1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Sonderzeichen in InDesign CS3

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von matcat, 25.06.08.

  1. matcat

    matcat Gloster

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    60
    Hallo zusammen,

    ich krebse hier schon eine Weile in InDesign mit einem an sich simplen Poblem rum: Wie bekomme ich Sonderzeichen in Texte? Im konkreten Fall brauche ich für eine Formeldarstellung das gr. Pi- Zeichen.

    Wäre froh, wenn das jemand verraten würde - danke schon mal!

    Matthias
     
  2. SethGecko

    SethGecko Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    104
    Schrift --> Glyphen

    Have Fun! :)
     
  3. matcat

    matcat Gloster

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    60
    Wow! 5 min - und das ganze auch noch kostenlos!:-D
    Mit den "Sonderzeichen" kam bei mir wohl das alte "Word"- denken durch...

    Danke, danke, danke, dann kann´s jetzt weitergehen!

    Matthias
     
  4. SethGecko

    SethGecko Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    104
    Freue mich über Bezahlung in Form von Karma ;)
    Gerne und: Weitermachen! :p
     
  5. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ansonsten ist fuer Formeln der mit Mac OS X mitgelieferte Grapher (/Programme/Dienstprogramme/Grapher) empfehlenswert.

    Die dort gesetzten Formeln kann man dort nicht nur als Graphen anzeigen lassen, sondern auch in verschiedenen Formaten (TIFF, EPS, PDF) in die Zwischenablage kopieren (siehe Menue Edit > Copy As) und nach Belieben woanders einfuegen.

    π und ∏ gehen aber auch sehr einfach mit alt-p und alt-Umschalt-P.
     
  6. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    für Formeln in allen Programmen empfehle ich den Equation Editor. Dies zusammen mit Latex installieren und ohne großen Aufwand schnell hübsche Formeln generieren, speichern und einfügen!

    http://evolve.lse.ac.uk/software/EquationEditor/

    Auch bei Keynote immer wieder gut zu gebrauchen
    [​IMG]

    Was mich nun noch stört ist die nicht-vorhandene oder gut versteckte Möglichkeit ein Literaturverzeichnis zu generieren, dann wäre Latex für mich endlich abgehakt, ich will kein Backslash, Pakete und Editor Gefummel mehr :(
     
    Bonobo gefällt das.
  7. kerschl

    kerschl Fießers Erstling

    Dabei seit:
    22.01.08
    Beiträge:
    126
    Du kannst auch nur Alt + P machen, das sollte das Pi-Zeichen sein ;)

    lg
     
  8. matcat

    matcat Gloster

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    60
    Danke euch - wobei Formeleditor etc. (zum Glück...) weit über das Benötigte hinausgehen - ich bin tatsächlich mit den Glyphen bedient. Das mit Alt + P funktioniert nicht, da die verwendete Schrift kein Pi im Zeichensatz hat (dauerte einen Moment, bis ich´s rausgefunden hatte und bin dann auf gute alte Times New Roman umgestiegen), was etwas verwunderlich war, da die Schrift vom Auftraggeber geliefert und unbedingt verwendet werden sollte... und dann kommen sie mit Sonderzeichen...:-x

    Matthias
     
  9. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Ich revidiere meine vorherige Empfehlung und empfehle nun LaTexIt, ist noch besser als Equation Editor!!!

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen