1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlechte USB-Performance beim neuen Macbook

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von pippo, 10.12.08.

  1. pippo

    pippo Granny Smith

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    12
    Da ich mir einen OCZ Rally2 Turbo zulegen wollte, hab ich heute mal den eines Kumpels bei mir getestet. Das Ergebnis sah nicht so toll aus. Während der USB-Stick bei ihm mit ca. 30MB/s geschrieben und mit 32MB/s gelesen hat, hatte ich nur jeweils 15MB/s.

    Hat vielleicht jemand das gleiche Problem, oder liegts bei mir am Treiber? Hab schon versucht nen neuen Treiber zu finden, aber bei nvidia ist nichts zu finden.
     
  2. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Die Tests bei Apfeltalk sagten aber das Gegenteil.
     
  3. pippo

    pippo Granny Smith

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    12
    Hast du nen Link? Ich find grad nix. Dann sollts wohl doch am Treiber liegen
     
  4. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    ich erinnere mich an die apfelshow nr. 3, wo es erwähnt wurde. habs auch in anderen threads über den weggelassenen firewire beim neuen MB gelesen. must halt googeln.
     
  5. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Welches Dateisystem war denn auf dem Stick? Könnte mir vorstellen, dass HFS+ besser abschneiden würde.
     
  6. pippo

    pippo Granny Smith

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    12
    Der Stick ist glaub in NTFS formatiert, evtl. kanns auch FAT32 gewesen sein
     
  7. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Sofern du keinen NTFS-Treiber nachträglich installiert hast, würde ich sagen, war es FAT32, da OSX NTFS nativ nicht schreiben, sondern nur lesen kann, wohingegen FAT32 geschrieben wie gelesen werde kann. Ich würde den Test nochmals wiederholen, aber diesmal mit einer HFS+-Formatierung des Sticks. Sofern die Geschwindigkeit dadurch nicht besser wird, musst du wohl damit leben, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwo „Treiber“ für OSX dafür gibt, welche nicht schon im System sind.
     
  8. pippo

    pippo Granny Smith

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    12
    Die Rede ist hier von Windows ;)
     
  9. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    entweder slowt bootcamp/vmware/pralells oder du hast wirklich veraltete/falsche treiber
     
  10. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Ach, das ist doch scheiße.. Tut mir leid, einfach alles ignorieren, was ich geschrieben habe :p

    Irgendwie sollte das da oben prominenter sein..
     

Diese Seite empfehlen