1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

RSA-Key-Schlüssel wiederfinden im Backup...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Cyrics, 08.02.06.

  1. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hey!

    Ich hab ein RIESEN Problem...
    ich hab mein RSA-Key verloren.... ich hab mir am Montag überlegt gehabt einfach mal mein System neuzuinstallieren nachdem meine Festplatte einfach nicht mehr leerer werden wollte trotz Aktualsierung von FileVault. Bevor ich also angefangen hatte einzelne Teile meines Systems zu löschen um Speicherplatz zu schaffen, hab ich einfach ein Backup in zweifacher Form gemacht und mein System einfach mal platt gemacht.
    Ich denke es war eine gute Entscheidung, denn plötzlich hab ich 20 GB mehr Platz...

    Anyway!
    Nun zum eigentlichen Problem:
    ich hab total vergessen, dass in meinem User-Verzeichnis ja mein RSA-Key noch steckte. Ich vermisse diesen doch nun wirklich sehr, da ich dringend auf meinen Server muss, und mich nicht anders authentifizieren kann.... bevor ich also meine Eltern anstrengen muss einen neuen Schlüssel zu generieren und ihn mir zu schicken (sie sind da etwas schwer von Begriff...) wollte ich also versuchen die RSA-Key-File in meinem Backup zu suchen und einfach wieder reinzukopieren um mich endlich wieder anmelden zu können.
    Jetzt stellt sich mir aber ein Problem... bei meinen Backups sind meine User-Verzeichnisse immer leer... dabei nehmen sie den Speicherplatz meiner alten Festplatte ein. Das Userverzeichnis existiert somit auf jeden Fall... aber es ist ja mit FileVault verschlüsselt.
    Wie komm ich nun also an mein verschlüsseltes FileVault-User-Verzeichnis um meine RSA-Key-File wieder zu kriegen?

    Bin da wirklich für jede Hilfe dankbar.
    Mein User-Verzeichnis sieht derzeit aus wie ein ganz normaler Ordner. Wenn ich anklicke ist dieser leer mit 0 Objekten. Per Terminal ist dieser Ordner wirklich komplett leer ;)
    Ich hab alle Rechte etc. auf mich gesetzt, hab diese Rechte auf alle Unterobjekte vererbt etc. Muss mich auch mit dem Passwort authentifizieren, aber es ändert sich nichts an diesem Ordner.
    Alle anderen Benutzerverzeichnisse sind normal einsehbar.
    Der Ordner ist 2KB gross (was merkwürdig ist, denn Ordner sind doc eigentlich 4 KB gross, oder?)

    :-c
     
  2. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    hat denn keiner eine Ahnung wie man an sein gesichertes FileVault-Verzeichnis rankommt? :-c
     
  3. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    Probiers mal mit dem versteckten Ordner Users/.username
    Da sollte eigentlich ein disk image "username.sparseimage" drin sein.

    Doppelklicken und Passwort eingeben.
     
    Cyrics gefällt das.
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Redest Du von einem SSH Key? RSA ist schließlich nur ein Verfahren. Wofür der Schlüssel in Verwendung war hilft bestimmt dabei rauszubekommen wo er sich (üblicherweise) befindet... Damit hilft das evt. auch beim Restoren aus einem Backup.
    Gruß Pepi
     
  5. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    @DPSG-Scout
    besten Dank! Das war es! Wusste nicht, dass Benutzerverzeichnisse so billig mit einem Punkt davor verschleiert werden. Aber so hab ich es gefunden!

    @pepi
    es ging um den fertig generierten Schlüssel mit dem ich nur auf meinen Server raufkomm. Wenn der Weg ist, ist auch der Weg zu meinem Server weg.
     
  6. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast


    Werden sie ja auch eigentlich nicht. Ein normaler Benutzer ist immer in Users/benutzername/
    Bei Filevault wird dein gesamtes Home folder in ein wachsendes, verschlüsseltes disk image gepackt und unter .benutzname "versteckt". Beim login wird es gemountet und die siehst wie sonst auch den Ordner User/benutzername, der jetzt jedoch eigentlich nur ein alias auf das gemountete disk image ist. Man könnte das eigentliche disk image auch ganz normal in den Users/ Ordner legen, aber wenn dann irgendein Witzbold denkt, was denn diese komische Datei da soll, noch zufällig Admin ist und mal eben apple+löschen klickt... :eek: ;)
     

Diese Seite empfehlen