1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sicherheit der OS X-Kindersicherung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von James Grieve, 28.03.09.

  1. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Heute kam auf c't-TV ein Beitrag (der glaub ich schonmal lief) über Kindersicherungen (klick).
    Nun sagt der Schnurer gegen Ende, dass Kinder bzw. Jugendliche irgendwann in ein Alter kommen, in dem sie die schlau genug sind, jede Sicherung problemlos zu umgehen. Vorgestellt wurden nur Programme für Windows (wen wundert's bei c't ?), also keine Betriebssystem-Lösung.
    Wie sieht es mit der Kindersicherung am Mac aus? Immerhin ist diese direkt in das Betriebssystem eingebunden und Unix ist ja sehr stark was Benutzerkonten und deren Rechteverwaltung angeht. Ich könnte mir vorstellen, dass es nicht so einfach ist, die Kindersicherung auszutricksen; bei Leopard wurde die ja auch noch einmal verbessert, oder?

    Ich habe zwar noch keine Kinder (zumindest keine von denen ich weiß :p), aber man will ja gut gerüstet sein...
    Die journalistische Qualität der c't sei mal dahingestellt, aber in der Behauptung könnte der Schnurer wohl recht haben.
     
  2. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    Ich denke, solang die Kinder keinen Admin-Account haben, und sich nicht übermäßig gut im Terminal auskennen, dürften sie korrekt gesichert sein.
     
  3. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Vertrauen und offene Kommunikation snd die besten Kindersicherungen.
    Was soll denn vor ihnen gesichert werden?
    Sie sollen nix kaputt machen können - da genügt der Normale User (ohne Adminrechte).
    Diese Kindersicherung (gibt's ja auch beim TV) ist doch lediglich ein Verkaufsgag - eine funktionierende Familie braucht keine Sicherheitsschlösser.
    salome
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Sobald die Kinder in einem Alter sind, wo sie schlau genug sind, auch gute Sicherungen auszutricksen, taugen diese Sicherungen sowieso nichts mehr. Wenn man Fünfzehnjährigen den Internetzugang auf ein Verzeichnis ausgewählter Seiten beschränken will, dann kann man das Internet besser gleich ganz sperren. Wie sollte so eine Liste aussehen, die nicht gleichzeitig Unmengen sinnvoller Seiten sperrt und die Jugendlichen damit der Chancen beraubt, die das Internet biete? Und wie will man andersrum wirklich sinnvoll und präzise definieren, was sie nicht sehen sollen?
     
  5. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Das Mag wohl richtig sein, aber man darf Kindern nicht generell das Vertrauen schenken. Ich kenne das von mir... Ich möchte auch nicht alle Kinder als von Grund auf Böse hinstellen. Ich gehe nur von mir aus. Trotz guter Worte meiner Eltern, einer Kindersicherung (die ich innerhalb von Minuten umgehen konnte) war als Jugendlicher der Besuch von Seiten mit XXX Inhalt doch interessant. Außerdem sind Kinder am PC doch (meist) eh viel fixer, als die meisten ihrer Eltern. Also ich spreche aus eigener Erfahrung: Vertrauen ist gut. Kontrolle aber besser :)

    Also wie sicher ist denn die Kindersicherung?
     
  6. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Hat jemand eine Antwort?
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Ich beneide dich um deine Vorstellungskraft. Mir ist sowas leider nicht gegeben.
     
  8. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    also einfach mal das Terminal sperren ;) dann können die gar nichts mehr erreichen :p, aber Terminal ohne sudo macht auch keinen Spaß
     
  9. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Gesperrtes Terminal und versteckte System-DVD sollten einen verhältnismäßig wirkungsvollen Schutz bieten.
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Sicher. Weil ein typischer 16-jähriger ja viel zu doof ist, seinen Mac einfach über den iPod zu starten... schon klar. :)
     
  11. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    xD, dann eben startvolumen per Passwort sperren ;)

    EDIT: aber stimmt, da war mal was XD
     

Diese Seite empfehlen