1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review: 24'' Apple LED Cinema Display

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von tahomas, 08.07.09.

  1. tahomas

    tahomas Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    29.09.08
    Beiträge:
    707
    Hallo AT!

    Nach langem hin und her habe ich mich schlussendlich für das 24'' ACD als Ergänzung zu meinem MacBook entschieden. Erstaunlicherweise war es (zumindest zum Zeitpunkt meiner Bestellung) bei Amazon günstiger als im Apple edu-Store UND günstiger als bei Apple on Campus.

    1. Erster Eindruck
    Nach dem Auspacken fällt einem sofort auf, dass das Gerät keinerlei Knöpfe, Regler, Tasten oder Sonstiges hat. Mit diesem sehr edlen aluminium-Design zieht das Display alle Blicke auf sich.
    Der Aufbau ist kinderleicht.

    [​IMG]

    2. Funktionalität
    Da das Display wie gesagt keine Hardware-Knöpfe hat, werden alle einstellungen über den Mac geregelt, wie wenn man das interne Display des MacBooks bedient - eine gute Idee welche mir auch sehr gefällt. Das eizige Problem ist, dass eine Externe Tastatur leider den Aus/Ein-Knopf beim MacBook nicht ersetzen kann. Wenn man also das Macbook ausschaltet, muss es zum Einschalten aufgeklappt werden. Aufwecken über die Tastatur aus dem Ruhezustand funktioniert natürlich auch. Wie das bei den wireless Keyboards aussieht, weiß ich allerdings nicht - ich denke aber, dass dies ebenfalls funktioniert.
    Da dieses Display extra für die neuen MacBook Modelle entworfen wurde, ist es auch meines Wissens derzeit das einzige Gerät, bei dem das MacBook im geschlossenen Zustand betrieben werden kann. Ein kurzes Aufklappen und das Betätigen des Power-Buttons reicht, und schon läuft alles über das externe Display.
    Angeschlossen wird das ACD über den neuen Mini DisplayPort. Die integrierte iSight, das Mikrofon und der Sound werden via USB 2.0 übertragen.
    Die Helligkeits-Abstufungen sind bei diesem Cinema Display besser geregelt, als auf dem internetn MacBook Bildschirm. Mir persönlich war die niedrigste Helligkeitsstufe am MacBook in der Nacht noch immer etwas zu hell. Beim Cinema Display passt es jetzt perfekt.
    Sehr positiv ist, dass man seinen Rechner Mittels MagSave Anschluss direkt über das Display mit Strom versorgen kann. Somit kann man sein separates Netzteil in der Notebooktasche lassen.

    [​IMG]

    3. Bildqualität
    Im direkten Vergleich ist die Bildqualität des ACD besser als beim MacBook Pro und um einiges besser als bei den aktuellen iMac Modellen - zum Glück, bei einem nicht ganz so günstigen Preis. Man bekommt also sehr gute Qualität für sein Geld.
    Durch die brilliante Farbdarstellung und dem guten Kontrastverhältnis macht das Arbeiten gleich doppelt so viel Spaß. Die LED Hintergrundbeleuchtung geht sofort an und trägt natürlich auch zu der besseren Bildqualität bei. Ich denke, dass auch der Stromverbrauch wegen der LED Beleuchtung um einiges reduziert werden konnte. Sehr froh bin ich darüber, dass mein ACD weder einen Pixelfehler noch einen Sub-Pixelfehler hat.

    [​IMG]

    4. Sound
    Der Sound wird über USB übertragen. Die Qualität ist um einiges besser als beim MacBook. Natürlich darf man hier kein hochqualitatives Audiosystem erwarten. Aber durch den eingebauten Subwoofer und der besseren Hoch- und Mitteltönern ist der Sound besser als bei manchen 2.1 Systemen.

    5. Garantie

    Das ACD unterliegt wie (fast) alle Apple Produkte der einjährigen Herstellergarantie. Optional kann man sich den Apple Care Protection Plan für das Cinema Display dazubestellen (ja, sowas gibt es auch ;)), um die Garantie auf 3 Jahre zu verlängern.

    [​IMG]

    Das waren ein paar Eindrücke von meinen neuen 24'' Apple LED Cinema Display.
    Ich hoffe, dem ein oder anderen fällt hiermit die Entscheidung beim Kauf etwas leichter.
    Thx for reading :)
     

    Anhänge:

    Lavasso, ace777, iYassin und 4 anderen gefällt das.
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Sehr schönes Review!
    Ich muss allerdings noch zwei Dinge ergänzen (sei mir bitte nicht böse!;)):
    Das geht mit jedem externen Display. Ein Tipp noch: Wenn du dein MB aufklappst, den Einschaltknopf kurz drückst und dann den Deckel sofort wieder schliesst, so spricht das MB nur das Cinema Display an und zeigt auf dem internen Monitor nichts. Das erspart dir zum einen das lästige Zuklappen und wieder Aufwachen, und zum anderen muss die Grafikkarte weniger berechnen.
    Könnte man meinen, ist aber nicht so. Selbst wenn man das MB nicht via Display auflädt, verbraucht das Gerät sage und schreibe 85 W – das ist fast doppelt so viel als bei anderen 24"-Monitoren. Nicht, dass ich dich jetzt erschrecken will, aber das ist wirklich so.
    Macht nichts, dafür ist das Display auch wirklich schön und sieht sauber verarbeitet aus: Gerade das wirst du zu schätzen wissen, wenn du wie ich weisst, wie sehr Gewittertierchen im Bildschirm nerven können!
     
  3. tahomas

    tahomas Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    29.09.08
    Beiträge:
    707
    Danke dir!
    Ok, war auch so gemeint mit dem kurz aufklappen und wieder zumachen ;)
    Dass das ACD so viel Saft braucht hätte ich nicht gedacht - aber wie du schon sagst, die Verarbeitung ist Top!
    Ich bin auf jeden Fall damit voll und ganz zufrieden.
     
  4. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    Super, dass Apple jetzt die USB- und Firewireplätze senkrecht angeordnet hat. Das stört mich nur bei dem alten ACD.

    Danke für das Review!:)
    Vielleicht könnte es aber noch in die "richtige" Kategorie verschoben werden?
     
  5. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    FW wurde wegrationalisiert. Es gibt nur noch 3 x USB.
     
  6. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Schlimm, leider. Wobei Firewire über USB zu schleifen wäre auch irgendwie grotesk. o_O
     
  7. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    Ah, okay. War mir gar nicht bewusst…
    Dann sind halt die USB- Plätze senkrecht angeordnet. :-D
     
    zeno gefällt das.
  8. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Vielen Dank auch von meiner Seite!
     
  9. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.480
    Danke für das Review,das hilft durchaus bei einer Kaufentscheidung (bei solch einem stolzen Preis).
     
  10. Janhagel

    Janhagel Boskop

    Dabei seit:
    15.07.05
    Beiträge:
    210
    Eine persönliche Ergänzung von mir zum tollen Review:

    Ich habe mir ebenfalls eine Kombination aus MacBook Pro und Display zugelegt.
    Bei einem Preis von ca. 750 Euro (AoC) finde ich das Display preislich durchaus attraktiv,
    für das was drin steckt.

    Für meine Entscheidung habe ich folgende Faktoren subjektiv zusammengerechnet:

    300 EUR - gutes 24" Display (z. B. LG, Samsung etc.)
    150 EUR - IPS-Panel und LED Technologie
    150 EUR - guter Sound + integrierte iSight + Mikro + USB
    100 EUR - gute MacBook Integration + Design
    50 EUR - Umweltverträglichkeit

    750 Euro Gesamtbetrag

    Einige Fragen habe ich noch dazu, was bei mir nicht ganz so rund läuft, wie ich
    mir das bei der perfekten Kombination gewünscht hatte.

    1. Wenn das MBP zugeklappt ist geht der Airport Empfang so stark in den Keller,
    dass es die Verbindung zum Netzwerk sogar verliert. Daher betreibe ich es zwar
    mit schwarzem Bildschirm, aber aufgeklappt (mit vollem Empfang).

    2. Wenn das MBP aus dem Ruhezustand aufgeweckt wird, hat das Display die
    geringere Auflösung des MBP und ich muss es erst zuklappten, das Display aktivieren
    und dann ist wieder die hoher Auflösung da. Wobei dann alle Fenster kleiner sind,
    der geringen Auflösung entsprechend, sodass ich sie von Hand vergrößern muss.
    Außerdem findet er dann auch zunächst kein Netzwerk, erst wenn ich den Airport
    de- und wieder aktiviere.

    Alles in allem erhebliche Einschränkung in der täglichen Benutzung! Vielleicht
    gibt es Einstellungen, die ich noch nicht bedacht habe? Wäre für Hilfe sehr dankbar!
     
  11. MadCat[me]

    MadCat[me] Granny Smith

    Dabei seit:
    29.12.08
    Beiträge:
    12
    Du meinst billige 24"er mit TN-Panel. Geräte wie das Cinema-Display mit hochwertigeren Panel-Typen wie (S-)PVA, (S-)IPS etc., brauchen alle wesentlich mehr Strom, dafür bekommt man aber auch eine entsprechend bessere Farbdarstellung bzw. einen höheren Blickwinkel.
     
  12. Vjay

    Vjay Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    28.02.09
    Beiträge:
    403
    Hi, habe es mir auch geleistet. Ansich sehr hübsch und ich bin auch nach Monaten zufrieden negativ fällt auf:
    1. Da ich das Display als Hauptmonitor und als einzigen Monitor betreiben möchte, dass das ständige auf und schnell wieder zuklappen des MBP etwas nervig ist. Desweiteren entwickelt dieses dann u.U. im zugeklappten Zustand etwas mehr Abwärme und damit Geräusche - beim Spielen von WoW z.B.
    2. Zuwenig USB Ports.
    3. Die im MBP 2008 eingebaute Grafikkarte macht bei den hohen Auflösungen bei 3d teilweise schlapp. Geringere Auflösungen sind da manchmal Pflicht, was zu hässlicher Grafik dank LCD führt.
    4. Die Umgebungsgeräuschunterdrückung des Mikrofons, die man aus dem Macbook gewohnt ist (Skype im Freisprechen etc) gibt es dort nicht. Das Display hat eine eigene USB Soundkarte und das Mikrofon klingt etwas blechern. Im Teamspeak beschweren sich jedenfalls ab und an die Leute.
     
  13. Janhagel

    Janhagel Boskop

    Dabei seit:
    15.07.05
    Beiträge:
    210
    @ Vjay: Wie verhält sich Dein MBP was den WLAN Empfang bei zugeklapptem Notebook anbelangt?
    Ich habe ja in meinem ersten Post geschildert, dass es bei mir von vier vollen Balken auf null bis einen
    runter regelt, weswegen ich es nun immer offen betreiben muss...

    Über wenig USB-Ports kann ich mich eigentlich nicht beschweren. Drei am Display, plus einen bei Verwendung einer USB Tastatur, plus einen weiteren am Notebook selbst. Das reicht für meine Bedürfnisse deutlich.

    Skype habe ich auch schon mit dem Display ausprobiert. Da ich aber eine sehr schwankende Bandbreite habe, konnte ich die Störungen nicht klar auswerten. Es hat aber phasenweise sehr gut geklungen und ein gutes Bild geliefert!
     
  14. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Hallo! Zuerst: Tolles Review, Danke!

    Ich hab den Thread über die SuFu gefunden und führe ihn mal mit ein paar Fragen meinerseits weiter ;)

    Kann ich das Apple LED Cinema Display 24'' mit meinem MacBook nutzen? Ich habe noch ein weißes MacBook, von vor der Unibody-Zeit! Habe ich so einen Mini DisplayPort und könnte es dann auch so wie hier anschließen? o_O

    Auch habe ich das mit dem Zu- und Aufklappen und dem Umschalten nicht ganz gecheckt. Ist es nun möglich, dass MB zuzuklappen und dessen eigenes Display nicht arbeiten zu lassen, aufgrund der Vorteile die GunBound geschildert hat?

    Desweiteren wollte ich nachfragen, wie es nun mit dem AirPort-Empfang steht. Haben mehrere von Euch Probleme mit der Internetverbindung, wenn das MB zugeklappt ist?

    Und ich habe (relativ neu, aber natürlich zu spät für das Update, welches jetzt kommt) eine TimeCapsule. Wie könnte ich die denn dann am besten da ins Spiel bringen? (Zu der TC hab ich generell noch seeeehr viel Lernbedarf, aber das nicht hier.) Kann ich normal über Ethernet BackUps machen, wenn das MB zu und am ACD angeschlossen ist?

    So und meine letzte Frage: könnte man an das ACD einen Reciever anschließen, um ganz einfaches Fernsehen zu sehen?

    Wenn mir also jemand, der sich damit auskennt, diese Fragen beantworten könnte, wäre ich ihm echt dankbar! :)


    Grüße, Der Picknicker :)
     
    #14 Der Picknicker, 31.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.09
  15. XonX

    XonX Gala

    Dabei seit:
    04.03.09
    Beiträge:
    52
    Ich meine vor der Unibody-Zeit waren es Mini-DVI stecker. Bin mir aber nicht sicher. Guck noch mal. Sollte sonst aber mit adappter machbar sein.

    Ja du kannst dann über Ethernet Backups machen. Funktioniert alles wie vorher nur hast du ein externen bildschirm, maus und tastatur.

    Dürfte sogut machbar sein wei mit jedem monitor nur, dass du wieder ein adapter brauchst der von hdmi oder was auch immer sein reciver liefert auf mini-displayport kommst. ist aber glaub ich kompatibel. displayport sollte zumidest zu hdmi abwärts kompatibel sein und ich denke dann ist es der mini-displayport auch. zumindest für bild übertragung.
    ach ja die lautsprecher im acd wirst du mit dem reciver nicht nuzen können denke ich. wird wohl mit über usb gehen.

    hoffe ich konnte helfen und hab nicht zu viel misst geschrieben.
     
    Der Picknicker gefällt das.
  16. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Hey!

    Vielen Dank für deine Antwort :)

    Tatsächlich bin ich auch auf den Thread "Wie viel ist mein Mac noch wert?" gestoßen und überlege jetzt, mein MB zu verkaufen (wären noch angeblich 700-750 Euro), mir dafür das kleinste, neue MacBook Pro anzuschaffen und zusätzlich das ACD und die kabellose Tastatur.
    Naja interessiert hier ja nicht, aber dann hätte ich eventuell keine 'Probleme' mehr, die ich mit Adaptern zu lösen hätte.

    Das mit dem Reciever muss ich noch mal genauer erforschen...mal sehen.


    Ich geh jetzt schlafen..gute Nacht ;)
     
  17. Janhagel

    Janhagel Boskop

    Dabei seit:
    15.07.05
    Beiträge:
    210
    Hallo!

    Das Problem mit Apple mini DVI und mini Displayport Anschlüssen ist, dass es dafür noch immer
    kaum Kabel und Adapter gibt. Zumindest nicht zwischen diesen beiden Anschlussarten. Du müsstest
    also irgendwie per Adapter auf normales DVI und dann wieder zurück auf mini Displayport für das ACD.
    Daher ist Deine Überlegung mit einem neuen MBP nicht ganz verkehrt. Ich bin auch von meinem weißen MacBook auf das neue MBP gewechselt und es hat sich für mich gelohnt.

    Fernsehen würde sich sicherlich am besten mit Elgato EyeTV realisieren lassen, damit ganz Du dann
    an die USB Anschlüsse des Display einen USB-Tuner für DVB-C oder DVB-T anschließen.

    Ich nehme an, dass die Funkleistung einer Time Capsule noch besser ist als bei meiner Airport Express,
    daher dürfte sich die WLAN Leistung nicht arg verschlechtern, wenn Du einigermaßen nahe an der TC
    arbeitest. Ich werde aus diesem Grunde auch demnächst eine TC anschaffen und hoffen, dass sich damit mein oben geschildertes Problem lösen lässt.

    Gruß!
     
    #17 Janhagel, 31.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.09
    Der Picknicker gefällt das.
  18. tahomas

    tahomas Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    29.09.08
    Beiträge:
    707
    Hallo!
    Freut mich, wenn euch meine Review sinnvoll erscheint ;)

    Zum Anschluss - dieses ACD mit mini DisplayPort anschluss funktinoniert derzeit ausschließlich an den neuen Unibody MacBooks mit dem besagten neuen Anschluss. Adapter auf mini DVI & Co. gibt es (noch) nicht - leider.

    Dass das ACD aus Hauptdisplay verwendet wird geht ganz einfach - wenn das MacBook ausgeschaltet ist, einfach den Einschaltknopf drücken und dann sofort den Dekel schließen. Apfel-Bootscreen siehst du dann bereits auf dem ACD.
     
    Der Picknicker gefällt das.
  19. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Hey! Danke für eure Antworten!

    Du hast also auch gewechselt. Wie und wo und für wie viel bist du denn dein weißes MB los geworden? Und es hat sich gelohnt? Klar lohnt sich das! Ein schickes neues Unibody, eine richtige GraKa.. ;)

    Tatsächlich habe ich schon Elgato EyeTV! Aber bis jetzt war mein Empfang noch nie so gut, dass allein schon mein jetztiges MB gut damit ausgefüllt wurde. Kennt ihr Shops, in denen man so Antennen kaufen kann? Dann würde ich mir mal eine sehr viel größere zulegen.

    Also, insgesamt wär es Nonsens, wenn ich mir jetzt erst das ACD kaufe, da ich es nicht nutzen kann, ganz einfach wegen den Anschlüssen.
    Dann muss ich mich mal nach einer Verkaufsmöglichkeit für mein weißes MB (2,4GHZ) umsehen.


    Grüße, Der Picknicker :)
     
  20. Janhagel

    Janhagel Boskop

    Dabei seit:
    15.07.05
    Beiträge:
    210
    Ich hatte ein 2007er MacBook white, das ich für etwas mehr als 600 Euro bei eBay verkauft habe.
    Auch die neuen 13" MBP haben übrigens nur einen OnBoard Grafikchip, allerdings einen viel besseren,
    als bei meinem MacBook. Die genauen technischen Details zu Apples Notebooks kann man übrigens
    auf der Webseite nachsehen - weil Du ja auch bei Deinem MacBook mit den Anschlüssen nicht ganz sicher warst! ;)

    Du könntest allerdings auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, ein Display einer anderen Marke zu
    erwerben, oder aber nach den alten 20" und 23" Cinema Display Ausschau halten, sofern Du bei
    diesen auf den integrierten Sound und die iSight verzichten willst. Der Betrieb funktioniert genauso
    wie bei dem aktuellen ACD.
     

Diese Seite empfehlen