1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rückgaberecht bei BTO Apple Online Store

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von huebi77, 26.03.09.

  1. huebi77

    huebi77 Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen,

    habe ich noch das 14 tägige Rückgaberecht wenn ich mir eine andere Konfiguration (mehr Speicher, SSD, Anti-Glare Display) aussuche als die Standard-Konfiguration? Hat da schon jemand Erfahrungen im Apple Online Store gesammelt?
     
  2. weenie

    weenie Empire

    Dabei seit:
    29.12.08
    Beiträge:
    86
    Huhu,

    normalerweise erlischt dadurch nicht das Rückgaberecht, das ist ja per Gesetz vorgesehen. Erfahrungen habe ich im Store schon, nur was den Umtausch angeht nicht ;)
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Bei Fernabsatzverträgen steht dem Verbrauchern gem. § 312d BGB grundsätzlich ein Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB zu. Innerhalb einer Frist von zwei Wochen kann der Verbraucher seine Willenserklärung ohne Angabe von Gründen widerrufen und ist dann nicht mehr an den Vertrag gebunden.
    Diese Frist beginnt, sobald der Unternehmer seine oben genannten Informationspflichten in Textform erfüllt hat. Die Textform i.S.d. § 126b BGB ist zwar im Internet bereits dann gewahrt, wenn der Unternehmer die Belehrung zum Herunterladen und Ausdrucken bereitstellt. Prozessual besteht hierbei jedoch das Problem, dass der Unternehmer Zugang und Vollständigkeit der Belehrung beweisen müsste. Wird Ware geliefert, beginnt die Frist frühestens, wenn der Verbraucher die Ware erhalten hat.

    Kein gesetzliches Widerrufsrecht besteht bei Fernabsatzverträgen

    -zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten waren oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet waren oder schnell verderben konnten oder deren Verfalldatum überschritten worden wäre,


    - zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden waren,

    - zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten,

    - zur Erbringung von Wett- und Lotterie-Dienstleistungen oder
    die in der Form von Versteigerungen geschlossen wurden.

    - zur Lieferung von Frischwaren (z.B. Blumen)


    Pinzipiell gilt: Bevor hier irgendwer Rechtsauskünfte erteilt, sollte derjenige sich mit den dementsprechenden Gesetzen bitte auseinandersetzen! Ansonsten gilt hier wie immer "wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten", denn es kommt dahingehend nur ärger auf einen zu, wenn man auf irgendwelche halbinformierten Möchtegern-Senfgeber hört.
     
  4. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Naja, das ist ja genaugenommen kein wirkliches BTO, du suchst dir nur eine vom Hersteller angebotene Konfiguration aus. BTO wäre jetzt eine NICHT vom Hersteller angebotene HDD, etc.

    Dein Rückgaberecht wird dadurch nicht angegriffen.
    Allerdings wirst du ein Sternchen in deine Kundenkarten bekommen :-D
     
  5. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Ich weiss nicht wie es Apple handlet, aber es besteht die Möglichkeit (so auch schon gesehen), dass Sie das Gerät nicht zurücknehmen. Es sei denn es gibt Verarbeitungsfehler. Nichtgefallen trifft meines Erachtens hier nicht zu. Aber naja... probieren geht über studieren.
     
  6. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Rumsi, für modulartig zusammengesetzte Ware gilt der § 312d IV BGB gerade nicht. Bevor hier andere auf das Lesen des Gesetzeswortlautes verwiesen werden, solltest du dann erstmal im Palandt (oder anderen beliebigen Kommentar) nachlesen. Das erleichtert die Rechtsfindung ungemein. ;)
     
  7. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Ich finde jetzt den Thread nicht, aber hier hhat schon jemand berichtet das er ein selbst zusammengestelltes MB/MBP nicht mehr an Apple zurück schicken konnte. Stand ganz Fett auf der Rechnung.

    Es gilt ganz einfach, alles was von der Stange ist kann zurück geschickt werden, alles andere NICHT.
     
  8. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Nein, ganz so einfach ist es eben nicht. ;)
     
  9. huebi77

    huebi77 Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich will es letztendlich auch nur zurückschicken, wenn ich an meinem 17" MacBookPro Pixelfehler entdecke. Es wird wahrscheinlich bei der Pixelzahl sowieso nahezu unmöglich sein, ein fehlerfreies Display zu bekommen.
     
  10. loopdj

    loopdj Carola

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    112
    Bei Apple heisst das ganze CTO. Und ja, du kannst auch individuell konfigurierte Systeme bei Apple zurückgeben. Einfach mal bei Apple selber lesen.

    http://store.apple.com/de/help/returns_refund

    Damit sollte das Thema beantwortet sein.
     
  11. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    wo faengt modulartig an und wo hört es auf?
    es gibt grenzen, die können bei einer speziellen lackierung anfangen und bei einem extra verlöteten Prozessor aufhören. Ich würde hier nicht in jedem fall auf ein "modulartig setzen".
    bei apple könnte zutreffen, da hast du wohl recht, dass muss ich eingestehen, aber es gibt auch fuer BTO-Geräte Grenzen. Denn BTO bedeutet nicht immer nur Standardteile.
     
  12. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Da es sich bei Apples-BTO um Standardteile handelt, worum es in diesem Thema auch geht, greift der § 312d IV BGB nicht. Was nun alles unter "Zusammensetzbar" fällt ist sicherlich einzelfallabhängig. Aber dazu gibt es ja auch höchstrichterliche Rechtsprechung.
     

Diese Seite empfehlen