1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Sollte man MAC OSX dann und wann aufräumen?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von riest, 26.03.07.

  1. riest

    riest Jamba

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    59
    Was mache ich, um Applikationen vollständig (!) zu entfernen? Das Löschen der APP aus dem Programmordner reicht wohl nicht aus - oder? Gibt es denn keine Deinstallationsprogramme? Und wenn nicht, braucht man so etwas nicht unter MAC OSX?

    Wer kann mich da mal aufklären?
     
  2. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also es gibt tools wie zB appzapper wo du das app dann reinziehen kannst und die damit verknüpften teile in den papierkorb verschieben werden ... mir hat mal jemand gesagt generell aufräumen braucht man nicht - es sei denn es sind fonts - also die die man nicht braucht deaktivieren etc. aber vom rest darf man getrost absehen .. jetzt korrigiere mich jemand ..
     
  3. noed

    noed Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    427
  4. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Ich nutze immer das oben erwähnte Appdelete, einfach das Programm-Icon reinziehen und fertig, dann werden alle Verknüpfungen usw. zusammengepackt und gelöscht.
     
  5. riest

    riest Jamba

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    59
    Hey, Vielen Dank! Das geht ja schnell. Ich werde mir das Programm gleich einmal laden. Funktioniert das auch zum nachträglichen aufräumen ? Oder bin ich mit meiner Sorge um Programmreste noch zu sehr in der Windows-Welt?
     
  6. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.475
    AppDelete

    oder

    AppZapper

    oder

    CleanApp

    Wartungsscripts zum Beispiel MainMenu 1.7.2

    und vieles vieles mehr.
     
  7. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694

    Eigentlich ist bei OS X ein solches Programm nicht unbedingt nötig, weil beim Löschen (per reinziehen in den Papierkorb) nur ein paar "Schnipsel" z.B. in den .pref überlebt, was allerdings nix ausmacht.
    Eine Registry wie bei Windows, die mit der Zeit immer mehr zumüllt, gibts ja zum Glück nicht.

    Das Appdelete funktioniert auch mit schon installierten Programmen, es wird also nicht erst das berücksichtigt, was nach dem Installieren von Appdelete gelöscht werden soll.
     
  8. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    appzapper auch, allerdings hat das auch so seine nachteile, weil dadurch evtl. nicht alle erzeugten dateien gefunden werden können. ich fände es besser, wenn apple irgendwo mitschreiben würde, was der installer wann und wo installiert hat und der installer vllt auch dafür sorgen könnte, sowas rückgängig zu machen...
     
  9. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    ich fänds viel besser wenn alle dazugehörigen daten auch in dem .app (was ja auch nur nen ordner ist) abgelegt werden würde .. das fänd ich persönlich am logischten und vielleicht auch am sinnvollsten ..

    ausnahmen halt sowas wie codecs etc. aber peferences für ein programm kann ich wohl schon im .app haben ...
     
  10. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Preferences sind userabhängig, sind Userdaten. Wenn Du die in die .app steckst, kannst Du nicht zwischen Usern unterscheiden. Ein Admin, der das Programm beseitigt, darf nicht an Deine Userdaten. Prefs schaden nicht, in keiner Weise, auch wenn sie ungenutzt verbleiben. Sie belegen außerdem so gut wie keinen Plattenplatz, aber wenn Du das Programm doch mal wieder nutzt, freust Du Dich, daß es wie vorher funktioniert.
     
    mumrik gefällt das.
  11. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Ich habe mir das Programm in die Symbolleiste vom Finder gezogen. So muss ich nicht im Programmordner umherscrollen oder das Dock belasten. ;)
     

    Anhänge:

  12. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Es gaebe sogar noch einen Nachteil, der auch den absoluten Ein-Account-Fan wie z.B. ezi0n betraefe:

    Vorbei waer's mit der einfachen Programminstallation via Drag & Drop und ggf. Ueberschreiben der Vorversion. Dabei wuerde man dann naemlich seine Einstellungen verlieren, und das wuerden wohl die Wenigsten begruessen. :D
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Stimmt :)
     
  14. vangto

    vangto Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.11.06
    Beiträge:
    131
    Wie hast du das gemacht?
     
  15. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Einfach Objekt Deiner Wahl rechts oben draufziehen.
     
  16. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Das ist wirklich etwas vom schönsten, was der Mac zu bieten hat. Es räumt sich selbst auf: Einfachstes Uninstall, bequeme Multiuserfähigkeit, selbständige Defragmentation bei Bedarf und bald mit TimeMachine auch selbständiges bequemstes Backup...

    Musste mich beim Switch wirklich umstellen. Endlich kein Bedarf mehr an kniffligen Tweak- und Tuning-Tools... man gewöhnt sich jedoch gerne und rasch daran :)

    Als Benutzer mag ich auch nicht gerne immer zwischen den System-Internas herumwuseln, nur um einigermassen sicher zu sein, dass das ganze auch langfristig stabil läuft...

    psc
     

Diese Seite empfehlen