1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Speicherplatz von Windows nachträglich auf MAC, geht das?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von tschiesi, 19.05.09.

  1. tschiesi

    tschiesi Granny Smith

    Dabei seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    14
    Hallo!
    Habe auf meinen MacBook Mac und Win installiert.

    Blöderweise hab ich bei der Insterllation von Windows zu viel Speicherplatz (Festplattenspeicher) für Windows zur verfügung gestellt.
    Da ich jetzt fast nur noch auf MAC arbeite brauche ich nicht so viel Speicherplatz im Windows!

    Kann ich den Speicher jetzt wieder von Windows in Richtung MAC transferieren?

    Bitte um Hilfe.

    thx
    David
     
  2. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Du sprichst von der Partition, die von Bootcamp angelegt wurde, nehme ich an?
     
  3. tschiesi

    tschiesi Granny Smith

    Dabei seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    14
    Ja genau....von der spreche ich.
     
  4. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Nein geht nicht kannst glaub ich nur neu Aufspielen.
     
  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Die Bootcamp-Partition kann nachtraglich tatsächlich nicht verändert werden.
     
  6. tschiesi

    tschiesi Granny Smith

    Dabei seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    14
    Aber ich könnte Windows löschen, dann würd der gesamte speicher für MAC zur Verfügung stehen oder?
     
  7. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Wenn Du mit dem Bootcamp-Assistent die Partition löschst, ja!
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Eventuell. Versprechen kanns dir leider keiner. Auch die hier nicht.
     
  9. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    MAC ≠ Mac ≠ (Mac) OS X

    Nur mal am Rande:
    • „MAC“ ist ein Akronym (erkennbar daran, dass jeder Buchstabe groß geschrieben wird) und steht z.B. für Media Access Control.
    • „Mac“ ist eine Abkürzung für Macintosh, das ist aber Dein Computer, unabhängig vom gerade gebooteten Betriebssystem. Selbst Dein Windows läuft auf dem Mac.
    • Was Du mit „MAC“ meintest, war wohl „Mac OS X“ (also Macintosh-Betriebssystem Version 10), oder kurz „OS X“.
     
  10. tschiesi

    tschiesi Granny Smith

    Dabei seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    14
    Ja, meine damit Mac OS X!

    Kann ich eigentlich ein Image vom meinen Windows machen, Windows dann löschen, und mit hilfe des Images wieder neu installieren nur halt mit weniger Speicherplatz?
    Müsste das funktionieren?

    Danke für eure Antworten.

    mfg
    David
     
  11. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ui. Also, mit Tools wie DriveImage etc. würde ich lieber nicht an meinen Mac rangehen. Keine Ahnung, was das mit den Mac-Partitionen anstellen kann und ob das alles so kompatibel ist.
    Ob man mit dem Festplatten-Dienstprogramm eine bootbare Windows-Partition von einem Image wiederherstellen kann, weiß ich auch nicht. Und eine Neuinstallation mit Hilfe eines Images geht meines Wissens auch nicht: So etwas wie einen Migrationsassistenten habe ich bei Windows noch nie gesehen. Wenn Windows neu installiert wurde, muss man üblicherweise auch alle Software neu installieren. Daten kann man natürlich von einer alten Sicherung wieder übernehmen.
     
    GunBound gefällt das.
  12. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Richtig. An Macs NUR mit fdisk und dem Festplatten-Dienstprogramm herangehen!
    Angeblich soll WinClone solches Teufelszeug können.
     
  13. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.773
    Ja, das ist möglich. Man kann es mit Camptune von Paragon machen.

    Und natürlich auch mit Winclone. Es gibt für beides Anleitungen hier im Board. Muss man mal die SuFu anschmeissen.

    Mit Winclone wird ein Image gemacht. Das Image wird geshrinkt. Die Bootcamp Partition wird mit FPDP verkleinert. Das Winclone Image wird zurück gespielt. Und dann wieder auf maximum aufgebläht, damit sie die neue Partitionsgrösse ausfüllt.
     
  14. tschiesi

    tschiesi Granny Smith

    Dabei seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    14
    Was bringt mir dann das Image von Windows welches ich mit dem Festplattendienstprogramm gemacht habe?
    Das ist bei mir eine 18GB große .dmg Datei geworden.
     
  15. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.773
    nichts!

    FPDP kann keine funktionierenden Images von NTFS Partitionen machen. Verschwendung von Speicherplatz.
     

Diese Seite empfehlen