1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steve Jobs Umgang mit Fans.....?....

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von StrangeDeath, 21.01.08.

  1. StrangeDeath

    StrangeDeath Jonagold

    Dabei seit:
    02.01.08
    Beiträge:
    22
    nAbend.
    Bin grad durch Zufall auf diesen interessanten Artikel bei Mac-Life gestoßen

    http://www.maclife.de/index.php?module=Pagesetter&func=viewpub&tid=1&pid=6062

    nachdem ich mir die Quellen angeschaut und ein bischen über besagte Dame recherchiert habe, denke ich dass die Geschichte glaubwürdig ist.

    Ich denke es ist eine unangemessene Reaktion von Steve, auch wenn wir natürlich nicht dabei waren und unser Urteil auf einer Sichtweise basiert, dennoch denke ich, dass sein Verhalten so nicht in Ordnung ist.

    Natürlich kann man jetzt davon anfangen, dass der Mann kein Wohltäter und auch kein Sozialarbeiter ist, sonder CEO einer Aktiengesellschaft, dennoch halte ich dieser Art und Weise mit "zahlenden" Fans umzugehen menschlich und letztlich auch wirtschaftlich für bedenklich.

    Nun meine Frage an euch, was denkt ihr zu dem "Vorfall"?

    Die gute Dame scheint in der amerikanischen Mac-Szene ja keine Unbekannte zu sein, ich halte es für ,wenn auch unwahrscheinlich, möglich, genug Öffentlichkeit(einschlägige Macgerüchte und Fansites, Apples offizielle Foren) herzustellen um eine Reaktion von Steve zu provozieren.

    Was denkt ihr dazu?
     
  2. 7eleven

    7eleven Gast

    Wenn man x Millarden auf dem Konto hat, wird man halt arrogant. Ich glaube da muss man schon sehr sehr willensstark sein, um nicht irgendwie hochnäsig zu werden. Traurig allerdings, er hätte ja zumindest mal Hallo sagen können.
     
  3. Juni884

    Juni884 Gast

    Ist nicht verwunderlich, ich mag Steve Jobs sowieso nicht besonders.
    Er ist ein Marketing-Mensch und steht nicht mehr hinter einer Philosophie oder soll man fast sagen, Ideologie, wie zum Beispiel damals Steve Wozniak.

    Da passt der Kommentar:
    Ich persönlich hoffe, dass der bald durch jemand besseren ersetzt wird, Bill Gates bei Microsoft ist mir hundert Mal sympatischer gewesen.
     
  4. sasparilla

    sasparilla Gast

    naja er ist auch nur ein Mensch... wer weiss wie viele ihn an diesem Tag schon nach einem Foto gefragt haben. Auf Dauer geht das halt auf den Sack;)

    ich habe dafür verständniss
     
    #4 sasparilla, 21.01.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.01.08
  5. newmacer

    newmacer Klarapfel

    Dabei seit:
    10.06.05
    Beiträge:
    276
    wir kennen ja die vorgeschichte nicht. vielleicht hat sie ihn schon seit geraumer zeit so richtig gejagt. so stalker-mäßig. wer weiß das schon. ehrlich gesagt, wenn ich berühmt wäre, hätte ich es auch nicht so gern, dass mir ständig jemand auf den fersen ist.
     
  6. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Wisst ihr nach wie vielen Photos er an diesem Tag schon gefragt wurde, oder ob er ne sms von seiner Frau gelesen hat wo sie schrieb das sein Kind krank ist?? Auch ein Steve braucht ab und an ne Pause, auch wenn die Reaktion von ihm übertrieben war, aber wenn mci jamand Stört wenn ich mit dem Handy beschäftigt bin, bin ich auch nicht immer freundlich sondern genervt.
     
  7. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Ist doch ok. Mit sowas muss man einfach rechnen. Ich würde mich auch nicht von jedem anlabern lassen.
     
  8. felixsc

    felixsc Lambertine

    Dabei seit:
    19.02.07
    Beiträge:
    697
    Und wenn man mit dem iPhone rumspielt ...da darf man einfach nicht gestört werden
    ....und von mir aus könne Steve Jobs auch irgendeinen verkloppen,ist mir egal,trotzdem ist er geil!
     
  9. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    verstehe jobs. und wenn man die bio über ihn gelesen hat, wundert mich das nicht.
     
  10. koperoad

    koperoad Starking

    Dabei seit:
    12.11.05
    Beiträge:
    220
    Naja, also nur weil jemand berühmt ist hat man als Fan nicht das Recht oder sollte den Anspruch haben sich mit seinem Idol fotografieren zu lassen. Also, ich wäre irgendwann auch genervt, wenn ich ständig durch aufdringliche Fans genervt würde. Und ja, jemanden zu nerven, wenn der grade beschäftigt ist, ist unhöflich. Okay, er hätte es vielleicht professioneller handhaben sollen, aber das spricht nicht unbedingt gegen ihn. Ihm Arroganz vorzuwerfen ist 'ne Sache, die bekannten Leuten immer wieder passiert, da ist Steve nicht der Erste.
    Aber da ich ihn, welch Zufall, nicht persönlich kenne, würd ich nie behaupten das er arrogant ist, wie käme ich dazu?
     
  11. StrangeDeath

    StrangeDeath Jonagold

    Dabei seit:
    02.01.08
    Beiträge:
    22
    Die Biografie habe ich auch gelesen, und ja sein Umgang mit Menschen, bzw seine soziale Kompetenz, ist naja sagen wir mal schwierig.

    ABER ;),

    natürlich kann er schon von ner menge Leute angequatscht worden sein. Er hätte sich aber genau so gut zurückziehen oder freundlich sagen können er habe keine Zeit.
    Die lakonische Lache und das abfällige Gehabe seines Trosses lässt sich indes durch nichts rechtfertigen.

    Aber so wie ich das sehe, besteht bei euch kein Interesse das Thema zu streuen/zu pushen um eine Reaktion zu provozieren?
    Wäre halt gespannt ob da überhaupt was zurückkommen würde...


    P.S.: Ich glaube seine Frau würde anrufen, wenns wichtig ist...
    ;)
     
  12. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    ich weiß nicht ob du jemals eine biografie über steve jobs gelesen hättest, aber glaube mir, wenn du es gemacht hättest, würdest du ihn mit anderen augen sehen.
    er ist ein großartiger mann, keine frage. er hat sehr sehr viel geleistet.
    aber und jetzt kommt das aber. er war ein arrogantes arsch, dass nur auf sich geschaut hat und seine mitarbeiter im stich gelassen hat. er hat viel zu viel verlangt, nur auf sich und apple computer.inc geachtet. das war der grund warum er rausgeflogen ist. aus seinem eigenen unternehmen.
    ob er sich wirklich geändert hat, kann man nicht sagen. sicher er hat wieder viel für apple getan und macht vor der kamera immer einen guten eindruck. mitlerweile hat er auch eine familie, die er ja zum glück akzeptiert hatte (denn das war nicht von anfang an so). aber ich glaube mit dem alter kommt auch die reife.

    so komm ich zu dem schluss, dass es wohl ein ausrutscher war.
     
  13. StrangeDeath

    StrangeDeath Jonagold

    Dabei seit:
    02.01.08
    Beiträge:
    22
    AAAAlso ;),
    gelesen habe ich
    [​IMG]
    Steve Jobs und die Erfolgsgeschichte von Apple von Jeffrey Young und William L. Simon

    Deine Ausführungen nach zu Urteilen, hast du das gleiche Buch gelesen...

    Alles schön und gut und wie gesagt ich denke nicht das Steve Mr. Social ist und ja, er war(vielleicht auch ist) ein Arschloch, aber trotzdessen war sein Verhalten, mag es ein Ausrutscher gewesen sein, doch nicht gerade die feine englische Art.

    Aber gut, es gibt ja auch Menschen die in diesem Beitrag posten, für die es ok wäre wenn er jemanden verprügelt..... Kein Kommentar dazu (falls falsch verstanden, bitte lautstark melden ;))
     
  14. caputter

    caputter Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    587
    dieses Buch ist so furchtbar übersetzt, ich habs auch zu hause, meine mutter wollte mir eine freude machen, aber nach 10 seiten konnte ich einfach nicht weiterlesen, da hatte ich nach 2 seiten iCon ( das Orginal in englisch) ein viel besseres gefühl!
     
  15. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    GEIL!!!!!!!:p:p

    So liebe ich Steve!!!! Einfach köstlich!!
    Apple ist allgemein sehr hochnäsig, egal um was es geht...da soll es auch eine Kritik geben.
    Aber die Reaktion ist einfach nur geil!!!:-D So lieben wir(ich zumindest) Steve!:p
    Ich denke ich würde ähnlich reagieren, wenn dort so eine punkige Tussi auf mich zukäme...ist vllt. egoistisch und fies, aber so muss man sein im Bussinnes...

    PS: Für welche die jetzt meckern über meine Aussage oder beziehungen zu Apple...
    Ja, ich habe sehr gute Kontakte zu Leuten aus der PR-Abteilung in Cupertino...vllt. kommt es aber wirklich einfach nur auf das Verhalten an, wie man sich seinem Gegenüber gibt. Ich habe bisher NUR freundliche Leute erlebt, auch als ich in Cupertino war...JEDER war freundlich und zuvorkommend dort...ich durfte in den Apple Gebäuden rumlaufen, Fotos machen, mit anderen Mitarbeitern reden usw...
    Es geht auch anders...:p
     
  16. felixsc

    felixsc Lambertine

    Dabei seit:
    19.02.07
    Beiträge:
    697
    Das habe ich auch gedacht,wenn da so eine PUNKtussi kommt^^...was soll der denn denken...der hat sich bestimmt noch erschrocken!
     
  17. neolux

    neolux Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    847
    man nehme an, die dame tippt steve jobs an, er schaut in seinem iphone die aktuellen pläne von apple an. das iphone fällt runter, da er sich erschrocken hat. das iphone fliegt durch die luft und landet auf dem boden...

    1. es zerschmettert in 1000 teile und die sicherheitsbeamten der location denken steve jobs wird attackiert. die schießen auf die frau, sie wird getroffen, stirbt. steve jobs macht eine falsche bewegung und die sicherheitsleute verwechseln ihn und erschießen ihn auch. das wäre das ende von apple.

    2. das iphone landet auf dem boden und ein microsoft mitarbeiter schnappt es sich und bringt es zu diesem balmer. microsoft hat nun alle geheimen pläne und alle telefonnummer. balmer ruft steve jobs frau an und spannt sie ihm aus. DRAMA. mit den plänen von steve kann er apple immer ein schritt voraus sein. DRAMA II.

    fazit: sind wir froh, dass es so ausgegangen ist und dieses amerikanische nina hagen nun kein mac mehr nutzt. lieber eine dieses schlages verloren als steve jobs :)
     
  18. Pansenjoe

    Pansenjoe Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    570
    Amerikanische Nina Hagen - das triffts. :)
     
  19. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Schei***!!:oops::oops::oops:

    Ich habe damals in Cupertino genau diese Frau getroffen: Katie Cotton!!:oops:

    Hier ein besseres Bild von ihr:
    [​IMG]



    Die war total freundlich...musste schnell zu einem Meeting mit Steve, war aber supernett...:-O
     
  20. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Genau! Steve, der arme Mensch, der sich wahrscheinlich von dieser Punktussi der aller, aller-übelsten Sorte in Leib und Leben bedroht gefühlt hat. Die sieht aber auch aus...also, ich möchte der auch nicht im dunkeln begegnen. Da muss man ja förmlich panische Todesangst bekommen, bei diesem Prachtexemplar einer amerikanischen Nietenkaiserin a la Total Chaos...

    Sorry, aber: noch alle Latten am Zaun? Was genau zieht denn an Euch für nen Panorama vorbei? Ich lese hier "der dürfte Menschen verkloppen", oder "zu mir sind immer alle nett, wenn ich da bin". Die Autorin von dem Blog wird als Punkerin abgetan (weil sie nen Pony hat, oder warum genau?!), bei der es ja nur allzu verständlich ist, dass Jobs nicht mit ihr redet, und außerdem muss man dem armen, kleinen Mann ja seine Privatsphäre lassen - er ist ja auch nur ein Mensch...
    Schonmal was von "Person des öffentlichen Lebens" gehört?! Und damit meine ich nicht Promis, die zum Abschuss durch Paparazzo freigegeben sind, sondern damit meine ich Menschen, die sich durch Euch und mich ihren Allerwertesten vergolden lassen können. Ich erwarte nicht, dass Jobs sie zu Kaffee und Kuchen einlädt, aber was ich erwarte ist, dass er sich mal überlegt, wer wohl mehr auf wen angewiesen ist: ich würde sagen, ein Kunde kommt wohl besser ohne Apple klar, als Apple ohne Kunden, nicht wahr?!
    Der Typ tollt mindestens einmal im Jahr über die Bühne einer IT-Messe, auf die die ganze Welt schaut, und macht ein Bohei sondergleichen. Er lässt keine Chance aus, irgendwie in die Medien zu kommen, und gibt immer den netten Onkel Steve, der, ach so solide, locker legere im Rolli und Jeans auftritt - welch Verfehlung, diese getarnte Gottheit anzusprechen...

    Wer dieses Verhalten nachvollziehen kann, der hat in meinen Augen definitiv nicht mehr alle auf der Reihe, und das sage ich deshalb so deutlich, weil ich auch nur ein einfacher Punk bin, und zumindest von der Optik her noch etwas dahergelaufener. Ich bete zu Gott, dass sich morgen der Angestellte meiner Bank trotz meiner Finger- und Hals-Tattoos um mich kümmert, und ich nicht direkt Hausverbot dort bekomme - verdient hätte ich es ja, ich arme Sau, im Gegensatz zu diesen "normalen" Menschen...


    So, und jetzt muss ich mal kurz über den ein oder anderen Beitrag hier vomitieren gehen...
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen