1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ruhezustand und Ausschalten

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Firemac, 23.10.08.

  1. Firemac

    Firemac Querina

    Dabei seit:
    09.10.08
    Beiträge:
    181
    hey leute,

    könntet ihr mir mal bitte den unterschied zwischen ruhezustand und ausschalten erklären?
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Im Ruhezustand verbraucht er nur weniger Strom und du kannst mit einem Klick wieder alle Programme öffnen...
     
  3. Firemac

    Firemac Querina

    Dabei seit:
    09.10.08
    Beiträge:
    181
    ja aber der ruhezustand ist doch dann so wie der standby modus wenn ich ihn einfach zu klappe oder?
     
  4. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Nein, yoshi, im Ruhezustand verbraucht er mehr Strom!
    Die Frage lautete wie? ;)
     
  5. Mulder1919

    Mulder1919 Gast

    ruhezustand = stand by
     
  6. Firemac

    Firemac Querina

    Dabei seit:
    09.10.08
    Beiträge:
    181
    das heißt wenn ich ihn zuklappe ist er im ruhezustand ( stand by ) ?
     
  7. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    MEHR??:oops:

    Wozu gibts den denn dann?
    Dann kann ich den Ruhezustand auch ausschalten, mach die Helligkeit runter und lass den Mac an...verbraucht ja weniger...o_O
     
  8. Mulder1919

    Mulder1919 Gast

    jop
     
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Es gibt eigentlich sogar drei Modi:

    1. Ausschalten = der Rechner wird komplett heruntergefahren und verbraucht dann keinen Strom. Neues Hochfahren dauert - je nach Mac - ca. 30 Sekunden (neue Macs) bis 4 Minuten (alte Macs mit vielen Startobjekten).
    2. normaler Ruhezustand = der Mac wird schlafen geschickt. Die Stromzufuhr der RAM-Riegel wird erhalten, damit der Arbeitsspeicher-Inhalt nicht verloren geht. Auch weitere Komponenten bleiben eingeschaltet. Trotzdem verbraucht der Mac im Ruhezustand sehr wenig Strom (bei meinem PowerBook weniger als 10% des Akkus in 24 Stunden). Aufwachen dauert selbst bei alten Macs meist weniger als 3 Sekunden - das ist einfach traumhaft schnell!
    3. Hibernate-Modus = Tiefschlaf (wird nur bei einigen mobilen Macs automatisch ausgelöst, sobald der Akku fast völlig leer ist). Der Inhalt der RAM-Riegel wird auf die Festplatte geschrieben, danach wird der Mac praktisch komplett lahmgelegt. Einschlafen und Aufwachen dauern je nach Größe des Arbeitsspeichers bis zu einer Minute. Dafür verbraucht der Mac im Hibernate-Schlaf ebenfalls keinen Strom. Erkennungsmerkmal: grauer Bildschirm mit Fortschrittsbalken:

    [​IMG]
     
  10. peter hb

    peter hb Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    367
    Ja, mehr.

    Aufgabe für heute: "Was wollte der Threadersteller erfaren?" [​IMG]

    Gruß
    Peter
     
  11. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Fast richtig thrillseeker.
    Zum Punkt 2 (normaler Ruhezustand): bei PPC-Macs wie deinem PowerBook stimmt das so. Nur meine ich mich zu erinnern, dass es eben beim Intel-Switch leicht geändert wurde: die Standardeinstellung ist, dass der RAM-Inhalt auf die Festplatte geschrieben wird und zusätzlich der RAM am Leben erhalten wird. Man nutzt also die Vorteile beider Modi aus. Der mac wacht normalerweise schnell wieder auf, da er nur den RAM auszulesen braucht. Sollte allerdings während des Ruhezustandes die Batterie leer gehen und somit der RAM-Inhalt verloren gehen, bleibt immer noch die Festplatte, von der dann auch wie oben im Bild gestartet wird.
    Ich verweise hier nochmal an ein "Programm" mit dem man den Ruhezustand dauerhaft kontrollieren kann: klick mich.
     

Diese Seite empfehlen