1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Speicherhunger???

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ezi0n, 06.02.06.

  1. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    Hi,

    mich wundert es immer wieder, dass sich mein freier speicher so mir nix dir nix verschwindet, wie als ob es in OSX oder in meinen apps nen memory leak gibt. da ich mal geschaut habe obs auch passiert wenn kein app läuft - und das tut es - wundert es mich natürlich.

    Gibts OSX aufm Powerbook 17" den Speicher irgendwie nciht mehr frei? Habe schon das Dasboard abgeschaltet um zu schauen obs daran liegt aber auch nicht.

    Dann habe ich meine standard applications geladen Firefox 1.5.01, Colloquy 2.0, Path Finder 4.0.1 (hatte ich aber schon vor Path Finder), Messenger 5.0.0, Entourage, MS RDP Client ..

    Wenn ich den jetzt 2 oder mehrere Tage laufen lasse dann re
    agiert er von tag zu tag träger, ist das normal? ich sehe zwar, dass der freie speicher hier und da wieder was freigibt, aber irgendwie ist nach 3-4 tagen der ofe naus und ich habe noch 120MB von 1.5GB .. jemand ne idee woran das liegen könnte? oder wie man es genauer tracken könnte?

    eZi
     
  2. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    naja das habe ich auch gedacht, jetzt kommts, es saugen sich fast alle mehr und mehr speicher an ... die frage ist warum ... deswegen war ich schon bei memleak ...
     
  3. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Welches System hast du?
    Ich hatte vor 10.4.4 auch das Gefühl das der Speicher nicht freigegeben wird.
    Allerdings scheint bei mir Safari der Übeltäter gewesen zu sein.
    Gelegentlich meldet er noch immer ein World Leak beim beenden.
     
  4. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Nene, da wird nichts verschwendet. Und allenfalls hat der FireFox ein paar Memory-Leaks, die auch spürbar sind. Mein OSX läuft übrigens bei täglicher Arbeit manchmal über einen Monat durch, ehe ich neu boote. Und ich habe nicht festgestellt, dass OSX nun nach 20 oder 30 Tagen spürbar langsamer oder träger wird.

    Was die Speicherverwaltung angeht, schaut mal hier nach.

    Gruß,
    Rainer.
     
  5. svn

    svn Prinzenapfel

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    553
    Sehr schön erklärt...
    Danke für die Seite, ich wusste zwar das es normal ist wenn der Ram voll ist, wollte es mir aber nochmal genauer durchlesen. Ist ja fast wie nen Bilderbuch beschrieben ;)
     
  6. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    danke für die Erklärung allerdings, halte ich 500MB (seit gestern) lediglich mit idlen der programme für ordentlich viel, dafür dass nicht dran gearbeitet wird.
     
  7. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    naja, ob du mit einem programm arbeitest oder nicht macht ja kaum unterschiede in der speichernutzung.
     
  8. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    sollte doch schon, wenn die idlen sollten die natürlich keinen zusätzlichen speicher adressieren nur aufgrund der laufzeit
     
  9. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ja, völlig normal. Mach Neustart und gut ;)
     
  10. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    das ist doch keine lösung! er verwendet doch kein Windows!
     
  11. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    sehe ich genau so, ich hatte jetzt 24 das pbook an mit meinen genannten apps idle, einzige sind die backlogs im irc, aber ich bezweifel doch glatt dass diese 1.3GB ausmachen (2 minimalisierte chans mit max 25 usern die nicht wirlich "mitteilungsbedürftig" sind und msn hat sich aus beendet wegen zwangstrennung, also lediglich entourage, rdp client, firefox, path finder und colloquy sind aktiv, habe jetzt ich noch 73.xMB frei und das heisst für mich normal reboot...
    was besonders interessant ist, dass wenn ich die den verbauchten speicher der aktitvitätsanzeige addiere ich nichtmal auf den genutzen speicher komme, das sollte zumindest so sein, denn wenn ich genau hinschaue habe ihc 887B inaktiv, der allerdings NIE aktiv war ... das finde ich dann schon ein wenig komisch bzw unberechenbar oder überspitzt gesagt "unlogisch"
     
  12. lithium

    lithium Bismarckapfel

    Dabei seit:
    07.09.05
    Beiträge:
    77
    Also ich habe leider nicht viel Ahnung.
    Aber so wie das in dem hier geposteten Link zu Apple steht klingt das zwar ganz logisch, wenn ich aber mal mit der Aktivitäts-Anzeige schaue was so passiert, dann sieht das für mich auch ganz anders aus.
    Ich habe mal einen rechenintensiven Prozess gestartet und habe 500MB RAM eingebaut.
    Reserviert bleibt bei ca 60MB, soweit ok.
    Aktiv geht hoch auf ca 300 MB und Inaktiv ist dann so bei 140MB.
    Nun sehe ich aber, dass dem (offensichtlich aktiven) Prozess etwa 400MB physikalischem Speicher und 1,6GB virtueller auf der Festplatte zugewiesen sind.
    Da dürfte es doch gar keinen inaktiven Speicher geben, oder?

    Ergänzung: Als ich die Anwendung welche den Prozess ausgeführt hat beendet habe, ging der inaktive Speicher auf Null und der freie auf 370MB.
     
  13. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Wovon redest du? Was hat das mit Windows zu tun?
    OSX wird nach ner Zeit nicht nur langsamer, da schleichen sich auch ganz fiese Bugs ein. Wer OSX so lange ohne Neustart laufen lässt, arbeitet anscheinend nicht richtig damit. Adobe-Programme können das z. B. gar nicht ab.
     
  14. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Nun, das habe ich nicht feststellen können. Vielleicht arbeite ich auch nicht "richtig" mit meinem OSX (10.4.4) und Adobe CS (nicht CS2). o_O Aber da ich immer in Betracht ziehe, nicht Recht zu haben, würde mich interessieren, wie sich bei Dir die "Altersschwäche" bei längerer Uptime äußert. Wie schon vorher geschrieben, laufen meine Macs mitunter einen Monat durch, bei täglicher Arbeit mit InDesign, Photoshop und RagTime, um nur die größeren Applikationen zu nennen. Schwerwiegende Probleme stelle ich seltenst fest...

    Schreib mal, wie ich richtig arbeiten muss, um Fehler zu erzeugen... ;) :-D

    Viele Grüße,
    Rainer.
     
    #14 ra1ner, 08.02.06
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.06
  15. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ich schließe mich ra1ner an. Ich möchte auch wissen, wie ich richtig arbeite. Mein OS X läuft in der Regel auch wochenlang. Und ich nutze unter anderem CS1.
     
  16. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    sorry - ich habe meine analogie, unter der annahme das es ohnehin bekannt ist, scheinbar nicht genau genug formuliert. windows muss man so ca. 5mal am tag neustarten.
    also mac-user wünsch ich so etwas nicht. meiner rennt oft ein monat ohne neustart vollkommen problemlos. mein linux ist letztens über ein jahr gelaufen bevor ich eine neue festplatte eingebaut habe. neustarten nur weil das system beschissen ist sollte nicht sein!

    ich häng den ganzen tag vor meiner osx-kiste und mache alles mögliche damit. zum glück brauch ich keine adobe programme.
     
  17. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    ich schließ mich dem an...
     
  18. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    eine idee hab ich noch:
    hast du vielleicht einen java-prozess laufen der viel ressourcen frisst. mir ist vor kurzem aufgefallen das manchmal nachdem ich auf www.map24.at oda sonstigen seiten unterwegs war wo java benötigt wird noch ein java-prozess übrigbleibt der gleich mal mehr als 150MB speicher frisst.
     
  19. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    stand wohl ein wenig auf der leitung, habs identifiziert, ich habe fast user switching mit osxvnc am laufen gehabt, dass er da bei nem remote connect natürlich auch speicher allokiert habe ich total aus den augen verloren - was mich allerdings weiterhin wundert, habe den prozess nun gekilled um mal das verhalten zu prüfen, gibt er den inaktiven nie wieder frei - also richtig und gibts den nur an neue threads wieder ab?
     
  20. dikay

    dikay Cripps Pink

    Dabei seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    149
    also der inaktive wird bei mir auch nicht freigegeben, sobald ich ein programm schliesse.
    allerdings wird immer rund 1/4 bis 1/3 des inaktiven freigegeben, wenn ich die cron-jobs laufen lasse.

    zum thema neustart:
    sowas brauch ich auch nur, wenns updates gibt. ich arbeite ebenfalls mit photoshop ("nur" 7.0), iphoto, eclipse. mein kleines äpfelchen geht erst in die knie, wenn zb 10-20 photos in photoshop den ram füllen und die hdd ran muss. wenn ich das programm schliesse isses aber gleich wieder vorbei mit den "lags". von adobe-mag-restarts keine spur o_O
     

Diese Seite empfehlen