Samsung will seine faltbaren Displays auch Apple anbieten

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.908
Samsung will seine faltbaren Displays auch Apple anbieten



Samsung und weitere Hersteller haben kürzlich ihre ersten Smartphones mit faltbaren Displays vorgestellt. Die Geräte kommen demnächst in den Handel. Die neue Technologie hat aber auch ihren Preis: Jenseits der 2.000 Euro werden für ein faltbares Smartphone fällig. Auch Apple forscht angeblich ja an einem faltbaren Display. Samsung scheint sich indes als Zulieferer solcher Bildschirme für andere Hersteller in Stellung zu bringen.
Samsung schickt Musterexemplar an Apple


Berichten zufolge soll Samsung Musterexemplare seiner faltbaren Displays Apple und auch Google zur Verfügung gestellt haben. Es heißt, dass Samsung die Technologie nicht für sich behalten möchte, sondern wichtiger Zulieferer für faltbare Displays werden will. Derzeit soll Samsung jährlich 2,4 Millionen solcher Bildschirme produzieren können. Die Kapazität könne bei entsprechender Nachfrage aber auf 10 Millionen Geräte erhöht werden.
Vage Gerüchtelage zum iPhone Fold


Wie erwähnt forscht auch Apple an faltbaren Displays. Mehrere Patente des Unternehmens deuten darauf hin. Bislang hieß es, dass Apple in diesem Bereich mit LG Display zusammenarbeitet. Analysten nannten als möglichen Erscheinungstermin für ein faltbares iPhone das Jahr 2020. Die Gerüchtelage ist aber als sehr vage zu beurteilen.

Via MacRumors
 

ZeeT

Cox Orange
Mitglied seit
09.06.10
Beiträge
100
Mir gefällt das Huawei um einiges besser. Eigentlich hätte Apple als erstes ein Handy zum zusammenklappen zeigen müssen. Nur Komponenten kaufen und am Schluss genauso aussehen wie alle anderen, ist irgendwie langweilig.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.908
Nur Komponenten kaufen und am Schluss genauso aussehen wie alle anderen, ist irgendwie langweilig.
Ich denke nicht, dass das passieren wird. Auch die OLED-Displays der neueren iPhones werden ja u.a. von Samsung gebaut, trotzdem schneiden sie besser ab als die Galaxy-Displays. Apple kauft also nicht einfach ein „Display von der Stange“.
 
  • Like
Wertungen: echo.park

Mokotschombo

Leipziger Reinette
Mitglied seit
05.03.15
Beiträge
1.782
Ich denke nicht, dass das passieren wird. Auch die OLED-Displays der neueren iPhones werden ja u.a. von Samsung gebaut, trotzdem schneiden sie besser ab als die Galaxy-Displays. Apple kauft also nicht einfach ein „Display von der Stange“.
Du meinst bis ein neues Galaxy kommt und dann neues iPhone kommt usw usw. Jeder ist für ein halbes Jahr auf Nr 1 :)
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.908
Nein, das meine ich nicht.
 

giesbert

Kronprinz Rudolf von Österreich
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.892
Eigentlich hätte Apple als erstes ein Handy zum zusammenklappen zeigen müssen.
Warum? Nur, weil's geht? Bislang sehen doch alle Klapp-Smartphones eher aus wie Prototypen, die versehentlich in Serie gegangen sind ;). Interessante Technologie, aber einen sinnvollen Einsatz sehe zumindest ich da bislang nicht. Aber mei - abwarten.

(Edit: blöden Tippfehler korrigiert …)
 
Zuletzt bearbeitet:

xukashi

Erdapfel
Mitglied seit
18.05.18
Beiträge
4
2020 ist aber mal sehr optimistisch in den Raum geworfen. Wenn überhaupt wird das vor 2021 nichts bei Apple. Die werden sich erst einmal ganz genau den Markt anschauen.
 

Ulrich Reinbold

Hauptstadtredaktion
AT Redaktion
Mitglied seit
16.06.14
Beiträge
1.009
Samsung wird das Display wohl nicht nur Apple anbieten - sondern jedem, der es haben will. Wird da schon ein paar Hersteller geben, die auf den Zug gerne aufspringen wollen...auch wenn unklar ist, wo dieser hinfährt. Finde das ja auch alles ganz toll. Wie sehr die Technik momentan ausgereift ist, zeigen die vielen umfangreichen Tests :rolleyes:
 

HeinerM

Königsapfel
Mitglied seit
13.09.13
Beiträge
1.211
Alles schön und gut.... Ich stelle mir nur gerade die Frage, ob ich zukünftig bereit bin, einen Betrag in Höhe von >= 2.000 Euro für ein iPhone auszugeben....
Bisher bin ich noch schmerzfrei, weil die Devices Spaß machen. Irgendwann ist aber auch bei mir die Schmerzgrenze erreicht.
 
  • Like
Wertungen: GinisPapa

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
989
Ich sehe den Fold-Hype (noch) nicht! Nachdem es im Androidlager so gut wie KEINE Apps gibt die auf Tablets angepasst sind, ist das Thema Tablet im Androidland eigentlich tot. Uns ein Fold ist eben irgendwie ein Tablet...
Im Appleland sieht das etwas anders aus, jedoch sind hier iPad u iPhone so vorzüglich abgegrenzt, dass eine Überschneidung aus Produktsicht wenig Sinn macht, ggf. ein iPad, das zum Transport zusammengeklappt werden kann...
 
  • Like
Wertungen: Zug96 und GinisPapa

marcozingel

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
07.12.05
Beiträge
9.960
Alles verkommt zu einem überteuerten unausgereiften "Sollbruchwegwerfartikel"...
 

MichaNbg

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.575
Alles verkommt zu einem überteuerten unausgereiften "Sollbruchwegwerfartikel"...
Vielleicht steigt Apple genau deshalb auch in die Technik ein. Neben der absehbaren Reduktion auf drei Jahre OS-Updates wären ein paar zusätzliche potentielle Bruchstellen bestimmt gern gesehen um den iPhone-Verkauf wieder anzukurbeln.
 
  • Like
Wertungen: marcozingel

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.908
@MichaNbg: Was meinst du mit „der absehbaren Reduktion auf drei Jahre OS-Updates“? Habe ich was verpasst?
 

MichaNbg

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.575
@MichaNbg: Was meinst du mit „der absehbaren Reduktion auf drei Jahre OS-Updates“? Habe ich was verpasst?
IMHO ist es absehbar, dass Apple an der langfristigen Versorgung mit Updates drehen wird. Sie werden auch gecheckt haben, dass die lange Update-Versorgung nicht nur Verkaufsargument sondern auch Verkaufshindernis ist. Da wird nach einer neuen Balance gesucht werden und die würde ich aus dem Bauch heraus bei drei Jahren vermuten.

Apple wird nicht falten!
Jo, das wurde schon bei einigen Techniken behauptet. Zum Beispiel bei OLED. Oder Qi. Oder...
 

Ulrich Reinbold

Hauptstadtredaktion
AT Redaktion
Mitglied seit
16.06.14
Beiträge
1.009
Nachdem es im Androidlager so gut wie KEINE Apps gibt die auf Tablets angepasst sind, ist das Thema Tablet im Androidland eigentlich tot. Uns ein Fold ist eben irgendwie ein Tablet...
Der große Kracher beim Fold ist doch App Continuity. Das wird spannend, oder sehr enttäuschen. 2k€ bezahlen und dann keine Apps haben :rolleyes:

Apple motiviert die Entwickler da schon besser. Gibt es halt noch ein Format mehr. Bei der Entwicklung der letzten Monat wird so ein Gerät also kommen :eek:
 

neo70

Dithmarscher Paradiesapfel
Mitglied seit
21.01.13
Beiträge
1.464
Mir gefällt das Huawei um einiges besser. Eigentlich hätte Apple als erstes ein Handy zum zusammenklappen zeigen müssen. Nur Komponenten kaufen und am Schluss genauso aussehen wie alle anderen, ist irgendwie langweilig.
Sieht z. B. die Apple Watch aus wie alle anderen Smartwatches?
Apple hat soweit ich mich erinnern kann noch nie Hardware vor den Wettbewerben herausgebracht, sondern immer nur, wenn die Technik soweit war, dass es auch praktikabel umgesetzt werden kann.
Die aktuellen Faltdisplays sind noch lange nicht für die breite Masse tauglich. Da fließt noch ganz viel Wasser die Donau runter, bis die diese kratzfest und von der Mechanik her dauerhaft biegbar sind. Außerdem noch viel zu klobig um mobil in der Hosentasche getragen zu werden und der quadratische Formfaktor ist für den Medienkonsum vollkommen ungeeignet?