Ruckler mit MKV Video aus Handbrake mit Apple TV 4 - H.265/HEVC

Dieses Thema im Forum "Apple TV" wurde erstellt von denio, 18.06.18.

  1. denio

    denio Empire

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    88
    Hallo Leute,

    hab mal ne Frage bzgl. der Apple TV 4. Ich habe ein QuickTime(MOV)-Video was ich mit Handbrake als H.265/HEVC in einer MKV Datei umgewandelt hab. Das Video ist in FullHD und der PCM Ton wurde als AAC umgewandelt.

    Das resultierende Video wird an meinem betagten Quad-Qore Celeron J (2 Ghz) und meinem 2017 Samsung TV ohne Probleme abgespielt, aber meine Apple TV 4 spielt nur die ersten 2-3 Sekunde sauber ab, dann stockt das Video und nur noch der Ton ist zu hören.

    Dabei spielt es keine Rolle ob ich Infuse 4 Pro pder VLC an der Apple TV nutze. Merkwürdig ist nur, dass andere H.265-DemoVideos problemlos und ruckelfrei abgespielt werden.

    Was mache ich falsch? bzw. wie kann es sein, dass die DemoVideos problemlos laufen und das Handbrake Video unspielbar ist? An der Software/Hardware kann es ja nicht liegen, sonst dürfen die Demo-Videos ja nicht laufen, oder?

    Die Videos (Demo wie Handbrake) kommen entweder von der NAS oder von dem Windows-PC (Dateifreigabe)

    Hab nix besonderes in Handbrake eingestellt, außer h.265 auszuwählen, RF17 und als Profil Auto genutzt. Sonst blieb alles so wie es in Handbrake voreingestellt war. Muss ich etwas speziell einstellen? Wäre über einen Tip sehr verbunden, danke schon mal im vorraus :)
     
  2. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.267
    Video in FullHD und Apple TV4 und nicht 4K.
    Warum dann h.265 und nicht h.264?
     
  3. denio

    denio Empire

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    88
    Ich habe das Video in h.265 kodiert, da es etwa 6 Stunden lang ist und durch Verwendung von h.265 ist es nur noch knapp 30 GB statt etwa 55 GB bei h.264.
     
  4. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.267
    Naja, könnte aber dennoch daran liegen, dass der Celeron, dort wo er eingebaut ist, es hardwaretechnisch noch schafft, softwaremäßig zu encodieren, das AppleTV 4 mit seinem A8 aber nicht, weil auch dieser Prozessor keine Hardwareunterstützung für HEVC mitbringt.

    Ist nur eine Vermutung.
     
  5. denio

    denio Empire

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    88
    Dachte ich anfangs auch, aber die Demovideos die ich habe laufen butterweich, lediglich mein "Selbstkodiertes" Video läuft nicht :/
     
  6. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.267
    Dann schau doch mal mit MediaInfo, was da so überhaupt in dem Container ist und wo der Unterschied zu den Demovideos liegt.
    Keine Ahnung, vielleicht liegt es an der Bitrate oder sonst was. MKV ist ja nicht direkt die Datei, sondern nur ein Container. Und was da drin ist, auf das kommt es eigentlich an. Und da müsste es dann nach meiner bescheidenen Meinung relevante Unterschiede zwischen den Demovideos und der selbstcodierten Version geben.
     
    Wuchtbrumme gefällt das.
  7. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.474
    Hast Du schon mal die Bordsuche benutzt? Mir ist nach „habe ich schon mitdiskutiert“.

    Du hast zwar die Codec-Familien genannt, aber quasi überhaupt keine Encoding-Details. Was für Bitraten, welche Profile, hast Du die Specs vom ATV4 überprüft, laufen die Videos woanders? Was ist mit der Netzwerkperformance (belastbare Fakten und Überprüfungen statt den bisherigen Annahmen) und dem dauerhaften I/O des Abspielers?
     
  8. denio

    denio Empire

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    88
    Also an der Bandbreite sollte es nicht liegen, die NAS bzw. der PC sind direkt per Gigabit angeschlossen und die Apple TV4 ist per 5Ghz WLAN 2 Meter von der FritzBox mit 45 MB/s angeschlossen.

    Wie gesagt verschiedene DemoVideos funktionieren Problemlos vom der selben Umgebung, nur mein "eigenes Video" ruckelt bzw. läuft nicht.

    Hab nichts gefunden was direkt dazu passt :/

    Hier mal die Daten vom MPC-HC Hoffe die geben ein paar Anhaltspunkte?

    Format : Matroska
    Format version : Version 4 / Version 2
    File size : 178 MiB
    Duration : 3 min 48 s
    Overall bit rate : 6 536 kb/s
    Released date : 16.07.2016
    Encoded date : UTC 2018-06-14T09:28:40Z
    Writing application : HandBrake 1.1.0 2018041000
    Writing library : Lavf57.7.2 / Lavf57.7.2

    Video
    ID : 1
    Format : HEVC
    Format/Info : High Efficiency Video Coding
    Format profile : Main@L4@Main
    Codec ID : V_MPEGH/ISO/HEVC
    Duration : 3 min 48 s
    Width : 1 918 pixels
    Height : 1 080 pixels
    Display aspect ratio : 16:9
    Frame rate mode : Constant
    Frame rate : 25.000 FPS
    Color space : YUV
    Chroma subsampling : 4:2:0
    Bit depth : 8 bits
    Writing library : x265 2.6:[Linux][GCC 5.4.0][64 bit] 8bit+10bit+12bit
    Encoding settings : cpuid=1050111 / frame-threads=2 / wpp / no-pmode / no-pme / no-psnr / no-ssim / log-level=2 / input-csp=1 / input-res=1918x1080 / interlace=0 / total-frames=0 / level-idc=0 / high-tier=1 / uhd-bd=0 / ref=3 / no-allow-non-conformance / no-repeat-headers / annexb / no-aud / no-hrd / info / hash=0 / no-temporal-layers / open-gop / min-keyint=25 / keyint=250 / bframes=4 / b-adapt=2 / b-pyramid / bframe-bias=0 / rc-lookahead=20 / lookahead-slices=6 / scenecut=40 / no-intra-refresh / ctu=64 / min-cu-size=8 / no-rect / no-amp / max-tu-size=32 / tu-inter-depth=1 / tu-intra-depth=1 / limit-tu=0 / rdoq-level=0 / dynamic-rd=0,00 / no-ssim-rd / signhide / no-tskip / nr-intra=0 / nr-inter=0 / no-constrained-intra / strong-intra-smoothing / max-merge=2 / limit-refs=3 / no-limit-modes / me=1 / subme=2 / merange=57 / temporal-mvp / weightp / no-weightb / no-analyze-src-pics / deblock=0:0 / sao / no-sao-non-deblock / rd=3 / no-early-skip / rskip / no-fast-intra / no-tskip-fast / no-cu-lossless / no-b-intra / no-splitrd-skip / rdpenalty=0 / psy-rd=2,00 / psy-rdoq=0,00 / no-rd-refine / analysis-reuse-mode=0 / no-lossless / cbqpoffs=0 / crqpoffs=0 / rc=crf / crf=17,0 / qcomp=0,60 / qpstep=4 / stats-write=0 / stats-read=0 / ipratio=1,40 / pbratio=1,30 / aq-mode=1 / aq-strength=1,00 / cutree / zone-count=0 / no-strict-cbr / qg-size=32 / no-rc-grain / qpmax=69 / qpmin=0 / no-const-vbv / sar=1 / overscan=0 / videoformat=5 / range=0 / colorprim=1 / transfer=1 / colormatrix=1 / chromaloc=0 / display-window=0 / max-cll=0,0 / min-luma=0 / max-luma=255 / log2-max-poc-lsb=8 / vui-timing-info / vui-hrd-info / slices=1 / no-opt-qp-pps / no-opt-ref-list-length-pps / no-multi-pass-opt-rps / scenecut-bias=0,05 / no-opt-cu-delta-qp / no-aq-motion / no-hdr / no-hdr-opt / no-dhdr10-opt / analysis-reuse-level=5 / scale-factor=0 / refine-intra=0 / refine-inter=0 / refine-mv=0 / no-limit-sao / ctu-info=0 / no-lowpass-dct / refine-mv-type=0 / copy-pic=1
    Default : Yes
    Forced : No
    Color range : Limited
    Color primaries : BT.709
    Transfer characteristics : BT.709
    Matrix coefficients : BT.709

    Audio
    ID : 2
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format profile : LC
    Codec ID : A_AAC
    Duration : 3 min 48 s
    Channel(s) : 2 channels
    Channel positions : Front: L R
    Sampling rate : 48.0 kHz
    Frame rate : 46.875 FPS (1024 spf)
    Compression mode : Lossy
    Title : Deutsch AAC 2.0
    Language : German
    Default : Yes
    Forced : No

    Die Zeit-Daten sind von einem Testversuch. Hab gerade das "große Video" nicht dabei.

    Braucht Ihr noch die MPC-HC Daten von dem DemoVideo?
     
  9. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.474
    bitte keine Annahmen, habe ich doch gesagt
     
  10. dg2rbf

    dg2rbf Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    1.059
    Hi,
    oh man(n), bitte die Media Infos zu dem Problem Video posten !!!, alles andere bringt nix !.

    Franz
     
  11. denio

    denio Empire

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    88
    Das von mir kodierte Video läuft, wie oben erwähnt, problemlos auf meinem kleinen Celeron-MediaPC und direkt auf meinem Samsung TV mit dem PC oder der NAS als Quelle.

    Der Datentransfer zur ATV ist konstant und ohne Aussetzer. Bei egal welchem Video & egal von welcher Quelle. Lediglich bei dem selbstkodierten Video „scheint die Power der ATV“ (oder etwas anderes) nicht auszureichen.

    Merkwürdig daran ist halt das die h265 DemoVideos problemlos von der ATV verarbeitetet werden, diese kommen auch von dem PC oder von der NAS und laufen problemlos in der ATV in InFuse und VLC.

    Das „kurze Video“ hat die identischen Settings in Handbrake wie das „große Video“ es ist nur der „Vorspann“ ohne den restlichen Teil des Videos.

    Ich bin gleich zu Hause und poste die Settings vom „großen Video“, die aber identisch sein sollten bis auf die Länge.
     
  12. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.474
    das sagt Apple:

    „Videoformate
    HEVC SDR bis zu 1080p, 30 fps, Main/Main 10 Profile
    H.264 Video: bis zu 1080p, 60 fps, High oder Main Profile Level 4.2 oder niedriger
    H.264 Baseline Profile Level 3.0 oder niedriger mit AAC-LC Audio mit bis zu 160 kbit/s pro Kanal, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov
    MPEG‑4 Video: bis zu 2,5 Mbit/s, 640 x 480 Pixel, 30 fps, Simple Profile mit AAC‑LC Audio mit bis zu 160 kbit/s, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov
    Audioformate
    HE‑AAC (V1), AAC (bis zu 320 kbit/s), Protected AAC (aus dem iTunes Store), MP3 (bis zu 320 kbit/s), MP3 VBR, Apple Lossless, FLAC, AIFF und WAV; AC‑3 (Dolby Digital 5.1) und E‑AC‑3 (Dolby Digital Plus 7.1 Surround-Sound)“

    Idee: Wenn Du unterstützte Formate und eine passende Kombination - HEVC+AAC sollte passen - nicht in einen Mkv-, sondern einen mp4-Container packst, solltest Du eigentlich direkt über die Medienfreigabe von iTunes abspielen können. Somit könnte man VLC und Infuse als Ursache überprüfen können.

    Für mich ist noch überhaupt nicht das Netzwerk ausgeschlossen. Ich sehe aber ein, dass man es auch letztlich nur in der Praxis direkt überprüfen kann. Behalte das im Hinterkopf. Solche Beobachtungen sagen ohne Überprüfung leider gar nichts aus - Du stellst ja eh gerade fest, dass das eine Video geht, das andere eben nicht. Vielleicht reicht die Nettodatenrate übers WLAN für das eine Video, für das grosse eben nicht - dass da irgendwas direkt neben dem Router steht sagt auch nichts.
     
    #12 Wuchtbrumme, 18.06.18
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.18
  13. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.161
    Das ist für den vorliegenden Fall nicht wirklich relevant, da ohnehin eine Third-Party-App zum Einsatz kommt und mit den vom Threadersteller genannten Video-Formaten kein Hardware-Decoding unterstützt wird.
     
  14. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.474
    Der TE encodiert selbst. Er kann unterstützte Formate verwenden und den von Apple unterstützten Weg testen, habe ich auch so geschrieben. Was direkt „Hardwaredecoding“ ist kann ich nur warnen, ich finde nämlich nur extrem schwammige Raterei dazu. Punkt ist, die technischen Spezifikationen sollten Grundlage sein.
     
    dg2rbf gefällt das.
  15. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.161
    Die technischen Spezifikationen gelten für eine Wiedergabe über Apple-Apps. Der TE will aber VLC oder Infuse nutzen.
     
  16. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.474
    liest Du auch, was ich schreibe oder geht es Dir nur darum, das letzte Wort zu haben? Der TE will erstmal wissen, ob das ATV4 sein Video wiedergeben könnte. Da kommt er meiner Meinung nach nicht drum herum, sich an Apples Spezifikationen zu halten. Zunächst muss nämlich festgestellt werden, ob das ATV4 überhaupt die Performance hat - dazu muss er zwangsläufig mal kompatibel enkodieren. Oder er lässt es bleiben und uns in Ruhe und wendet sich an den Infuse oder VLC Support. Aber das habe ich alles oben geschrieben.
     
    doc_holleday und dg2rbf gefällt das.
  17. denio

    denio Empire

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    88
    Danke erstmal für die bisherigen Beiträge :) hat doch ein bisschen länger gedauert nach Hause zu kommen :)

    Hier nun die Daten aus dem MPC-HC:

    General
    Format : Matroska
    Format version : Version 4 / Version 2
    File size : 28.4 GiB
    Duration : 6 h 8 min
    Overall bit rate : 11.0 Mb/s
    Encoded date : UTC 2018-06-10 21:03:14 / UTC 2018-06-04T20:46:15Z
    Writing application : mkvmerge v24.0.0 ('Beyond The Pale') 64-bit
    Writing library : libebml v1.3.6 + libmatroska v1.4.9 / Lavf56.40.101

    Video
    ID : 1
    Format : HEVC
    Format/Info : High Efficiency Video Coding
    Format profile : Main@L4@Main
    Codec ID : V_MPEGH/ISO/HEVC
    Width : 1 918 pixels
    Height : 1 080 pixels
    Display aspect ratio : 16:9
    Frame rate mode : Variable
    Original frame rate : 25.000 FPS
    Color space : YUV
    Chroma subsampling : 4:2:0
    Bit depth : 8 bits
    Writing library : x265 1.9:[Linux][GCC 5.3.1][64 bit] 8bit+10bit+12bit
    Encoding settings : wpp / ctu=64 / min-cu-size=8 / max-tu-size=32 / tu-intra-depth=1 / tu-inter-depth=1 / me=1 / subme=1 / merange=57 / no-rect / no-amp / max-merge=2 / temporal-mvp / early-skip / rdpenalty=0 / no-tskip / no-tskip-fast / strong-intra-smoothing / no-lossless / no-cu-lossless / no-constrained-intra / fast-intra / open-gop / no-temporal-layers / interlace=0 / keyint=250 / min-keyint=25 / scenecut=40 / rc-lookahead=15 / lookahead-slices=6 / bframes=4 / bframe-bias=0 / b-adapt=0 / ref=2 / limit-refs=3 / no-limit-modes / weightp / no-weightb / aq-mode=1 / qg-size=32 / aq-strength=1,00 / cbqpoffs=0 / crqpoffs=0 / rd=2 / psy-rd=2,00 / rdoq-level=0 / psy-rdoq=0,00 / signhide / deblock / sao / no-sao-non-deblock / b-pyramid / cutree / no-intra-refresh / rc=crf / crf=17,0 / qcomp=0,60 / qpmin=0 / qpmax=51 / qpstep=4 / ipratio=1,40 / pbratio=1,30
    Default : Yes
    Forced : No
    Color range : Limited
    Color primaries : BT.709
    Transfer characteristics : BT.709
    Matrix coefficients : BT.709
    Statistics Tags Issue : mkvmerge v24.0.0 ('Beyond The Pale') 64-bit 2018-06-10 21:03:14 / mkvmerge v24.0.0 ('Beyond The Pale') 64-bit 2018-06-10 21:03:14 / UTC 2018-06-04T20:46:15Z
    FromStats_BitRate : 10835144
    FromStats_Duration : 06:08:59.141000000
    FromStats_FrameCount : 553478
    FromStats_StreamSize : 29985098347

    Audio
    ID : 2
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format profile : LC
    Codec ID : A_AAC
    Duration : 6 h 8 min
    Channel(s) : 2 channels
    Channel positions : Front: L R
    Sampling rate : 48.0 kHz
    Frame rate : 46.875 FPS (1024 SPF)
    Compression mode : Lossy
    Title : Stereo
    Language : German
    Default : Yes
    Forced : No
    Statistics Tags Issue : mkvmerge v24.0.0 ('Beyond The Pale') 64-bit 2018-06-10 21:03:14 / mkvmerge v24.0.0 ('Beyond The Pale') 64-bit 2018-06-10 21:03:14 / UTC 2018-06-04T20:46:15Z
    FromStats_BitRate : 193975
    FromStats_Duration : 06:08:59.093000000
    FromStats_FrameCount : 1037770
    FromStats_StreamSize : 536805768

    Hab Handbrake auf einer Linux-Mint Machine mit 64 bit im Einsatz.

    Es ist zwar möglich das es am Netzwerk liegt :/ denke aber eher das es an den Encodierungseinstellungen/h.265/Perfomance der ATV4/oder einen weiteren Punkt an den ich ich nicht denke liegt, da ich z.B. H264/MKV-Videos, die größer sind, bei geringerer Laufzeit problemlos abspielen kann. Aber ich bin für jede Idee die mir hilft offen und dankbar :)

    Einen schönen Abend euch allen :)
     
  18. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.474
    warum ist das Format eigentlich 1918x1080? Nicht, dass de Apps noch versuchen, das Video hochzuskalieren...
     
  19. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.161
    Die Bitrate des von dir kodierten Videos ist doppelt so hoch wie vom Demo-Video. Ich schätze mal die Leistung des Apple TV 4 wird hier für die Software-Decodierung schlichtweg nicht ausreichen. Ich würde das Video mal in einen MP4-Container packen, zB „MP4tools“ sollte das ohne Umwandlung schaffen.

    Ich sehe jetzt gerade, dass du deinen Beitrag weiter oben - erst nachdem ich darauf reagiert habe - mit den relevanten Infos ergänzt hast (MKV vs. MP4).
     
  20. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.474
    ich kann Dir versichern, dass ich Deine Antwort wenn denn erst danach bemerkt habe und die Inhalte ohne Deinen Kommentar dazukamen