1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Steuersenkungen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Gokoana, 23.09.09.

  1. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Die öffentlichen Haushalte in Deutschland sind so hoch verschuldet wie nie zuvor. Gleichwohl versprechen Union und FDP Steuersenkungen. Wo das Geld herkommen soll, bleibt unklar. Experten gehen hingegen von einer ganz anderen Entwicklung aus. Sie rechnen mit Steuererhöhungen.
    Quelle: www.welt.de
    Den kompletten Artikel gibt es hier.

    Man darf gespannt sein …
     
  2. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Mumpitz. Die Steuersenkungen, die Union und FDP versprechen sind typische Wahlkampfgeschenke. Am Ende wird jeder, der an der Regierung beteiligt sein wird, die Steuern erhöhen müssen. Das wissen Schwarz-Gelb ganz genau.
     
  3. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Ob diese Tatsache dem Stimmvieh auch bekannt ist?
     
  4. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Gestern Abend war das auch Thema bei Links Rechts auf N24 (Video leider noch nicht in der N24 Mediathek). Karl-Rudolf Korte, ein Politikwissenschaftler, erklärte, dass den meisten Menschen sehr wohl bewusst ist, dass massive Steuersenkungen derzeit unmöglich sind.
     
  5. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Wer Schwarz/Gelb aufgrund irgendwelcher Steuersenkung Versprechen wählt, ist selber schuld wenn er am Ende drauf zahlt. Da wo sie die Steuern herabsetzten, werden sie woanders erhöhen. Bei der desolaten Lage des Bundeshaushalts ist von Steuersenkungen nur zu träumen.

    Schwarz/Gelb ist der Rückschritt zur Kohl-Ära und den ach so blühenden Landschaften.
    Glück Auf!
     
  6. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Das war ja eigentlich klar, dass die Partei, die indirekt durch die Deregulierung des Bankensektors Mitverursacher der Misere (Verschuldung/wirtschaftlicher Abschwung... ) ist, dann noch Senkungen der Steuern verspricht.
    Wer glaubt eigentlich noch, dass die in wirtschaftlichen Dingen kompetent sind?:oops:
     
  7. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659
    Wie würde Borat sagen?

    Me........ NOT!
     
  8. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Zu viele!?
     
  9. Mosurft

    Mosurft Ribston Pepping

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    295
    Ja, leider...vor allem aber nervt mich die Dreistigkeit, mit der das Stimmvolk für dumm verkauft wird:

    Der Staat hat nach den ganzen Rettungspaketen und Garantieprogrammen etc. kein Geld mehr. Was machen wir also? Wir nehmen die einzige Möglichkeit des Staates, richtig Geld einzunehmen, und schließen diese. Danach hat der Staat noch weniger Geld.


    Der Wahlslogan müsste eigentlich heißen: Steuererhöhungen, Mehrwertsteuer 25 %, und wem habt ihr das zu verdanken? Klassischer FDP Politik gepaart mit dem Wegschauen aller anderen...
     
  10. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Jedem Tierchen sein Pläsierchen, oder?
     
  11. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Das ist auf dem Mist der SPD gewachsen, CDU und FDP haben allerdings mitgenickt.

    Ich denke mal wer vor der Wahl Steuersenkungen verspricht wird nur milde Steuererhöhungen nach der Wahl durchsetzen. Wer jetzt schon von staatlichem Finanzgau und Steuererhöhung redet wird die Steuerschraube im nächsten Jahr kräftig anziehen.

    Steuererhöhungen werden wir so oder so haben, Frage ist nur wieviel und ob das allgemein gut für das Land ist. Ich würde doch ganz gerne jede Steuererhöhung diskutiert haben und nicht ohne Gegenwehr durch eine neue große Koalition durchgewunken sehen.
     
  12. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Na los, sonst keiner hier der arbeitet, Steuern zahlt und wählen geht?
     
  13. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Doch doch, aber was soll ich schreiben ?
    Die meisten der im Forum politisch Aktiven haben Ihre feste Meinung was sie am Sonntag wählen werden.

    Natürlich kaum verwunderlich in einem IT Forum, das die Piraten als der Segen nach Mana & Honig gepriesen werden, das sie kein wirkliches Konzepz für die restliche Politik haben stört keinen, sie selbst propagiert es ja als Ihre Stärke.

    In der TV Runde der Opposition wurde von Links, glaube auch Grün, gesagt, das wir z.Zt. immernoch die Auswirkungen der Steuerpololitik Schröder spüren : Abschaffung/Senkung der Vermögenssteuer, Körperschaftsteuer.
    Das stört die knallharten SPD Wähler (anscheinend wählen nur Leute die SPD, die wirklich arbeiten, zumindest hört es sich immer so an) nicht, die gemilderten sind enttäuscht und wählen dann Links, also Hauptsache Dagegen (muss da immer an den Pinguin mit dem Schild denken).

    Die Abwrackprämie, wie Westerwelle so schön sagte, hätte man auch in Bildung investieren können. Stört keinen, gab ja Kohle.

    Die CDU bzw. die FDP versprechen Steuersenkungen, mit der Hoffnung die Wirtschaft in Form von Konsumsteigerungen wieder fit zu machen. Des öfteren höre ich hier im Forum dann : Bloss net CDU, Zurück zu Kohl oder was ?
    Ich sehe keinen Unterschied zur Abwrackprämie, anstatt das du 2.500.-€ auf einmal bekommst,
    bekommst du es bei Steuersenkungen in Happen, und kannst, so die Idee, dir etwas mehr kaufen.

    Die Grünen wollen die Welt retten, auch wenn die Menschheit daran stirbt.
    Verlangen nur noch Energie aus erneuerbaren Ressourcen (Wind, Wasser, Solar,...) über die Finanzierbarkeit redet da keiner.

    Also fassen wir zusammen :

    CDU/CSU : Versprechen Steuersenkungen, also können wir uns glücklich schätzen, wenn sie die Steuern nicht erhöhen

    FDP : Will das Steuersystem komplett ändern, kostet bestimmt ne Menge Geld, mit Glück bliebe danach mehr beim kl. Mann

    SPD : Will an sich gar nichts an den Steuern machen, möchte neue Jobs schaffen, wodurch andere vernichtet werden. Wo ist der Vorteil ?

    Grünen : Wollen die Umwelt retten, indem sie Geld in neue Technologien setzen, kostet definitiv nen Haufen Geld, und wollen es durch neue Jobs refinanzieren. Okay, und die Jobs werden von wem besetzt ? z.B. den Opelanern, weil die dann frei haben ?

    Linke : Wollen was genau ? "Was ändern." sagt der Gysi immer, ich frag mich nur in welche Richtung.

    Piraten : Freies Internet, informationelle Selbstbestimmung und dann schauen wir weiter was wir mit der Wirtschaft, Arbeitslosen und Steuern machen, man muss halt Prioritäten setzen. Endlich Filesharing vom ARGE-PC aus.


    Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten :p
     
    DesignerGay gefällt das.
  14. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Hm, wenn das Einkommen nicht ausreicht, und das Konto am (negativen) Anschlag hängt, was könnte man da machen?
    Ob es als Arbeitnehmer hilft, einfach einen höheren Lohn zu bestimmen?

    Eine selten beachtete, aber durchaus realistische Möglichkeit wäre: SPAREN?
    Und damit meine ich nicht an Bildung oder Gesundheitswesen, sondern an wichtigeren Dingen wie

    - Eurofighter
    - Entwicklungshilfe für China (!)
    - Verteidigung unserer Freiheit am Hindukusch (oder wie man das schreibt)
    - Bergbau-Subventionen (ein drittel der Kosten würde spielend reichen, die Kumpel weiterzubezahlen)
    - und 1000 weiteren sinnlosen Dingen

    Vielleicht den deutschen Verwaltungsoverhead und den Gesetzesdschungel etwas ausmisten?

    Aber nein, wenn man die Ausgaben nicht unter Kontrolle hat, werden halt die Einnahmen optimiert. Es beruhigt, daß damit bald Schluss ist. Mehr als 100% Steuern gehen zum Glück nicht.

    es lacht,
    derZaphod,
    der immer noch froh ist, seinen Koffer gepackt zu haben :p
     
  15. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Wäre ja auch eine üble Sache, wenn nicht! ;)
     
  16. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Sagt mal ich höre immer wieder das die FDP steuern senken will... Aber im grunde habe ich irgendwie noch gar nicht gehört WELCHE Steuern überhaupt gesenkt werden sollen... Bin ich nur zu blöd, oder äußert sich da niemand so genau drüber?

    Was genau will der Westerwelle tun, damit der Mittelstand mehr Netto vom Brutto hat? Ich höre ihn das immer sagen, aber mir ist nicht bewusst was sich verändern soll ^^ Etwa den Eingangssteuersatz senken? Davon würden die meisten Deutschen auch nix merken...
     
  17. antitheus

    antitheus Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    9
    Falsch. Wenn man den Plänen der FDP folgt ist das sehr wohl finanzierbar. Nur muss - wie einer meiner Vorposter schon schrieb - auch kräftig an unnötigen Ausgaben gespart und Bürokratie abgebaut werden.

    Das ist ja interessant: eine Partei, die in den letzten 11 Jahren in der Opposition saß, ist Schuld an der aktuellen Finanzkrise!
    Die FDP setzt sich im Übrigen schon seit Anfang diesen Jahrhunderts für die Einrichtung einer Zentralen Bakenaufsichstsbehörde ein - sie hätte die Wirtschaftskrise verhindern können.
     
  18. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Sie wollen ein neues, vereinfachtes Steuersystem einführen, dadurch wollen sie indirekt die Steuern für Teile der Bevölkerung senken, für andere aber wohl erhöhen.
     
  19. TheFuror

    TheFuror Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    257

Diese Seite empfehlen