Streaming-Rekord: Cardi B löst Taylor Swift ab

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 15.04.18.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    3.318
    Streaming-Rekord: Cardi B löst Taylor Swift ab
    [​IMG]


    Streaming wird zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Vertriebs von Musik. Diese Woche gibt es einen neuen Rekord bei Apple Music. Hier ist nicht die Rede von Rekorden bezüglich der Abonnenten, vielmehr über die Erfolge der Künstler. Cardi B löste jetzt Taylor Swift von der Spitze des Streamingdienstes ab.

    Konkret geht es um die Streams in der ersten Woche nach der Veröffentlichung eines Albums. Das neue Album "Invasion of Privacy" von Cardi B wurde in der ersten Woche über 100 Millionen mal geladen. Schon Mitte der Woche brachte es das Album, laut TheVerge, auf die doppelte Anzahl an Streams im Vergleich zur Rekordhalterin.
    Cardi B als Teil des Hip-Hop Erfolgs


    Generell sind Hip-Hop Alben auf Apple Music besonders erfolgreich. Dementsprechend setzt der Konzern auch stark auf dieses Genre. Der Fokus zeichnete sich bereits zu Beginn des Services mit Beats:1 ab. Passend dazu ist auch die Statistik rund um das Album "More Life" von Drake. Er konnte 33 Millionen mehr Streams auf Apple Music als auf Spotify erreichen.

    Auch beim Apfeltalk Editor's Podcast SE haben wir uns kürzlich stark mit dem Thema Musikstreaming beschäftigt.
     
  2. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    6.368
    Kannte sie nicht. Kurz angemacht. Ausgemacht :p
     
    ottomane gefällt das.
  3. saw

    saw Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.449
    Zwar bekannt, aber trotzdem nicht meine Musik ^^
     
  4. Greenie77

    Greenie77 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    03.11.11
    Beiträge:
    1.694
    08/15 trifft es sehr gut. Aber Apple ist gut in "think Mainstream".