1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schocksensor nach Festplattenwechsel

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von batollo, 10.01.10.

  1. batollo

    batollo Gala

    Dabei seit:
    22.05.09
    Beiträge:
    51
    Hallo, ich weiß dass es bereits einige Threads zum Thema Festplattenwechsel gibt.

    Ich frage mich nur, ob der Schocksensor, welcher erkennt dass das Notebook herunterfällt und sofort die Festplatte abschaltet, im Macbook selbst oder in der von Apple ausgelieferten Festplatte eingebaut ist.

    Bis auf die Sache mit dem Schocksensor fällt die Wahl für mein Unibody 13.3 late 2008 Macbook auf eine Hitachi mit 500 GB und 5400 rpm.

    Vielen Dank!
     
  2. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Der Sensor ist im MacBook selbst.
     
  3. Heideschnucke

    Heideschnucke James Grieve

    Dabei seit:
    31.05.09
    Beiträge:
    137
    Ich habe mir die Hitachi bestellt. Leider lässt die Lieferung auf sich warten. :( Aber wie ich häufiger bei meiner Recherche gefunden habe, kann ein zusätzlicher Sensor sogar Probleme bereiten. Insofern ist man wohl mit einer Platte ohne zusätzlichen Schocksensor auf der sicheren Seite.

    Liebe Grüße,
    Julia
     
  4. MacbookGamer

    MacbookGamer Auralia

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    201
    Wobei ich da eher denke, dass das Wort "kann" hier viel Einfluss hat.

    Ich meine welcher Sensor die HDD am Ende sperrt ist ja egal, so lange es einer tut wenn das Book fällt.
    Denke wenn es fest steht wird das egal sein.
     
  5. ch33tah

    ch33tah Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    28.10.09
    Beiträge:
    383
    Wenn dein MacBook fällt, hilft der Sensor auch nichts mehr =)
    Der Sensor ist lediglich dafür da, die Festplatte bei SEHR starken Vibrationen zu schützen,
    indem der Lesekopf in eine Sicherheitsstellung gebracht wird und so Berührungen mit der Disc vermieden wird.
     
  6. VisioNOIR

    VisioNOIR Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    1.870
    Dieser Sensor fungiert sowohl als Beschleunigungs- als auch Lagesensor. Dieser spricht sicher nicht nur bei "SEHR starken Vibrationen" (z.B. wodurch ausgelöst? Massagestuhl reicht da schon?!) an, auch ein freier Fall aus weniger als 50 cm sollte schon ausreichen. Manche berichten gar, dass ein leichtes Anheben oder Bewegen reicht, um den Lese-/Schreibkopf in die Parkposition zu bewegen.
     
  7. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Bei meinem, Late 2008, reicht ein zu schnelles, leicht ruckiges anheben.
     
  8. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Dieser Sensor bringt die Festplattenköpfe in die Parkposition, wenn sich das Notebook im freien Fall befindet und nichts anderes. Um das eindeutig feststellen zu können benötigt man zwei Beschleunigungssensoren und genau die sind auch eingebaut. Dabei wird das empfindlichste Bauteil des Systems, die Festplatte, bei kleineren Stürzen geschützt. Besonders geht es dabei um den Erhalt der Daten, die im Gegensatz zum Restsystem meist nicht so einfach wieder zu beschaffen sind.
    Dabei geht es wirklich nur um Stürze. Die Sensoren können nicht vor Vibrationen oder massiven Schlägen gegen das Gehäuse schützen. Bei diesen bleibt einfach nicht genug Zeit, um die Leseköpfe in Parkposition zu bringen.
    Das die Sensoren auch bei ruckartigem Anheben auslösen, ist bei genauerem Überlegen logisch. Für einen kurzen Moment ist das System schwerelos, nämlich genau dann, wenn man die Beschleunigung nach oben beendet. Und genau das ist auch freier Fall. Die Sensoren messen dann nämlich genau KEINE Beschleunigung. Denn im Ruhezustand wird quasi die Erdbeschleunigung, besser bekannt als Gravitation, gemessen. Und die ist bei einem System im freien Fall nun mal nicht mehr vorhanden.
     
    duSty23 gefällt das.
  9. VisioNOIR

    VisioNOIR Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    1.870
    Wo/Wann (auf der heimischen Erde) ist ein fallender Gegenstand schwerelos? Nie! Die Gravitation wirkt immer, vor allem im freien Fall (ansonsten würden Gegenstände nicht fallen).
    Das, was Du womöglich anzusprechen versuchst, die "Simulation" von Schwerelosigkeit via "fallendem" Flugzeug, ist im Grunde keine Schwerelosigkeit; man fällt nur genau so schnell wie das einem umgebendem Flugzeug, man hat das Gefühl in diesem zu schweben, "schwerelos" zu sein.

    Dieser Schocksensor kann die Veränderung der Beschleunigungskräfte erkennen. Ob der Gegenstand (Sensor) fällt, gen Himmel oder zur Seite bewegt wird, ist egal. Die Kraft der Beschleunigung (im Grunde die Trägheit der Masse) ist entscheidend; auch im frei fallendem Flugzeug würde dieser auslösen.
     
  10. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Es gibt keine "Simulation" von Schwerelosigkeit. Das, was man z.B. mit Parabelflügen innerhalb des Einflusses der Erdgravitation erreichen kann, ist "echte" Schwerelosigkeit, wenn man es denn so bezeichnen mag. Schwerelos bezeichnet dabei den Effekt, dass auf einen Körper keinerlei messbare Gewichtskräfte wirken. Was beispielsweise bei Parabelflügen dadurch erreicht wird, dass das Flugzeug einer Wurfparabel folgt, wodurch sich die Insassen quasi im freien Fall in Bezug auf die Erdoberfläche bewegen und störende Faktoren wie z.B. der Luftwiderstand ausgeglichen werden. Allerdings ist es dabei vollkommen irrelevant, ob die Insassen nun mitbekommen, dass sie in Richtung Erde stürzen oder nicht. Es geht nur darum, dass sie nicht an der Beschleunigung gehindert werden, die die Erdgravitation ihnen auferlegt. Du glaubst doch auch nicht etwa, dass die Astronauten im SpaceShuttle oder der ISS schwerelos sind, weil dort die Gravitation nicht mehr wirkt, oder? Was wäre denn dann echte Schwerelosigkeit, deiner Meinung nach? Gravitation an sich ist nämlich keine messbare Kraft. Messbar ist nur die Kraft, die entsteht, wenn eine Masse entgegen der Gravitation verzögert, z.B. fest auf der Erde steht. Das bezeichnen wir dann allgemein als "Gewicht", besser aber Gewichtskraft eines Körpers. Genau diese Kraft messen dann auch die Sensoren im MacBook.
    Denn wie du so richtig formuliert hast, messen die Beschleunigungssensoren eigentlich eine Kraft und beruhen auf den Gesetzen der Masseträgheit. Fällt das Book nun in Richtung Erde, dann fehlt diese Kraft, was zum Parken der Leseköpfe führt.
    Und was soll die Aussage mit dem frei fallenden Flugzeug? Klar würde der Sensor da auslösen. Das ist ja genau das Prinzip ...
    Der ganze Witz bei dieser Technik ist nämlich, dass man, durch Kenntnis der Erdbeschleunigungskonstante und den Einsatz verschiedener Sensoren, messen kann, ob das Book in Richtung Boden fällt oder anderweitig beschleunigt. Denn beim freien Fall ist ja gerade dieser selber nicht schädlich, sondern der Aufprall. Es bleibt ab einer gewissen Fallhöhe also genug Zeit, die Leseköpfe in Sicherheit zu bringen.
     
    #10 dusty1000, 11.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.10
  11. michaelny

    michaelny Akerö

    Dabei seit:
    18.08.08
    Beiträge:
    1.808
    der " Sudden Motion Sensor " ist ein Apple Patent und ist ein triaxialer accelerometer der zum einen ploetzliche beschleunigung , kipp ( tilt ) erkennung und starke vibrationen erkennt und dann die lesekoepfe in parkposition bringt und blockiert bis der sensor wieder normale bedingungen erkennt und diese wieder freigibt !!

    darueberhinaus implementieren inzwischen viele HDD Hersteller ihr eigenes system ( APS , GraviSense , DriveGuard , MobileDataProtectionSystem ) welche aber in Apple Producten immer wieder zu konflikten fuehrten .....Apple fuehrt das darauf zurueck , das zwei syteme eine identische funktion aufrufen und sich dabei behindern ...... in diesen faellen empfiehlt Apple entweder eine HDD ohne sensor zu kaufen oder aber den internen SMS abzuschalten
     
  12. Heideschnucke

    Heideschnucke James Grieve

    Dabei seit:
    31.05.09
    Beiträge:
    137
    Danke, michaelny, für die Sachinformationen. Bis hierhin wurde es ansonsten ja zu einer lustigen Diskussion. :-D

    Man(n) hätte auch gleich in die Wikipedia schauen können, statt haarsträubende Theorien über Schwerelosigkeit runterzubrechen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sudden_Motion_Sensor

    Kann man auch zweckentfremden:

    [YT]<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/6uvQTTPr9Rw&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/6uvQTTPr9Rw&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>[/YT]

    Smackbook:
    http://www.youtube.com/results?search_query=SMACKBOOK&search_type=&aq=f

    IBM hatte übrigens bereits vor Apple ein entsprechendes System, das sich zweckmäßig per eigener Software konfigurieren lässt (Empfindlichkeit der Sensoren, Parkdauer des Systems usw.).

    Liebe Grüße,
    Julia
     
  13. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Hehe, ja man kann witzige Sachen mit dem Sensor machen. Im Prinzip ist das ja auch nichts anderes als die Beschleunigungssensoren, die man im iPhone findet. Die ganze Logik ist dann reine Software.
    Cool wäre es, genau diese Funktion auch für das DVD-Laufwerk zu verwenden. Denn gerade dieses ist sehr empfindlich gegenüber Beschleunigungen und wenn die Linse auf den Datenträger aufsetzt, ist es schnell um das Laufwerk geschehen.
     
  14. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    und jetzt kommt noch was: Wir werden von der Sonne angezogen, aber wie sollen wir das bitte messen? Die Erdgravitation ist von dieser Anziehungskraft nämlich unabhängig... Auch im Weltraum wird man von allen großen Massen angezogen, also würde man dort nach deiner Definition auch nicht schwerelos sein... also wo ist man dann bitte schwerelos, wenn man es nicht einmal im Weltall ist?
     
  15. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    hä?
     

Diese Seite empfehlen