1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spotlight funktioniert nicht mehr

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von chiefwiggum, 11.07.08.

  1. Nachdem ich unzählige Foren und Seiten durchforstet habe, bin ich immer wieder an der gleichen Stelle hängengeblieben. Mein Spotlight hat gestern zum zweiten Mal den Geist aufgegeben. Beim ersten Mal konnte ich (vor einigen Wochen) mit Onyx noch schlicht neu indizieren, aber das funktioniert jetzt auch nicht mehr. Wenn ich bei Spotlight etwas eingebe, erscheint bestenfalls kurz das Rad, das Beschäftigung anzeigt, verschwindet aber sofort wieder, ansonsten passiert nichts. Auch die Suchfunktion bei Mail gibt stets 0 Treffer aus.

    Wenn ich Onyx einsetze, meldet das Programm zwar Vollzug, aber eine Indizierung findet nicht erkennbar statt. Auch die Terminal-Befehle, die immer wieder gern als Tipp gegeben werden, bringen keine Lösung, offenbar wird gar kein Index gefunden, der gelöscht oder wenigstens angezeigt werden könnte. Und auch die .Spotlight-V100-Datei lässt sich weder anzeigen noch löschen.
    Ich habe zweimal, einmal mit Onyx, einmal mit dem Festplatten-Dienstprogramm die Rechte reparieren lassen (ist es eigentlich normal, dass beim zweiten Mal gleiche Fehler wieder aufgezählt werden? Kam mir so vor. Sollten die nicht gerade repariert worden sein? Oder verstehe ich da was falsch?).
    Mit dem Leopard Cache Cleaner (obwohl ich Tiger habe) habe ich Spotlight ausgestellt - und wieder an, ebenfalls ohne Erfolg - eine Indizierung findet schlicht nicht statt. Wenn ich die Systemeinstellungen von Spotlight aufmache, kann ich kein Volume der Privatsphäre hinzufügen, egal, wie ich es auch versuche (ein weiterer beliebter Tipp).

    Ich habe einen iMac mit 2.16 GHz Intel Core 2 Prozessor, darauf Mac OS X 10.4.11

    Bleibt mir tatsächlich nur die Neuinstallation? Oder gibt es eventuell doch eine Lösung?
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen...
     
  2. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Alle Indexe löschen geht wohl mit sudo mdutil -E /
    Neuer Index machen wäre dann sudo mdimport -f /
    Schon ausprobiert? Combo-Update drüberjagen könnte vielleicht auch helfen und demnächst die Finger von OnyX & Co. lassen.
     
  3. Combo-Update...?

    Wie schon gesagt, die Terminal-Befehle führen zu nichts (weil sie erst gar keinen Index finden) und bewirken weder Löschung noch Neu-Indizierung.

    Den Combo-Update (das hatte ich vergessen zu erwähnen) hab ich auch schon probiert, weil der natürlich auch schon woanders empfohlen wurde... indem ich die bereits auf dem Rechner vorhandene Datei MacOSXUpd10.4.11Intel.pkg erneut starte. Leider funktioniert das nicht, zum einen braucht das Installationsprogramm verdächtig lange, nach dem Punkt "Sie haben sich entschieden, diese Software auf dem Volumen "Macintosh HD" zu installieren" verharrt das Installationsprogramm unendlich lange ohne sichtbare Tätigkeit, wenn es dann (gern nach einer halben Stunde oder länger) plötzlich mit dem Installieren beginnt, kommt nach kurzer Zeit in etwa die Meldung "Bei der Installation ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal". Was natürlich wieder nicht funktioniert.
    Sollte ich die Datei noch einmal neu runterladen? Wo am besten? Oder deutet das auf ein ganz anderes Problem hin?
     
  4. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    ich würde unbedingt mal die festplatte vom dienstprogramm checken lassen!
    ansonsten, macht mdutil -E / auch immer gleich einen neuen index.
    will man neu indizieren (eigentlich sollte das spotlight selber machen) geht das auch mit
    sudo mdutil -i on /
     
  5. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Schon mal die Festplatte überprüft und ggf. repariert?
     
  6. Also noch mal in aller Deutlichkeit:

    mdutil -E / macht bei mir GAR NICHTS (wie oben schon gesagt), sudo mdutil -i on / AUCH NICHT genauso wie JEDER ANDERE TERMINAL-BEFEHL, der zu diesem Thema für gewöhnlich empfohlen wird. Und dass ich die Festplatte überprüft habe (und repariert) steht doch in meinem ersten Posting drin, oder? Ich habe das sogar ZWEIMAL gemacht... (vielleicht war das ja der Fehler)
     
  7. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    was zeigt denn der S.M.A.R.T status deiner Festplatte an?
    Ist vllt deine Festplatte irgendwie in der Privatsphäre von den Spotlight Systemeinstellungen gelandet?
    was sagt sudo mdutil -s / ?
    hat er irgendwelche fehler gefunden?
    was spukt das terminal denn aus wenn du die befehle eingist doch sicher nicht gar nichts?
     
  8. Nein, wie gesagt, ich kann nichts in die Privatsphäre hineinziehen und in der Privatsphäre ist auch nichts drin.

    Terminal sagt:
    Error: Could not get indexing status for volume
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Vergiß Onyx, das hat eh nicht den besten Ruf, macht wohl manchmal manches kaputt (sagen die Forenbeiträge).
    Was genau sagt denn das Festplattendienstprogramm zu den Rechten?
    Es gibt eine Reihe Rechtevergaben (vor allem im Zusammenhang mit den ACLs), die nur als fehlerhaft angezeigt, aber nicht geändert werden. Sind meistens ACLs, die unter Tiger schon beid diesen Dateien gesetzt, damals aber noch nicht benutzt wurden.
     
  10. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Rechte reparieren und Volume überprüfen sind zwei völlig unterschiedliche Funktionen und von letzterem steht in deinem Posting nichts.
     
  11. Festplatte offenbar auch nicht ganz koscher...

    Hm, im Moment hängt sich das Festplatten-Dienstprogramm jedesmal auf, wenn ich es starte... da steht "Festplatten-Informationen werden gesammelt" und das kleine Rädchen zeigt Aktivität an, aber das tut es dann stundenlang ohne dass etwas passiert (bei "sofort beenden" wird das Programm als aktiv angezeigt, nicht als "antwortet nicht")...

    Ich habe schon extra die Festplatte, die am Rechner noch dranhängt, abgezogen, aber das scheint das Ergebnis nicht zu verbessern...
     
  12. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    lass es einfach mal über nacht laufen…
     
  13. Habe jetzt überprüfen können... "Das Volume "Macintosh HD" ist offenbar in Ordnung."
    Das Volume wurde erfolgreich überprüft...

    Ich habe auch die Zugriffsrechte noch mal überprüft, mit diesem Ergebnis:

    Die Zugriffsrechte für „./System/Library/CoreServices/Search.bundle“ unterscheiden sich, Soll-Wert „drwxr-xr-x “, Ist-Wert „dr-xr-xr-x “
    Die Zugriffsrechte für „./System/Library/Frameworks/CoreServices.framework/Versions/A/Frameworks/Metadata.framework/Versions/A/Support/mdsync“ unterscheiden sich, Soll-Wert „-rwxr-xr-x “, Ist-Wert „-r-xr-xr-x “
    Die Zugriffsrechte für „./private/var/log/secure.log“ unterscheiden sich, Soll-Wert „-rw------- “, Ist-Wert „-rw-r----- “

    Speziell der Teil mit "Search.bundle" lässt mich als Laien natürlich aufhorchen... das stand, glaube ich, auch schon am Ende der beiden Reparaturgänge jeweils da... müsste das nicht durch eben diese Reparaturgänge repariert worden sein?

    Das Dienstprogramm meldete jetzt auch am Schluss

    Die Zugriffsrechte wurden auf dem ausgewählten Volume überprüft oder repariert.

    Heißt das tatsächlich, dass der Fehler mit dem Ist-Wert jetzt nicht mehr existieren dürfte? Oder verstehe ich das falsch?
     
  14. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    also eigentlich sollte er sie reparieren. ich weiß aber nicht in wie weit er das immer kann…
    das search bundle hat auf jeden fall was mit spotlight zu tun, schein mit aber eher die gui zu sein (in leopard gibt es nur noch eine spotlight.app)
    ich denke das wenn dann eher mdsync das problem ist weil das im hintergrund mit der datenbank zu tun hat. leider konnte ich jetzt auf die schnelle nicht finden was es genau macht.
    1. geht spotlight jetzt wieder?
    2. hast du mal in den CoreServices rumgespielt?
    3. man könnte mal versuchen mit der install CD die rechte reparieren zu lassen
     
  15. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Nun ja, soweit ich das beurteilen kann, fehlen da Schreibrechte für zwei Dateien, die zumindest mit Spotlight in Zusammenhang stehen.
    Allerdings wird der Index ja nicht in diese Dateien geschrieben, und ausführbar sind sie ja.
     
  16. Nein, Spotlight ist so funktionslos wie eh und je (oder besser seit letzter Woche). Im Unterschied zu einigen anderen Threads, in denen es auch plötzlich wieder zu funktionieren scheint, kriege ich immer das gleiche Ergebnis.

    Die "Core Services" sagen mir so nichts.

    Wie lasse ich die Rechte von der Disk reparieren? Mit der "Install Disc"?
     
  17. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    Ja genau mit der, da gibt es dann oben ne menüleiste (oder ist das nur bei leopard so?) und da kann man dann das festplatten dienst programm auswählen.
    was ich noch sagen wollte, hast du mal über die konsole (das programm) geschaut. vllt findet sich dort was nützliches. Damit kann man alle logs (quasi die mitschriften) von Programmen/vom System einsehen. Wenn irgendwelche Fehler auftreten dann findet man dort normalerweise was dazu. ich weiß leider im moment nicht genau wo man suchen muss. einfach mal bissel rum schaun und nach errors und warnings ausschauhalten und dann hier posten. oder mal im apple support forum versuchen.
     
  18. Curacao

    Curacao Königsapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.200
    ich muss hier mal einhaken! Leider steht in dem Thread keine Lösung zu dem Problem.

    Also bei mir versucht Spotlight auch andauernd neu zu indizieren...ohne erfolg.
    Zugriffsrechte reaprieren bringt folgendes ergebnis:

    Code:
    Zugriffsrechte für „Macintosh HD“ reparieren
        Zugriffsrechte-Datenbank lesen
        Das Lesen der Zugriffsrechte-Datenbank kann mehrere Minuten dauern.
    
    [B]Die Zugriffsrechte unterscheiden sich für private/var/log/secure.log, Soll-Wert: -rw------- , Ist-Wert: -rw-r----- .
    Die Gruppe unterscheidet sich für private/etc/cups, Soll-Wert: 0, Ist-Wert: 26.
    Die Zugriffsrechte unterscheiden sich für Library, Soll-Wert: drwxrwxr-t , Ist-Wert: drwxrwxr-x .[/B]
    was kann ich tun?
     
  19. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
  20. Emsländer

    Emsländer Golden Delicious

    Dabei seit:
    22.03.07
    Beiträge:
    10
    funktioniert es bei dir wieder, chiefwiggum?
    Ich habe seit ein paar Tagen identische (!) symptome unter 10.5.4 - sogar die gleichen Fehlermeldungen bei den Zugriffsrechten! Ist es bei dir auch so, dass in der Aktivitätsanzeige mds und mdworker zwar kurz (so ca. 30 sek.) arbeiten beim erzwungenen Neuindizieren, die "Spotlightlupe" oben rechts aber keine Signale wie "Volume X wird indiziert" ausgibt? Es muss doch eine Lösung für dieses Problem geben! Spotlight erleichtert die Arbeit enorm!

    Meldet euch, wenn es eine Lösung gibt.

    PS: Habe auch versucht, den Index mit "MainMenu" neu aufbauen zu lassen -> gleiches Ergebnis wie im Terminal...
     

Diese Seite empfehlen