• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Sicherheit von alten Betriebssystemen / macOS El Capitan

errorlog

Apfel der Erkenntnis
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
722
Vielleicht werden Lücken gestopft, die eigentliche Architektur wird aber nicht angerührt. Und gerade das ist es ja, was Jahr für Jahr für mehr Sicherheit sorgt.
OK, dann dreh das bitte doch mal konkret um: Welche Lücke ist nicht gestopft, warum genau ist es unsicher, z.B. ein El Capitan hinter einem Router weiter zu benutzen???

Noch mal: warum hört hier jeder "schmeiß Deinen alten Kram in den Müll"???
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Prinzipiell hast du Recht, ich sehe aber keinen Grund warum man das System nur wegen einem älteren OS direkt aus dem Fenster werfen sollte.
Das hat auch keiner gesagt, und ich schon mal gar nicht. Auch wenn ich Verfechter bin, immer alle Updates und Upgrades zu fahren.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

errorlog

Apfel der Erkenntnis
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
722
El Capitan wird offiziell von Apple noch zum Download angeboten. Klick

Solange das so ist, gibt es zumindest von Seiten des Herstellers keine Einwände!
 

Carcharoth

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
777
Sortiere es einfach mal richtig! Oder: glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

Klick
Ich weiss nicht was du mir damit sagen willst ausser vielleicht "Guck mal die anderen haben auch Fehler!" was aber hier total egal ist.

Mit meiner Liste hab ich dir bloss gezeigt, welche CVEs für OSX gültig sind, und welche Systeme davon betroffen sind, da es bei einigen drin steht. Und manche CVEs sind halt neuer als das letzte Security-Update für El Capitan.
 

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.457
Apple veröffentlicht Sicherheitsupdates in der Regel für das aktuelle und die letzten beiden Betriebssysteme – also derzeit Mojave, High Sierra und Sierra. El Capitan erhält keine Sicherheitsupdates mehr.
 
  • Like
Wertungen: echo.park

errorlog

Apfel der Erkenntnis
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
722
Ich weiss nicht was du mir damit sagen willst ausser vielleicht "Guck mal die anderen haben auch Fehler!"
Ich will damit sagen, dass Du die Tatsachen mehr oder weniger bewusst verdrehst! Wenn man das alles auf der verlinkten Seite so oberflächlich sieht, müsste ich auf Windows 7 umsteigen, weil es weniger Lücken hat als jedes MacOS.

Auf der Webseite kann man nach Herzenslust die Tatsachen verdrehen oder Anfänger verwirren, weil das alles keine absolute Aussagekraft hat!

Diese Lücken sagen nicht aus, wo sie unter welchen Umständen überhaupt relevant sind!

Es sind mal eben alle MacOS Versionen zusammen gefasst, und dafür Windows Versionen einzeln aufgeführt.

Ehrlich, willst Du einen Anfänger mit so etwas schocken?

Dein OS ist alt, schmeiß deshalb den Rechner weg, weil die Sicherheitsupdates auf der Webseite älter sind als die gefundenen Lücken???

Das ist wie das Mindesthaltbarkeitsdatum auf Lebensmitteln: Es heisst übersetzt: mindestens haltbar bis einschließlich und nicht Du stirbst garantiert bei Verzehr nach dem aufgedruckten Tag!

Komm doch mal bitte mit einem konkreten Sicherheitsrisiko, welches bei normalem Gebrauch von EL Captitan ein Problem ist.

Noch mal: Apple lässt Dich das System herunter laden. Warum ist da keine Warnung? Die haben einen Ruf zuverlieren...

Muss mich entschuldigen, diesen Thread so mies gekapert zu haben. Aber kann das nicht mal irgenwann aufhören?

Ich habe mir meinen MacPro 4.1 erst vor ein paar Wochen gekauft, obwohl er genauso alt ist, wie der Rechner vom Threadstarter.

Und ich habe das bewusst gemacht, weil er Dinge besser kann, als manches aktuelle Apple Teil. - Alt ist nicht automatisch Müll!

Mit ein wenig Know How lässt sich daraus (wie aus manch anderem Gerät), ein benutzbarer Rechner machen.
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Ich will damit sagen, dass Du die Tatsachen mehr oder weniger bewusst verdrehst! Wenn man das alles auf der verlinkten Seite so oberflächlich sieht, müsste ich auf Windows 7 umsteigen, weil es weniger Lücken hat als jedes MacOS.

Auf der Webseite kann man nach Herzenslust die Tatsachen verdrehen oder Anfänger verwirren, weil das alles keine absolute Aussagekraft hat!

Diese Lücken sagen nicht aus, wo sie unter welchen Umständen überhaupt relevant sind!

Es sind mal eben alle MacOS Versionen zusammen gefasst, und dafür Windows Versionen einzeln aufgeführt.

Ehrlich, willst Du einen Anfänger mit so etwas schocken?

Dein OS ist alt, schmeiß deshalb den Rechner weg, weil die Sicherheitsupdates auf der Webseite älter sind als die gefundenen Lücken???

Das ist wie das Mindesthaltbarkeitsdatum auf Lebensmitteln: Es heisst übersetzt: mindestens haltbar bis einschließlich und nicht Du stirbst garantiert bei Verzehr nach dem aufgedruckten Tag!

Komm doch mal bitte mit einem konkreten Sicherheitsrisiko, welches bei normalem Gebrauch von EL Captitan ein Problem ist.

Noch mal: Apple lässt Dich das System herunter laden. Warum ist da keine Warnung? Die haben einen Ruf zuverlieren...

Muss mich entschuldigen, diesen Thread so mies gekapert zu haben. Aber kann das nicht mal irgenwann aufhören?

Ich habe mir meinen MacPro 4.1 erst vor ein paar Wochen gekauft, obwohl er genauso alt ist, wie der Rechner vom Threadstarter.

Und ich habe das bewusst gemacht, weil er Dinge besser kann, als manches aktuelle Apple Teil. - Alt ist nicht automatisch Müll!

Mit ein wenig Know How lässt sich daraus (wie aus manch anderem Gerät), ein benutzbarer Rechner machen.
Halt mal die Luft an. Die redest dich sonst um Kopf und Kragen.
 

errorlog

Apfel der Erkenntnis
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
722
Halt mal die Luft an. Die redest dich sonst um Kopf und Kragen.
Ja, leider völlig richtig. Mir geht es um die Verantwortung, die wir mit unseren Beiträgen haben. Nicht jeder Neuling kann das richtig einschätzen.

Ich persönlich möchte helfen und kein Armdrücken veranstalten, auch wenn das so rüber kam.

Ich entschuldige mich, wenn das wie ein unsachlicher, persönlicher Angriff rüber kam. So etwas ist nicht meine Absicht gewesen und wird es auch nie sein.
 
  • Like
Wertungen: echo.park

Carcharoth

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
777
Ich will damit sagen, dass Du die Tatsachen mehr oder weniger bewusst verdrehst! Wenn man das alles auf der verlinkten Seite so oberflächlich sieht, müsste ich auf Windows 7 umsteigen, weil es weniger Lücken hat als jedes MacOS.

Auf der Webseite kann man nach Herzenslust die Tatsachen verdrehen oder Anfänger verwirren, weil das alles keine absolute Aussagekraft hat!

Diese Lücken sagen nicht aus, wo sie unter welchen Umständen überhaupt relevant sind!
1. Fettschrift gilt im Internet als schreien.
2. Doch. Diese Lücken sagen dir exakt unter welchen Umständen sie möglich und relevant sind. Weisst du überhaupt was ein CVE ist?

Ich verdreh da gar nix. Du wolltest wissen wo El Capitan Lücken hat, ich hab dir ne Seite gezeigt wo du das rausfinden kannst. Tipp: Guck alles aus 2019 an und guck dann beim jeweiligen CVE ganz unten, ob Apple nen Patch für El Capitan bereitstellt.


Es sind mal eben alle MacOS Versionen zusammen gefasst, und dafür Windows Versionen einzeln aufgeführt.
Rate mal warum. Ich geb dir nen Tipp: Es hat mit Versionierung zu tun.

Ehrlich, willst Du einen Anfänger mit so etwas schocken?

Dein OS ist alt, schmeiß deshalb den Rechner weg, weil die Sicherheitsupdates auf der Webseite älter sind als die gefundenen Lücken???
Nö. Behalte den Rechner, aber mach ein Update.

Das ist wie das Mindesthaltbarkeitsdatum auf Lebensmitteln: Es heisst übersetzt: mindestens haltbar bis einschließlich und nicht Du stirbst garantiert bei Verzehr nach dem aufgedruckten Tag!
Doch, genau das tut es. Lies dir mal bitte was zum Begriff "0day-Exploit" durch.


Komm doch mal bitte mit einem konkreten Sicherheitsrisiko, welches bei normalem Gebrauch von EL Captitan ein Problem ist.
Ich hab dir ne ganze Liste voll gegeben. ¯\_(ツ)_/¯

Noch mal: Apple lässt Dich das System herunter laden. Warum ist da keine Warnung? Die haben einen Ruf zuverlieren...
Wärs nicht runterladbar, wären wieder einige am jammern, weil sie's nicht laden könnten.


Muss mich entschuldigen, diesen Thread so mies gekapert zu haben. Aber kann das nicht mal irgenwann aufhören?

Ich habe mir meinen MacPro 4.1 erst vor ein paar Wochen gekauft, obwohl er genauso alt ist, wie der Rechner vom Threadstarter.

Und ich habe das bewusst gemacht, weil er Dinge besser kann, als manches aktuelle Apple Teil. - Alt ist nicht automatisch Müll!

Mit ein wenig Know How lässt sich daraus (wie aus manch anderem Gerät), ein benutzbarer Rechner machen.
Das erklärt woher der Wind weht. :)
 
  • Like
Wertungen: echo.park

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Wärs nicht runterladbar, wären wieder einige am jammern, weil sie's nicht laden könnten.
Das Geschrei wäre vermutlich ein größeres Problem, als einfach nur die Datei auf dem Server zu belassen. Kostet ja nix, diese Karteileiche, die einmal im Monat heruntergeladen wird.

:p
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Carcharoth

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
777
DAS GILT ALS SCHREIEN.

Das oder das oder das sind einfach Formatierungen, um etwas hervorzuheben.
Ich kenn das noch als schreien. In den 90ern war's jedenfalls noch so.

Und auf Wikipedia ists heute noch so.
https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette
"Das Schreiben in GROSSBUCHSTABEN oder andauernde Fettschrift gilt nicht nur als unschön, sondern wird in der Regel als aggressives Schreien interpretiert und sollte daher unterbleiben."
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.593
Ich sehe nicht das er dauernd Fett schreibt, es sind nur einzelne Wörter bis kurzen Passagen die er hervorhebt.

Würde er wirklich dauernd Fett schreiben von Anfang bis Ende würde ich es auch als schreien deuten aber so nicht wirklich.


Im übrigen steht im Wiki Artikel direkt im ersten Teil etwas passendes.
Was im Netz als guter Umgang miteinander (noch) akzeptiert wird, ist sehr unterschiedlich und hängt von den Teilnehmern innerhalb des Kommunikationssystems ab, wobei es in der Hand des jeweiligen Betreibers/Verantwortlichen liegt, Art und Ausmaß der Netiquette vorzugeben, deren Einhaltung zu kontrollieren und Verstöße ggf. durch Ausschluss von Teilnehmern negativ zu sanktionieren. Es gibt keinen einheitlichen Netiquettetext, sondern eine Vielzahl von Texten und Empfehlungen.
So gesehen ist es nun nicht verwunderlich das dies nicht alle als schreien empfinden sondern nur als ein hervorheben von einzelnen Wörtern bis kurzen Passagen.



Aber das führt nun ein wenig zu weit von eigentlichen Thema ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
20.844
1. Fettschrift gilt im Internet als schreien.
Nein. GROSSBUCHSTABEN gelten als schreien.
Fettschrift, Kursiv, Unterstreichungen sind ganz normale Methoden, einzelne Teile seiner Aussage zu betonen.


Ups, ich sollte nicht so schnell reagieren, sondern erst den Thread zu Ende lesen. Wurde ja schon gesagt, was ich meine.
Ergänzend aber: Wikipedia ist nicht immer eine seriöse Quelle. Und auf gar keinen Fall, wenn ich anderer Meinung bin!
 
Zuletzt bearbeitet: