1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sicherheit: Privacy: Suchmaschine ohne IP-Speicherung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von SilentCry, 29.01.09.

  1. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Micha K und amarok gefällt das.
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
  3. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Schön, und was bringt uns das? Wenn uns doch die halbe Welt Emails mit GMail sendet, wir darauf antworten, wir selber unter Umständen GMail nutzen und auf massig Webseiten Google Analytics läuft? Und dann regen wir uns über IP-Speicherung bei der Suche auf?

    Aha....
     
    .holger gefällt das.
  4. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Aha...
     
  5. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Sinnvoller Kommentar, eine echte Bereicherung *Thumbs Up*. Vielleicht könntest du ja den Sinn / die Berechtigung dieses Services erläutern?
     
  6. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Nein.
    Deine Diskussionskultur zeichnet sich mit "Schluss&Ende" aus (aus einem anderen Thread). Ich verschwende nicht gerne meine Zeit. Dein Post zeigt deinen Schluss&Aus Standpunkt und du bist dir ja deiner Sache sehr sicher, also wozu diskutieren?
     
  7. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Bei dir kann man zunehmend nur noch den Kopf schütteln... Schade dass du für deine Kommentare offenbar keine Standpunkte hast und zudem Aussagen aus den Zusammenhang reißt.
     
  8. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Hm. Wie antwortet man auf sowas...
    Ich versuche es so:
    Wenn Du ein Android-Mobiltelefon benutzt, zuhause den Googelbrowser Chrome benutzt und brav alles per Kreditkarte und mit Kundenbonuscards zahlst, die Vorhänge beim Sex nicht zuziehst und Deine egal wie peinlichen Partyfotos samt persönlicher Daten in allen Social-Network-Plattformen ablegst, die so existieren, ja _dann_ verstehe ich, dass DIR die praktisch grenzenlose Speicherung Deiner IP-Adresse bei Suchanfragen schnurzegal ist.

    Versteh aber bitte auch, dass die Welt nicht nur aus Datenexhibitionisten besteht die sich auch noch freiwillig und ungefragt den Finger in den Mund stecken damit sich die Welt darüber informieren kann was sie zum Frühstück hatten.
     
  9. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Du hast dich in einem anderen Thread durch deine Unwissenheit ausgezeichnet. Du hast offene Fragen nicht beantwortet. Du hast Killerargumente in einer Diskussion verwendet, um deinen Standpunkt zu untermauern. Ich mache das jetzt auch mit dem selben Argument: Schluss&Ende.

    Wenn du ein Problem mit mir hast, dann kläre das per pm!
     
  10. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Zu dieser Art Individuum gehöre ich nicht!

    Jepp, zu dieser Sorte würde ich mich zählen!

    Da ich keines der von Infernatic beschriebenen Verhalten aufweise und obendrein sehr akribisch darauf achte wo ich irgendwelche Spuren hinterlasse, finde ich den Beitrag von SilentCry und awk klasse und freue mich darüber das hier im Forum wenigstens noch ein paar User unterwegs sind, die nicht Kopflos durchs Internet irren.

    Gruß,

    GByte
     
    awk und SilentCry gefällt das.
  11. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Wie verhindert ihr dann, dass eine Webseite, die mit Google Analytics bestückt ist, euch loggt? Und das hat absolut gar nix mit Datenexhibitionismus zu tun, genauso wenig wie wenn man jemanden anschreibt, der eine GMail Adresse nutzt. Schön, dass ihr die Realität verzerrt...
     
  12. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Schon mal was von TOR gehört und/oder E-Mail-Verschlüsselung? Nur um mal einen kleinen Teil als Beispiel zu nennen.

    Gruß,

    GByte
     
  13. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Sorry aber.... wenn du das für die private Kommunikation nutzt, ist das schön für dich, aber für die meisten nicht wirklich praktikabel. TOR z.b. ist viel zu langsam, teilweise selbst zum normalen surfen. Es geht ja darum, dass man quasi gegen seinen eigenen Willen, auch wenn man selber darauf achtet, Services von Google z.B. nicht zu nutzen, da mit "reingezogen" wird.
     
  14. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Ganz im Gegenteil, ich nutze es auch für geschäftliche Kommunikation. Ob E-Mails nun mit GPG oder S-MIME verschlüsselt sind, ist erst mal egal. Unterstützt wird ja beides. Alles was bei uns die Firma verlässt, und einen mehr oder weniger zu schützenden Inhalt hat wird verschlüsselt.

    Ich geben zu das es da manchmal zu Schwierigkeiten mit Kunden kommt, allerdings legt sich das nach ein paar Gesprächen mit deren IT-Abteilung. Klar, die Leute die uns, oder wir sie, nur ein- zweimal anschreiben, kommen lediglich in den Genuss unserer Signatur. Jedoch alle, mit denen wir "richtige" Geschäftsbeziehungen halten, sind auf des Verfahren der Verschlüsselung eingegangen.

    Es funktioniert sogar sehr gut.

    Gruß,

    GByte

    [EDIT]

    Was TOR angeht, da hast Du recht. Es ist zu Weilen mit einer Schnecke zu vergleichen. Jedoch muss ich zugeben, dass ich dann doch lieber langsam und halbwegs anonym (die wahre Anonymität gibt es im Internet leider nicht) im Netz unterwegs bin.

    [/EDIT]
     
  15. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Das ist schön zu hören, war "früher" wesentlich problematischer.

    Im privaten Bereich, und da wirst du mir sicherlich Recht geben, dies ist auch die attraktivere Zielgruppe für Google & Co, ist dieses Verfahren (Mailverschlüsselung, aktives Surfen über Proxys und/oder Kaskaden, etc) eher nicht verbreitet. Über Social Networks brauchen wir da glaube ich nicht zu reden, es ist gruselig, wie da gestrippt wird.

    Ich selber achte auch auf meine Daten, entgegen der weiter oben geäußerten unqualifizierten Kommentare, die mich scheinbar besser kennen. Allerdings ist es fast unmöglich dem Logging zu entgehen, ohne teilweise enormen Aufwand zu betreiben, so sehe ich das jedenfalls. Da ist das SuMa-Logging wirklich noch eines der kleinsten Übel.
     
  16. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Da gebe ich Dir voll und ganz Recht. Ich habe jedoch in meinem Umfeld noch nicht aufgehört darüber zu sprechen und zu informieren, auch wenn ich meistens als "teilweise" Paranoid abgestempelt werde. Interessant finde ich in dem Zusammenhang, dass 99 Prozent der "Uneinsichtigen" damit antworten, sie hätten doch nichts zu verbergen und bräuchten somit auch keinen übertriebenen und/oder beeinträchtigenden Schutz.

    Gruß,

    GByte
     
  17. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    was übrigens lustig ist (was ich grad in dem zusammenhang festgestellt hab...)
    wenn man eine seite besucht, besucht der google crawler die mit. (d.h. wenn man etwas sucht und geht auf einen eintrag und das ist dort nichtmehr vorhanden -> wird es bei einer erneuten suche auch ab dato nichtmehr aufgelistet) ;)

    (das war wahrscheinlich für euch alle schon bekannt...aber dass das sofort funktioniert hat mich jetzt doch überascht...)
     
  18. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    full ACK
     
  19. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Google Analytics kann keine IP loggen, die sie nicht bekommt. Mein Posting geht nur auf die Möglichkeit ein, _Suchabfragen_ ohne IP-Adresse abzusetzen.
    Ich habe ja auch nicht behauptet, den Stein der Weisen in Bezug auf Onlinesicherheit vor dem Schäubleschen Überwachungseuropa gefunden zu haben. Ein ordentlicher Anonymisierungsdienst ist natürlich ggf. vorzuziehen.
    Edit:
    Tut mir leid, aber daran bist Du ein gutes Stück weit selbst schuld, Dein Einleitungsposting war so nach dem Thema "hey, wer schert sich um Suchmaschinen-IP-Logging wenn er eh überall mit seinen Daten rumprasst". Die Art der Darstellung ließ annehmen, dass Du zu eben jenen Datenexhibitionisten gehörst.
    Wenn das alles nicht so ist, ist ja alles gut, dann war's meiner Meinung nach von Dir nur unglücklich formuliert und platziert. Alles roger? ;.) lG SC.Edit: Gestrichen nach Blick in mein Kontrollzentrum. *enttäuscht bin*
     
    #19 SilentCry, 29.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.09
  20. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Zwar würde ich mich abslolut nicht als „uneinsichtig“ bezeichnen und behaupte auch, dass ich nichts zu verbergen habe, was aber trotzdem niemals eine Legitimation dafür sein kann, jeden meiner Schritte nachvollziehen zu können.

    In meinem beruflichen und privaten Umfeld gelte ich übrigens ebenfalls als paranoid. Nichtsdestotrotz spreche ich diese Dinge auch in Zukunft immer wieder an, denn ein bisschen Paranoia würde so manchem Zeitgenossen sehr gut zu Gesicht stehen.
     

Diese Seite empfehlen