1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Staubsauger: Mit oder ohne Beutel?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von dr_zoidberg, 22.04.07.

  1. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Guten Tag liebe Freunde,

    seit gestern dürfen wir in unserer Wohnung 2 Katzen willkommen heissen. Jung, verspielt und angeblich wenig bis garnicht haarend (German Rex Hybrid).

    Da unser alter Staubsauger mir nicht nur akkustisch auf die Nerven geht schaue ich mich nach einem neuen um und sehe mich mit einer enormen Auswahl konfrontiert.

    Miele, Siemens, Bosch, Philips oder Dyson, AEG oder Vorwerk.... Nun ja, durch Zufall habe ich einen Philips Staubsauger in Aktion sehen und hören können und der hat mich eigentlich überzeugt (ca. 170€). Der Promo-Verkäufer von Philips meint aber das ein Beutelloser Sauger besser wäre.

    Ich selbst kann nun keinen gravierenden Vorteil bei einem Beutellosen sehen, aber auch keinen Nachteil.

    Daher frage ich meine Community hier (auch die mit Tieren) was die so meinen und empfehlen.
    Mir ist wichtig das er leise ist und gut saugen soll. Preislich bin ich nicht so gebunden da ich das als eine langjährige Anschaffung betrachte.

    Bitte also um eueren Input:-D

    Doc...
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    Ich hab nen Siemens VS 08 der is recht leise und hat Hepa-Filter und nen großen Staubbeutel. Der Sauger war auchmal Testsieger :)
     
  3. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Mir wurde erst letzthin von einem Verkäufer von Beutellosen abgeraten.

    Gut zu wissen ist, dass die meisten Hersteller nur ein einziges Saugwerk herstellen und verbauen. Die Unterschiede der div. Modelle liegen in den Beigaben und der Gehäusefarbe. Natürlich auch im Preis.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Ich finde beutellos besser. Nicht haarende Katzen gibt es nicht. Bei Tieren oder wenn man ab und an auch mal was bastelt ist beutellos praktischer. Viele beutellose Sauger können auch feucht benutzt werden und Wasser aufsaugen. Außerdem hat man keine Kosten für Beutel. Es gibt zwar auch wiederverwendbare, aber das ist irgendwie auch immer eine ziemliche Sauerei.


    Gruss KayHH
     
  5. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    der vorteil des beutellosen saugers ist einfach, dass das nachkaufen der (meist etwas teuren) beutel entfällt.
     
  6. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    ich würd einfach die katzen direkt stündlich "absaugen" ;)
     
    jensche gefällt das.
  7. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    Meine Erfahrung mit Beutellosen waren bisher sehr gemischt. Anfangseuphorie: Mensch, nie wieder teure Beutel nachkaufen! Bald Ernüchterung: Ständig muss der Filter gereinigt werden mit der Bürste, alles staubt und man darf gleich nochmal staubsaugen. Daher würde ich zu einem mit Beutel raten. Ich habe derzeit einen Staubsauger für 20 Euro aus dem Supermarkt und der tut es eigentlich ganz gut.
     
  8. Hallo

    Hallo Gast

    Ich habe den Dyson DC11 und bin ganz zufrieden damit. Was ich besonders schön finde, ist dass ich genau sehen kann was er so einsaugt. Das ist wie eine Erfolgskontrolle. Auch kann man alle Teile in Wasser auswaschen. Das mache ich so ca. nach 10-15 maligen kpl. entleeren. Wenn das Ding voll ist, dann bringe ich das Oberteil an die Mülltonne, entleere es und schon kanns weiter gehen.
    Für Tierbesitzer hat Dyson doch den DCO8 Animalpro herausgebracht ( http://www.dyson.de/range/feature_frame.asp?model=DC08-TW-ANIMAL&sinavtype=menu ).
     
  9. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Stimmt, darüber habe ich noch nicht nach gedacht. Sind die eigentlich auch Spülmaschinenfest?:p

    Spaß beiseite. Jedes Tier haart wohl irgdenwie. Mal mehr, mal weniger...

    Der Verkäufer im MM konnte mir als Vorteil auch nur den entfall der "teueren" Staubsaugerbeutel nennen. Technisch gesehen oder von der Saugleistung selbst her scheint sich ja wohl nichts zu geben. Oder doch?


    Doc...
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Ach ja, was mir da auch noch einfällt, beliebtes Verkäuferargument, "Der saugt stärker". Das ist mehr oder minder Quatsch! Jeder Sauger kann max. einen Bar Unterdruck erzeugen, zumindest auf unserem Planeten. Wenn das Bar erreicht ist, ist physikalisch gesehen Ende im Gelände und das schafft wohl jeder Sauger annähernd. Dieses eine Bar ist auch immer mit entsprechenden Luftzuggeräuschen verbunden, daher kann es diesbezüglich auch nicht leiser werden. Einzig den Motor kann man einigermassen schallisolieren.


    Gruss KayHH
     
  11. Schweni

    Schweni Pferdeapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    79
    Die Beutellosen sind in der Regel nicht empfehlenswert, es fallen zwar die Kosten für die Beutel
    weg, jedoch sind bei vielen billigen Geräten die Filter für den Luftstrom extrem teuer.

    Wir hatten eine zeitlang einen billigen Beutellosen, die Saugleistung ließ nach,das Leeren der Box war umständlich und man hat teilweise mehr Sauerei als vorher und die Geschichte mit den Filtern würden mich niewieder einen kaufen lassen.

    Jetzt haben wir seit Jahren einen Kirby, die sind zwar sausausauteuer aber ich habe nirgend einen
    besseren gesehen.

    Wir haben ihn noch vor dem Intelswitch gekauft, es ist noch ein G5.

    Gruß
    Schweni
     
  12. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Wow... Sieht klasse auch und kostet auch dementsprechend. Ob er das Wert ist? Ich bin bei Staubsaugern skeptisch, für meinen alten Siemens vor ca. 6 Jahren habe ich knapp 500DM gezahlt, angeblich der Beste Sauger. Laut wie eine Turbine, schlecht verarbeitet und der Service war nicht sehr gesprächig (Das Teleskoprohr klemmt, was kann ich da tun? Antwort: Was kann ICH dagegen tun?)

    Doc...
     
  13. Fishbone

    Fishbone Alkmene

    Dabei seit:
    28.02.07
    Beiträge:
    30
    Also ich meine,
    dass Staubsauger mit Beutel besser sind. Man hat zwar immer Folgekosten, aber so
    groß sind diese nun auch nicht. Wir haben einen Miele-Sauger, der ist wirklich super,
    bei höchster Stufe natürlich nicht flüsterleise, aber für normales Staubsaugen ist die
    mittlere Stufe wirklich schon vollkommen ausreichend.
    Wenn ich mir mal manche Geräte angucke, zum Beispiel Dyson und Co., dann frage ich
    mich jedes Mal, ob man damit einen Schönheitspreis gewinnen möchte. Die Farben sind
    einfach nur grauenhaft, ganz zu schweigen vom Design. Die ähneln eher Industrierobotern,
    als dem eigentlich Zweck, den Dreck wegzusaugen, zu dienen.
    Bist du Hausstauballergiker? Kauf dir lieber niemals einen Beutellosen, immer wenn du den
    Auffangbehälter leerst, fliegt eine Staubwolke durch die Bude. Beim Sauger mit Beutel ist
    das auch nicht ganz staubfrei, aber definitiv geringer.
    Kauf dir aber wirklich lieber einmal einen teuren, als zu sparsam zu sein. Schließlich ist
    ein Staubsauger meist täglich und dann auch länger im Einsatz. You get what you pay for :-D!

    Gruß,
    Michael
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Der Volksmund sagt ja, das Dyson und Miele die besten sind. Stiftung Warentest hat's mal verglichen und in der Saugleistung geben die sich nix, ist also Geschmacksache.


    Gruss KayHH
     
  15. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    460
  16. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    ... also mein Siemens VS 08 ist sehr leise, wobei mein voriger hingegen sehr laut war :eek:
     
  17. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450

    Der macht aber Krach wie ein Tornado beim Start. Und preislich gesehen, oioioi.
     
  18. Hallo

    Hallo Gast

    Vom physikalischen her stimmt das. Nur habe ich bei einem Gerät mit einer höheren Motorleistung diese ein Bar Unterdruck auch noch wenn ich meine Düse so halte, das Falschluft angesaugt werden kann, da der Luftumsatz steigt und ich die Falschluft als zusätzliche Luft dann ausgleichen kann.
    Anders ausgedrückt. Ich halte meine Düse etwas entfernt und habe immer noch 1 Bar Unterdruck weil der Staubsauger z.B. statt 500 l pro min vieleicht 1000 l pro min umsetzten kann.
     
  19. Schweni

    Schweni Pferdeapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    79
    Leistung muß man hören;).

    ja ja der Preis, der Tut etwas weh.

    hat aber nette Spielereien, fährt selbst, Licht und das Wichtigste sehr vielseitig.

    Gruß
    Schweni
     
  20. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Vor kurzem haben wir für meine Freundin einen neuen Sauger gesucht, letztendlich hatte sie sich für ein beutelloses Modell entschieden. Wie hier schon erwähnt wurde, entfällt der Kauf neuer Beutel ... Allerdings sind die Entleerungsintervalle deutlich höher als bei meinem mit Beutel (trotz optisch grösserem Staubbehälter) und die Saugkraft lässt imho schneller nach.
    Ausserdem ist das Entleeren, wenn man nicht aufpasst o_O , manchmal mit 'ner mittelgrossen Sauerei verbunden (wenn was daneben geht, dann richtig :mad: ).

    Noch 'n Tipp: Lass dich nicht durch hohe Wattzahlen blenden - mehr Leistungsaufnahme ist nicht gleich mehr Saugleistung! Frage den Verkäufer, ob du den Sauger umtauschen kannst, wenn's nicht so funktioniert wie du dir das vorstellst (verschiedene Teppiche/Auslegeware halten Schmutz/Staub/Tierhaare verschieden stark fest - da bringt der Saugtest im Geschäft garnix!).
     

Diese Seite empfehlen