auch gern mal den einen oder anderen Euro kosten lassen :-D

    Ich erlaube mir noch zwei Tipps:

    zum Thema "Reise": floffl und Thaddäus haben es schon gesagt: nimm Dir eine kompakte Cam mit, die alles mitmacht und einen richtig, guten Vollautomatikmodus hat und die SCHNELL einsatzbereit ist und SCHNELL auslöst. Vergiss es, mit einer DSLR auf große Reise zu gehen mit der Absicht, tolle Erinnerungsfotos zu machen, vor allem wenn Du noch nicht so viel Erfahrung damit hast. Glaub mir, Du kommst besser weg, wenn Du Dir eine Kompakte mitnimmst und Dir die auch extra für die Reise kaufst, unabhängig von Deinem DSLR-Wunsch (der sich eh nicht mit 200-300 Euro befriedigen lässt).

    zum Thema "DSLR": eine DSLR ersetzt keine Kompakte, wie der obige Absatz ja schon ausdrückt. Ich habe eine Canon 50D (angefangen mit der 350D) mit div. Optiken und als ImmerDabei-Kompakte für Schnappschüsse eine schon etwas betagte Fuji Finepix f810 (die ich übrigens auch heute noch guten Gewissens sehr empfehlen kann).
    Verwechsel bitte auf keinen Fall die günstig gehaltenen DSLR-Kit-Lockangebote der Hersteller mit dem PREISGÜNSTIGEN UND GUTEN Einstieg in DSLR-Fotografie. Vergiss Features wie HD-Video, Live-Preview und die immer irrsinniger werdenden Pixelschlachten der Sensoren.
    So, und wenn DSLR für Dich jetzt noch immer interessant bist dann kannste weiter lesen :-D

    Wenn Du zu Beginn 800-1000 Euro in einen Body und eine anständige Optik investierst, dann bekommst Du auch gute Komponenten (wenn Du Dich anständig beraten lässt und letzteres ist unerlässlich für einen Einsteiger).
    All die Aussagen, "das Kit-Objektiv wär gar nicht so schlecht" oder "dieser oder jener Body reicht für Dich" etc. kann ich von der Sache kaum so stehen lassen denn es zeigt doch immer wieder, dass diese Optiken streng genommen nix auf nem SLR-Body zu suchen haben außer zu Beginn dem Einsteiger ünerhaupt das Fotografieren technisch zu ermöglichen. Und Bodies kauft man sich nicht nur einmal im Leben, gute Optiken allerdings schon. Also mein Tipp: lieber zu Anfang am Body sparen und gleich in eine gute Optik investieren und wenn es hier keine Kit-Lockangebote der Hersteller gibt dann gibt es aus ganz bestimmten Grund keine...;)

    gruß
    snoman
     
  19. SeNa

    SeNa Bismarckapfel

    Dabei seit:
    31.07.06
    Beiträge:
    146
    danke für die ganzen antworten!
    also hab mir gedanken gemacht, denke ne bridge-cam is wohl die beste lösung!
    hat zufällig jmd noch eine die er nicht mehr braucht? bitte per pm melden!
    danke!

    mfg
     
  20. SeNa

    SeNa Bismarckapfel

    Dabei seit:
    31.07.06
    Beiträge:
    146
    hm also hab mich noch bisschen umgeschaut wollte mal fragen was ih von der OLYMPUS E-420 ZUIKO DIGITAL DOUBLE ZOOM KIT haltet schwanke zwischen der und der Sony DSC-HX1.
     

Diese Seite empfehlen