1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Review: Das Cleverprinting-Handbuch 2009

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von macindy, 09.08.09.

  1. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    [preview]Selten, aber es kommt vor, ist unser Hausdesigner Jesper im Urlaub. Dieser Umstand brachte mich in die Verlegenheit mich mit der Änderung unseres Briefpapiers zu beschäftigen. Zum Satz unserer Drucksachen setzen wir seit längerem InDesign ein. Photoshop und Illustrator waren aus der EBV bekannt. Wenn es aber dann um die Drucklegung und die Erstellung eines druckfähigen PDFs ging, habe ich immer auf unseren Hausdesigner vertraut und ihm dies übertragen.[/preview]

    Aber jetzt wars passiert - Jesper war fern von Laptop und noch ferner von der Apfeltalk-Redaktion. Wie nun herausfinden, was Colormanagment, farbtreues Arbeiten oder PDF/X ist?

    [float="left"][​IMG][/float]Üblicherweise hilft hier googlen - wer weiß schon was sRGB, CMYK, Adobe sRGB oder ECI coated v2 ist? Das "einfach übernehmen" von Profilen gehörte für mich immer zu den Klicks, die man so ohne großes Nachdenken erledigt.

    Dann plötzlich ist mir der kostenlose Ratgeber von cleverprinting.com in die Hände gefallen. Der Verleger Christian Piskulla bietet dies als Screen-PDF zum Onlinelesen, aber auch als richtiges Druckwerk an.

    In einem erfrischend einfach und verständlich geschriebenem 186-seitigem Werk werden in aller Kürze, aber auch Detailschärfe erklärt, was RBG und CMYK voneinander unterscheidet. Wie Farben zunächst entstehen und diese vom Bildschirm aufs Papier kommen. Es wird hierzu das wichtige Kapitel der Farbeinstellungen in Photoshop, Illustrator und Indesign erklärt. Die 2009er Empfehlung der ECI, die mittlerweile in den meisten Druckerein als Farbstandard dienen, werden durchgängig empfohlen. Leider versucht Adobe seinen eigenen Kurs im Farbmanagment durchzuhalten - zur Konfusion aller Beteiligten.

    Nach dem wichtigen Kapitel der Farbentstehung, der Farbräume und des Colormanagments und dessen Synchronisation via Bridge, geht es direkt in die Programme.
    Der Autor zeigt in Photoshop die wichtigsten Einstellungen für farbtreues Arbeiten. Erklärt verständlich wie man RGB in CMYK-Bilder konvertiert ohne Farbverfälschungen mit einzuarbeiten. Auch CMYK-zu-CMYK-Konvertierungen oder LAB-zu-CMYK Konverierungen werden anschaulich erklärt. Das ganze wird mit hilfreichen Tipps zu Photoshop abgerundet.

    [float="right"][​IMG][/float]Danach folgen Exkurse zu Indesign, Illustrator und dem Adobe-Widersacher Quark. In Indesign wird insbesondere der Unterschied verschiedener CMYK-Konvertierungsmethoden besprochen. Die old-school Konvertierungsstrategie "early-binding", aber auch die moderne Konvertierungsmethode durch inDesign "intermediate-binding" wird erklärt.

    Der Erstellung von druckfähigen PDF-Dateien und dem PDF/X-Standard wird ausführlich Widmungen getragen.

    Es folgt ein Exkurs in die Kalibrierung von Monitoren via USB-Farbmessgeräten und die Erstellung von Farbprofilen für Scanner, Drucker und Kameras.

    Dem Kompaktwerk gehören ein Referenzdruck, eine Farbskala und ein Papiermusterbogen als Extra an. Diese sind ein gutes Addon.

    Das Handbuch kann jedem Einsteiger in die Themen Colormanagment und PDF-Erzeugung empfohlen werden.

    Weitere Infos unter www.cleverprinting.com
    Dort gibt es das kostenlose Colormanagment-Handbuch 2009 als pdf (27MB) oder kann als gedrucktes Werk für 19,90 EUR im Onlineshop von Cleverprinting bestellt werden.
     

    Anhänge:

    #1 macindy, 09.08.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.08.09
  2. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Danke für den Hinweis. Immer lesenswert.

    Aber: Werden bei euch die PDF-Kommentare auch so angezeigt:
     

    Anhänge:

  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    ja, und die Kapitel auch…
     
  4. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Der untere Kasten liegt über dem Text, ähhh der Farbeinstellungskasten meine ich.
     
  5. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824

    Also bei mir werden diese alle ganz normal angezeigt. (Adobe Acrobat Professional) Auch die Anzeige der Kapitel funktioniert so wie sie soll.

    [​IMG]

    _____

    Allerdings habe ich gerade festgestellt, dass Preview auch bei mir diese fehlerhafte Darstellung hervorruft. In meinem Fall ist dies aber nicht sonderlich tragisch, da ich *.PDF Dokumente nahezu ausnahmslos im AR öffne.
     
  6. catwisle

    catwisle Elstar

    Dabei seit:
    24.10.08
    Beiträge:
    74
    Ein wirklich guter Tipp.
    Aber sollte CYMK nicht eigentlich CMYK heißen?
     
  7. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Sieht der Artikel bei euch genauso aus wie bei mir? (siehe Anhang)

    mfg thexm
     

    Anhänge:

  8. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Ja sollte es, so wie ich aber gelesen habe, gibt es da aber auch unterschiedliche Auffassungen, wie man das jetzt schreibt.
     
  9. wantamac

    wantamac Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    593
    nein.
     
  10. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    weil es völlig egal ist welche farbe wo steht :)
     
  11. Joseph98458

    Joseph98458 Jonagold

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    20
    Geil! Bitte mehr solche nützlichen Links :)
     
  12. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    Ja. Ich kann gut einen Drittel nicht lesen.
     
  13. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Haltet mich für pedantisch, aber der Download des PDFs erfolgt als Zip-Datei mit einer Größe von 27,2 MB - auch wenn selbst auf deren Webseite mit 23 MB etikettiert wurde.

    BTT: Danke für den Tipp. Ich hatte das Handbuch vor längerer Zeit schon mal in der Hand und freue mich über was aktuelles.
     
  14. Nilquader

    Nilquader Braeburn

    Dabei seit:
    14.03.09
    Beiträge:
    44
    Die Größenangabe ist völlig korrekt. Ein Megabyte wird halt heute von jedem so definiert, wie er gerade möchte. Ein MB bei Cleverprinting ist ja bekanntlich auch 1240000 Bytes ;) also stimmt die Angabe doch!
     

Diese Seite empfehlen