1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Section Control

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von WDZaphod, 05.02.09.

  1. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Artikel im Stern

    Ohmann...
    Dass es passieren wird, davor habe ich vor 2 Jahren schon gewarnt. Nun ist es soweit. Eigentlich war ja klar, dass die deutschen Mautbrücken, vollgestopft mit Optik und allem möglichen, sicher nicht nur der Mautüberwachung dienen sollen. Dafür hätten auch Vignetten gereicht, wie die Schweiz ja bewiesen hat.
    Stattdessen wurde ein wirres System mit GPS-Bewaffneten Onboard-Kästen erschaffen um diese Mautbrücken zu rechtfertigen. :mad:
    Nun ist es soweit, man will eine Section Control einführen. Klar, auf den Bilder im Artikel sind mobile Kameras gezeigt, die bei Messungen am Strassenrand aufgebaut werden. Sowas sieht immer harmloser aus, Radar gibt es eh schon, und das bisschen Datenschutz.

    Aber: Diese Art von Kameras sind in jeder Mautbrücke installiert, und sie werden auch dafür verwendet werden. Das bedeutet: VOLLÜBERWACHUNG. Bundesweit.

    Zur Technik: Die Maubrücken können nicht nur Bilder von Nummernschilder machen, sie können diese auch "lesen". Jede Brücke ist via GPRS oder UMTS an eine Zentrale angebunden, und liefert die per OCR erkannten Nummernschild-Daten an diese Zentrale.
    War das für ein Mautsystem wirklich nötig?
     
  2. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    ich finds gut. es ist um welten fairer als stationäre radarkontrollen, denn die section control erfasst wirklich nur notorische schnellfahrer. zudem wird es schwer, sie auszutricksen (a là vor der falle bremsen, nach der falle wieder gas geben).
    wie du drauf kommst, dass das an die mautbrücken gekoppelt werden soll, versteh ich nicht ganz? autobahnen sind weder unfallschwerpunkt noch besteht auf den meisten ein tempolimit. viel mehr sinn macht diese section control innerorts (z.b vor schulen/krankenhäusern) oder überland (an stellen wo es regelmäßig tote gibt).
     
  3. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Heh, kein Tempolimit?
    Ok, stimmt überall dort, wo Autobahnen keine Gemeinden oder ähnliches tangieren und der dortige Bürgermeister mal wieder nen Wahlkampf gewinnen will / muss. Da man aber gerade alles miteinander verbinden will ist dem aber meistens so.

    Ok, Mainz- Kaiserslautern nicht, juhu, dafür gibts dann Baustellen.

    Section Control lohnt sich für den Wahlkampf auf Autobahnen so richtig, die bösen bösen Raser, womit wir wieder die Brücke zu dem anderen Thread schlagen;)
     
  4. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Zum einen haben wir schon ziemlich viele Tempolimits, zum anderen werden keine Unfallschwerpunkte gesucht, sondern Bezahlschwerpunkte.
    Wo findet man mehr Radarfallen, vor einem Kindergarten oder kurz hinter einem Ortseingangsschild, wo noch niemand unterwechs ist?

    Natürlich macht das mehr SINN, aber es macht nicht mehr Geld. Was denkst Du denn, wofür diese Hightech-Starrenden Brücken gebaut wurden? Für die Mautüberwachung von ein paar LKW?
    Nebenbei: Es wurden auch schon Mautbrücken auf Bundesstrassen gesichtet.
     
  5. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    "Die Daten dürfen ausschließlich für Geschwindigkeitskontrollen genutzt werden", sagt Sprecher Sven Ulbrich."

    Da habt ihrs, was wollt ihr denn. Wenn es schon so gesagt wird, dann gibts doch keine Gefahr des Datenmissbrauchs. Man hält sich an die Vorgaben.

    Klar, Mehdornspitzel sind eine absolute Ausnahme, Discounter usw auch... so etwas gibts bestimmt bald nicht mehr.

    Sarkastische Grüsse

    Eric Draven

    P.S.: Was die Auswertung angeht ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis es technisch möglich ist, von jedem einzelnen Bewegungsprofile zu erstellen. Auto, Handy... gut, dass ich ein nicht personenzugewiesenes Firmenhandy hab. Für die anderen gilt: Verträge untereinander tauschen. Aber NOCH sind wir wahrscheinlich nicht so weit (wissen kann man das nicht...)...
     
  6. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ja ne... Und dann kommen bald die ersten anderen Ämter, die die Daten weiterverwenden wollen. ;)
     
  7. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Nein, es ist keine Frage der Zeit, sondern Realität. Der Mörder von Mooshammer und der Holzklotzwerfer wurden durch nachträgliche (!) 3-Punkt-Peilung gefunden. Da wurden also keine Funkzellen für dieses Handy "scharfgeschaltet", sondern aufgrund gespeicherter Daten nachträglich festgestellt, wer zu dem Zeitpunkt wo war.
    Mit den Mautbrücken ist es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit genauso. Warum sollen die die Daten (es sind ja nur ein paar Ziffern/Buchstaben pro Fahrzeug) vernichten, wenn andere, staatsfernere Firmen wie Vodafone diese behalten?
     
  8. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Hast ja recht. Stimmt schon. Ich wehr mich halt, so gut es geht. Wie gesagt, mit Handy is bei mir nix zu erreichen, mit Auto eigentlich auch aus dem gleichen Grund. EC und Kreditkarte nur in absoluten Notfällen. Solange es aber Menschen gibt (deletzt beim zappen gesehen), die es gut finden, mit dem Daumenabdruck zu zahlen, fühl ich mich mit meiner Einstellung ziemlich alleingelassen. :-c

    Grüsse

    Eric Draven
     

Diese Seite empfehlen