1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Retail-, OEM-, Bulkversion? Emulationsprogramm? Verzweifeln beim BootCamp... :-(

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Procreatore, 17.12.08.

  1. Procreatore

    Procreatore Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    9
    Liebes Forum!

    Ich habe folgendes Problem: Habe mir im November 08 ein neues MacBook (Alu) 2.4 Ghz, 2GB Ram, 250GB Festplatte mit Mac OS X v10.5 Leopard bestellt und bin eigentlich sehr zufrieden, gar begeistert. Nun muss ich aber für meine Diplomarbeit auf der Uni ein Programm (Statistikprogramm SAS) installieren, was nicht für Apple erhältlich ist und nur auf Windows XP läuft.

    Bei Apple meinte man, ich solle ein BootCamp einrichten - eine Partition erstellen. Das versuchte ich - vergebens. Ich benutzte eine (gebrannte) Studentenlizenz von Windows XP mit SP 2 (Version für Studenten der technischen Universität Wien). Das Einrichten des BootCamp konnte nicht beendet werden, da ein schwarzer Bildschirm kam mit dem Hinweis "Data invalid" oder ähnlich (Kann mich leider nicht mehr genau erinnern an den Wortlaut). Zusammen mit der Apple-Hotline schaffte ich es, die Partition zu löschen und den Ursprungszustand wiederherzustellen. Der von der Hotline meinte, ich würde eine RETAILVERSION (mit Handbuch und Support) von Windows XP (mit mind. SP2), KEINE OEM- oder BULKVERSION benötigen. Das kann doch nicht sein?!

    Stimmt das? Man kann doch nicht verlangen, dass man als Apple-User eine Retailversion um ca. EUR 200-300,- erwerben muss, die sonst nur Firmen kaufen. Noch dazu als Student! Genügt nicht doch eine OEM? Wenn nein, wieso nicht? Wo bekommt man günstig Windows XP mit SP2 oder SP3? Ich traue mich jetzt nicht nochmal das mit der Partition zu versuchen mit einem Windows-Crack o.ä., weil da tu ich meinem Mac ja wohl nichts Gutes... Was hat es mit den Emulationsprogrammen Parallels, VM Ware Fusion, etc. auf sich? Muss ich bei diesen Programmen auch eine Partition errichten bzw. wo bekomm ich die gratis als Vollversion?

    Ich bin nun seit drei Wochen daran es zu schaffen und bin langsam wirklich am Verzweifeln. Bitte um Eure Hilfe! Danke!!
    LG,

    Alex
     
  2. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Das ist definitiv falsch. Die Studentenlizenzen machen nur manchmal Probleme weil einige Leute nicht wissen wie sie ein ISO auf die CD/DVD brennen müssen. Wenn der erstellte Datenträger auf einem Windowsrechner bootet, dann geht es auch mit Bootcamp.

    Eine Retail Version ist auch Unfug. Microsoft gibt allerdig nur für Retail Support. Eine System Builder Version geht auch. Dann gibts Support nur hier.

    Stell einmal sicher, daß Du eine Deutsche XP Version mit SP2 hast, die bootbar ist. Dann bekommen wir das schon hin. Du solltest die Kurzanleitung ganz oben auf der Seite intensiv gelesen haben!
     
  3. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Für deine Zwecke würde ich statt Boot Camp eine Virtualisierungs-Software wie VMWare, Parallels oder das freie VirtualBox (Empfehlung) verwenden. Da kannst du dir den Ärger mit dem Partitionieren nämlich sparen und dein Windows-System unter Mac OS X nebenher in einem eigenen Fenster oder auf einem eigenen Spaces-Bildschirm betreiben.
     
  4. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Mit solchen Ratschlägen wäre ich vorsichtig, es sei denn man ist sich über die Lauffähigkeit von SAS unter virtuellen Systemen voll im klaren. Maximale Kompatibilität erhält er sicher mit Bootcamp.
     
  5. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Man ist sich. Insbesondere, da sich der OP bei Parallels vollkommen kostenfrei eine Testversion herunterladen kann, seine XP MOLF-Lizenz installieren kann und sein Statistikpaket einfach ausprobieren kann - ohne Kosten, ohne Risiko.

    HTH,
    Dirk
     
  6. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Und nach Ablauf der Testversion kommt dann die Rechnung für Parallels Vollversion in welcher Höhe?

    Vielleicht sollte man ihm doch helfen seine kostenlose XP Versions ans Laufen zu bringen?

    Selbst eine XP SB Version kostet nur 60-80€. Ich schätze Parallels dürfte da schon etwas heftiger zulangen.
     
  7. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    VirtualBox kostet nichts.
     
  8. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ist sein SAS mit Virtual Box kompatibel?
     
  9. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Fuer Studenten? 50.-EUR oder so. Boot Camp installieren um genau ein Programm auszufuehren ist Kaese, von den Problemen, die es in diesem speziellen Fall zu bereiten scheint mal ganz abgesehen.

    Gruss,
    Dirk
     
  10. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ob ein Programm oder 10 Programme spielt doch gar keine Rolle. Kompatibilität und Kosten spielen offenbar eine Rolle für ihn. Wenn es kompatibel ist und kostenlos mit Virtual Box oder Bootcamp läuft ist ihm damit am besten gedient.
     
  11. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Das weiß ich nicht. Wenn er aber schon, wie er selbst sagt, seit drei Wochen erfolglos an Boot Camp rumdoktert, kann er es auch mal mit VirtualBox probieren.
     
  12. Procreatore

    Procreatore Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    9
    Also vielen Dank erstmal für eure schnellen Antworten. Ich hatte mir einen Crack von Parallels bei Torrent gesaugt, der aber nicht funktioniert hat, weil er die Keys abgelehnt hatte. Von VirtualBox habe ich nichts gehört bis jetzt, bezüglich Kompatibilität von SAS mit einem dieser Programme habe ich auch keine Ahnung, müsst ich also ausprobieren. Ich weiß eben auch nicht, ob sich zum Ausführen eines Programmes eine Partitionierung "lohnt". Ich dachte aber, man müsse bei Parallels etc. auch partitionieren - muss man das also nicht?! Man muss aber zumindest auch Windows hinein installieren, so wie ich das verstanden habe. Dann hätte ich mit diesen Programmen also quasi "doppelte Arbeit" -> Emulationsprogramm und Windows kostenlos zu bekommen...

    LG
     
  13. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Hast du die CD mal getestet was booten auf einem Windows Rechner angeht?
     
  14. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    doppelte Arbeit Windows und Emulationsprogramm kostenlos zu bekommen? 2 Downloads bei Torrent??, Mensch, was sind das für Zeiten, wenn man Software braucht, kauft man die sich und vor allem Informiert man sich wie man z.B. Windows auf dem Mac installiert und was man für seine Anwendungen braucht, wenn man das macht klappt das binnen kurzer Zeit. Und das Argument Armer Student zieht nicht.
     
  15. Procreatore

    Procreatore Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    9
    . Die Windowsversion die Apple als "notwendig" angibt kostet 200-300,- und ist schwer zu bekommen (Retail). Das Geld schüttle ich nicht so einfach aus dem Ärmel...

    . Der Torrentdownload des Emulationsprogramm hat nicht funktioniert, weil Keys gesperrt

    . Das BootCamp mit der Studentenlizenz hab ich schon versucht (legal!) und möchte jetzt nicht 5 mal mit 5 versch. Windowsversionen meinen PC partionieren und wieder rückgängig machen.

    -> Glaub ich nicht so schwer zu verstehen und kein Verbrechen, oder? :)
     
  16. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Dann erzählt Apple einen Käse. Die „System-Builder“-Version oder wie auch immer die genau heißt für knapp 100 Euro tut es auch.

    Hast du deine Windows-Version von MSDNAA? Diese Version funktioniert ebenfalls definitiv. Wenn du Boot Camp nutzen willst, muss es halt mindestens SP2 sein und die CD muss richtig gebrannt sein (zum Beispiel kannst du das ISO-Image mit dem Festplatten-Dienstprogramm brennen).
     
  17. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Das versuch ich Ihm ja auch seit Stunden beizubringen.
     
  18. Procreatore

    Procreatore Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    9
    Virtual Box lässt Windows nicht installieren und schreibt:

    "Fatal! No Bootable medium found. System halted."

    - Indiz für falsch gebrannte CD?? Danke!
     
  19. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    :D

    Ja.
     
  20. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Nein.

    Nein.

    Aus diesem Satz spricht ein dermassen eigenwilliges Rechtsverständnis, dass für mich die Diskussion hier beendet ist.

    Gruss,
    Dirk
     

Diese Seite empfehlen