1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche (eine bestimmte) alternative zu Zucker..

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von TommyTom, 19.05.09.

  1. TommyTom

    TommyTom Empire

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    86
    Hallo zusammen,

    ich suche ne alternative zu Zucker um z.B. meinen morgendlichen Haferbrei :D zu süssen!

    Ich habe bei einer Bekannten mal etwas gesehen, das war super. War ein weißes feines Pulver, da hat schon ne halbe Messerspitze gereicht. Man musste nur die Dose öffnen und der Staub, der dadurch aufgewirbelt wurde bzw. eingeamtmet wurde, hat für die nächste halbe Stunde einen süsslichen Geschmack im Mund hinterlassen. Gibt es glaube ich in der Apotheke, bin mir aber nicht sicher??? Es war auf jedenfall pflanzlich und um Längen besser und gesünder als Zucker, Süssstoff etc.!!!?

    Kennt das jemand und kann was dazu sagen??? Habe leider keinen Kontakt mehr zu der Dame, sonst würde ich ja nachfragen...

    Oder hat vielleicht jemand einen Tip für mich. Sollte am Besten keine oder weniger Kalorien als Zucker haben aber auch keine Nebenwirkungen wie die ganzen Süssstoffe...

    Nehme z.Zt. Honig, aber der ist mir auch zu "massig"!
    Vielen Dank für Tips und Vorschläge!

    Gruss Tommy
     
  2. Tartaros

    Tartaros Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    102
    Ich nehme an du meinst Stevia...

    das gesündeste ist allerdings trotzdem Zucker. Woher kommt eigentlich immer der Blödsinn, dass Zucker ungesund ist? Klar, zuviel ist nicht gut, aber besser als ohne. Und die Zuckerersatzstoffe machen aufgrund des ausbleibenden Sättigungsgefühls (Insulin usw.) umso mehr dick

    Honig ist ja auch nichts anderes als Zucker mit ein paar paar zusätzlichen Sekundärstoffen.
     
  3. 00yo00

    00yo00 Macoun

    Dabei seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    122
    Vielleciht eminst du Kokain :p
     
    iNiKeY22 gefällt das.
  4. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Es gibt auch eine Substanz namens Aspartam, die ein hervorragender Süßstoff z.B. für Diabetiker ist. Das Zeug gibts auch in Pulverform.
     
  5. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Quelle:
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aspartam-suessstoff.html
     
  6. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Oh, diese Seite war mir neu, ebenso wie die dort dargestellten Erkenntnisse. Danke, Häuptling!
     
  7. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Ein Kumpel von mir hatte mal eine Alkoholvergiftung ohne Alkohol zu Trinken! Er hatte zuvie Coke Zero getrunken und der Arzt meinte wohl, das Aspartam darin wird zu irgendeinem Alkohol im Blut abgebaut. Bin seit dem ein wenig Skeptisch gegenüber Aspartam...
     
  8. Tartaros

    Tartaros Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    102
    Ich find Süßstoffe zwar auch nicht so pralle, aber sone Quellen kann man vergessen.

    Keine Angaben von Studien, Experimenten etc. in denen die Wirkung nachgewiesen wurde.
    Keinerlei Angaben von Quellen
    Wilde Behauptung, Polemik usw.

    also zur objektiven Information kann man sowas völlig vergessen. Das sind reine Behauptungen ohne jegliche Beweise

    /Edith sagt:

    Alkoholvergiftung durch Aspartam ist völliger Blödsinn.

    Was sagst du, wenn ich dir sage, dass Zucker auch ein Alkohol ist?
    Die Konzentrationen an Methanol (nicht Ethanol), die bei der Metabolisierung von Aspartam entsehen reichen bei weitem nicht für eine Alkoholvergiftung aus
     
  9. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Was für Honig nimmste denn? Ich esse meinen Porridge immer mit flüssigem Honig. Seit einiger Zeit gibt es den in nicht-tropfenden Dosierflaschen.

    Oder was meinst du sonst mit "massiv"?
     
  10. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Besser?
    http://www.wahrheitssuche.org/aspartam.html
     
    Bananenbieger gefällt das.
  11. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Über die Gesundheitlichen Risiken von Aspartam ist man in der Fachwelt uneinig.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aspartam#Gesundheitsfragen
     
  12. monika_g

    monika_g Fießers Erstling

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    127
  13. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Der Link in Post 5 hat es schon verraten! ;)
     
  14. Tartaros

    Tartaros Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    102
    na und? Opium wird auch aus Pflanzen gewonnen...


    Nein.. der Text ist kein Stück besser.
    Wieder keine Quellenangabe, keine Angabe von Beweisen für die Behauptungen.
    Außerdem fallen mir auf den ersten Blick diverse fachliche Fehler auf. So wird z.B. der Aspartamgehalt von Cola und dem Artikel ca. um das 1000fache übertrieben wird. Ich vermute da konnte jemand mal wieder nicht mit Einheiten umgehen
    Dass 1000 Liter Cola nicht gesund sind dürften jedem klar sein... Aber da kommen ganz andere Effekte zum tragen als die Toxizität von Aspartam
     
  15. TommyTom

    TommyTom Empire

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    86
    Ja, den nutze ich auch!!! Meinte auch mehr "massig"! Ich klatsche mir da irgendwie immer zu viel drauf, da es das Einzige ist, was ich an Süßkram esse. SOllte vielleicht einfacher mal etwas sparsamer sein und mein Problem ist hinfällig...!?
     
  16. offtopic

    offtopic Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.02.08
    Beiträge:
    779
    Man kann vielleicht eher was dazu sagen, wenn man wüsste, weshalb Du auf Zucker verzichten willst ...
     
  17. TommyTom

    TommyTom Empire

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    86
    Weil ich gerne versuche pflanzliche Produkte zu nehmen (ich weiß Zuckerrüben) und die Tage ist mir meine ehemalige Bekannte eingefallen, die halt o.g. planzliches Süssungsmittel benutz hat. Mir ist leider der Name nicht eingefallen und da sich die Damen sehr, sehr gesund und naturbewusst ernährt hat, dachte ich mir, daß sie mit dem Pulver was sie benutzt hat, wo ich ja jetzt weiß das es Stevia heißt, nicht falsch gelegen haben kann. Darum habe ich mir gedacht, frag hier mal nach!

    Es ging mir um den gesundheitlichen Aspekt oder besser gesagt, gibt es bei z.B. Stevia einen Vorteil oder vielleicht mehr Nachteile.
    Oder vielleicht bin ich auch einfach einem Irrtum unterlegen und einfach nur falsch informiert!?!?

    Gruß Tommy
     
  18. Das beantwortet allerdings nicht die gestellte Frage.
     
  19. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    wenn du honig als zuckerersatz nimmst, solltest du nach jeder einnahme des solchen die zähne putzen.

    honig haftet, auch als beigabe zum süßen, deutlich besser und leider nachhaltiger an den zähnen und kann zu erheblicher schädigung führen.
     
  20. Rootgar

    Rootgar Riesenboiken

    Dabei seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    287
    Also ich haue in meine (recht große) Kumme Haferflocken mit Milch (1,5% Fett), 2 Kaffeelöffel Honig.
    Ich lasse die Haferflocken wenn es zeitlich geht noch "aufgehen". DAS sättig dann richtig. ;)

    Eine schöne Woche noch euch allen! :-D

    [NAV]Rootgar

    edit: achso ja.... von Süßstoffen halte ich nicht sooo viel. Allerdings trinke ich Cola light koffeinfrei . ... ;)
     

Diese Seite empfehlen