1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ruhezustand: Win vs. OS X

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ingo0815, 30.01.09.

  1. ingo0815

    ingo0815 Roter Delicious

    Dabei seit:
    06.06.08
    Beiträge:
    92
    Hallo,
    also wenn ich mein Windows-Notebook in den Ruhezustand versetze dann ist er auch wirklich aus und kann auch vom Strom getrennt werden. Bei Apple hat das wohl eine andere Definition so wie ich das erkennen kann. Auf den Supportseiten steht das der Rechner zwar eingeschaltet ist aber bedeutend weniger Strom verbraucht. Für mich ist das eher eine Art Stand-by anstatt Ruhezustand. Wenn ich nun z.B mein MB in den Ruhezustand versetze und das Netzteil für etwa eine Stunde trenne, würde ich dann Probleme bekommen oder ist das so in Ordnung ? Falls ja, wie lange etwa kann das Gerät dann vom Netzteil getrennt bleiben. Hoffe das mir hier jemand helfen kann um die Unterschiedlichen Auslegungen zwischen Win und OS X zu verstehen.

    MfG
     
  2. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Dein MB wird da keine Probleme bekommen, hat ja einen Akku. Ich habs noch nie ausprobiert, da es wirklich fast ewig hält, aber ich glaube gehört zu haben, dass der Status dann doch noch auf die HDD geschrieben wird, ähnl. Win Ruhezustand.
     
  3. sheep

    sheep Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.11.07
    Beiträge:
    126
    Deep sleep

    Der Ruhezustand bei Windows (hibernation) entspricht dem "deep/safe sleep mode" bei OSX. Beim Ruhezustand (OSX) wird der RAM weiterhin mit Strom versorgt. Dies ist also analog zum "Stand-by" bei Windows. Beim "deep/safe sleep mode"/hibernation wird quasi der Inhalt vom RAM auf die Festplatte geschrieben und bei einem Neustart wieder gelesen.

    Siehe z.B. hier : http://www.apple.com/downloads/dashboard/status/deepsleep.html
     
  4. ingo0815

    ingo0815 Roter Delicious

    Dabei seit:
    06.06.08
    Beiträge:
    92
    Hab jetzt mal zum Testen mein MB in den Ruhezustand versetzt und für 1 Stunde vom Netzteil getrennt. Das Ergebnis ist echt erstaunlich finde ich, hat nur 1% vom Akku verbraucht. Da kann man sich das alte bekannte Hibernation sparen finde ich.
     
  5. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    stand-by = ruhezustand
    lediglich die sprache ist eine andere.
     
  6. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.039
    Naja, ewig halten tut der Akku im Mac-Ruhezustand leider nicht. 1% pro stunde heißt, dass bereits nach 2 Tagen 50 % flöten sind. Es wäre schon schön, man könnte auf Kommando den Deep Sleep aktivieren. Auf den Alu Books habe ich das auch mit Hilfsmitteln leider nicht hingekriegt. Perfekt wäre ein Knopf, der das MacBook in DeepSleep versetzt. Irgendwie muss das doch gehen, auch ohne die Systemeinstellungen zu verändern. Wenn der Akkustand niedrig ist, versetzt sich das Book ja auch direkt in den DeepSleep
     
  7. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Und was bringt das den Rechner 2 oder mehr Tage in den Ruhezustand zu versetzen? Wieso schaltet man das Teil dann nicht gleich ganz aus?
     
  8. ingo0815

    ingo0815 Roter Delicious

    Dabei seit:
    06.06.08
    Beiträge:
    92
    Also über mehrere Tage finde ich schon etwas zu arg, da kann man den gleich ausschalten. Aber wenn man mal auf dem Weg zur Uni ist oder sonstwo hin kann es schon recht nützlich sein wenn das Gerät sofort bereit ist. Aber so notwendig ist es eigentlich ja nicht da OS X bei mir zumindest recht schnell bootet
     
  9. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Hibernation am Mac, siehe hier...;)

    Gruss
    pacharo
     
  10. DaFeeT

    DaFeeT Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    712
    Also ich kann das DeepSleep Widget sehr empfehlen. Wirklich praktisch und es funktioniert bei mir einwandfrei.
     
  11. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.039
    Booten tut OS X bei mir auch recht schnell - aber runterfahren dauert ewig. Aber egal, ich sehe im Deep Sleep einen weiteren Vorteil gegenüber dem Reboot: Ich habe auf Spaces die wichtigsten Programme verteilt - und die muss man bei einem Neustart erst alle wieder starten. Kostet dann Extra-Zeit.
     
  12. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
    Bei MacBooks kann man auch im Standby den Akku rausnehmen. Beim nächsten Starten dauert es zwar etwas länger, aber auch hier hat man alle Programme usw wieder als wenn man aus dem Standby gekommen wäre. Läst man sein MacBook also 5 Wochen in Standby und der Akku geht dabei leer, so ist es beim nächsten Boten trotzdem so, als wäre nichts gewesen.

    Für den iMac würde ich mir allerdings so etwas wie einen kleinen Akku wünschen, mit dem man über nacht in Standby bleiben und trotzdem alle Geräte von der Steckdose trennen kann.
     

Diese Seite empfehlen