• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Report: Neues iPad mit ähnlicher Kamera wie iPhone 11

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
5.662
Report: Neues iPad mit ähnlicher Kamera wie iPhone 11



Wie die japanische Seite Macotakara berichtet, könnte das für den Herbst erwartete neue iPad pro ebenfalls mit einer Kamera aus drei Optiken ausgestattet werden.

Solche Berichte sind immer mit einiger Skepsis zu betrachten, dennoch ist es nicht völlig ausgeschlossen, dass auch das iPad pro (und später auch das iPad) mit neuen Optiken ausgestattet wird. Das aktuelle Modell von 2018 hat eine 12 Megapixel Kamera mit nur einer Optik.

Derzeit ist das iPad pro nicht in der Lage mit der rückseitigen Kamera Porträt-Fotos zu erstellen. Eine dreifach Optik könnte außerdem die Fähigkeiten des Gerätes im Zusammenhang Augmented Reality dramatisch verbessern.

Macotakara geht weiterhin davon aus, dass im Herbst ein iPad mit 10,2 Zoll Bildschirm erscheinen wird, dass die bisherigen 9,7-Zoll-Modelle ablösen soll. Dieses würde demnach mit einer Dual-Kamera ausgestattet.



Das die neuen iPhones mit drei Kameras ausgeliefert werden könnten, geht schon länger als Gerücht um. Die "R"-Reihe könnte mit einer Dualkamera versehen werden.

Wann genau Apple die neuen iPhone vorstellen wird, ist noch nicht klar. Heißester Termin ist derzeit der 10. September. Die iPads werden in der Regel auf einem separaten Event im Oktober präsentiert.

Via: 9To5Mac und Macotakra
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
8.005
Das iPhone XR kann mit einer Kamera auch solche Fotos erstellen. Für mich eine reine Softwaresache. Mit dem iPad mache ich in der Regel keine Fotos. Vielleicht einmal im Jahr.

Die Kamera an sich ist komplett hässlich was das iPhone betrifft, am iPad stimmt das Verhältnis zur Größe, hier ist das optisch erträglich. Für manche, ich behaupte sogar nur wenige, ist die Kamera am iPad wichtig.

Warum auch das iPad mittlerweile jedes Jahr ein Update erfahren muss weiß ich nicht. Meins ist aus Dezember und wie sich die Vorzeichen langsam verdichten ist es nächsten oder übernächsten Monat „alt“.

Ich habe immer viel erzählt mit ich kaufe erst wenn kaputt und so weiter. Letztes Jahr habe ich das MacBook meiner Frau für einen guten Kurs verkaufen können. Ich wollte es mit einem iPad alleine probieren, dann war sie Tastatur nicht lieferbar und als ich die Qualität derselbigen mal live im Store sah war klar dass ich dafür keine 219 Euro auf den Tisch lege. Dann habe ich ein gutes Angebot für ein MacBook erhalten und zugeschlagen. Letztlich die richtige Entscheidung, weil das iPad für mich keinen Rechner ersetzen kann, auch wenn ich den Rechner nur 1-2 mal die Woche brauche.

Nur wird es bei der aktuellen Hardware so sein dass ich definitiv dann was neues kaufen werde wenn die aktuellen Geräte nicht mehr wollen. Sicherlich ist es ja so dass ich etwas kaufe weil es mir zum Zeitpunkt der Entscheidung gefällt und der Preis es mir wert ist.

Und ich bin auch weiterhin an allen Neuigkeiten interessiert, es freut mich wenn andere sich was gönnen und sich darüber freuen, ich teile diese Freude.
Nur lassen mich diese ganzen Neuigkeiten, in Bezug auf meine Geräte und eine eventuelle Neuanschaffung, mittlerweile komplett kalt.

Und wenn dann mal was kaputt geht weiß ich auch nicht ob ich direkt das beste Modell nehme welches dann aktuell ist oder ob ich eine Generation älter kaufe. Das wird sich zeigen. Diese Scheibchentaktik bei den Neuerungen ist langsam amüsant. Warum nicht alle zwei Jahre neue Geräte mit wirklich merklichen Veränderungen?
Ne, auf ein X folgt ein XS mit gefühlt aufgebohrter Software und auf ein XS folgt dann ein XS mit einer Kamera mehr. Ich diskutiere da gerne drüber sonst wäre ich nicht hier, nur warum sollte ich mein X dieses Jahr tauschen. Ob hässlich oder nicht, Samsung hat in den vergangenen Jahren mehr Mut bewiesen in Bezug auf die Optik. Jetzt die dritte Serie mit der gleichen Front und wahrscheinlich mit weniger an Bord, 3D Touch soll ja wegfallen.

Vielleicht überrascht Apple uns ja, zaubert einen aus der Hüfte und haut uns alle vom Sessel. Lassen wir uns mal überraschen.
 

geniussoft

Roter Stettiner
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
966
Jony‘s Abschiedsdesigns sind irgendwie nicht der Hit. Offenbar will er ähnlich in Erinnerung bleiben wie Chris Bangle damals bei BMW. Über schlechtes Design wird eben länger und mehr geredet als über Gutes. Egal, mein letztjähriges Pro wird ja weiter seinen Dienst tun, als Fotoapparat nutze ich es eh nicht. Folglich kein Grund Jony‘s hässliches Abschiedswerk zu kaufen, beim XS dann genauso.
 

Hendrik Ruoff

Graue Französische Renette
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.289
Von mir auch bräuchte das iPad gar keine Kamera... oder nur eine einfache wie jetzt eben... das sieht so deppenhaft aus damit Bilder zu machen, wenn man eh zu 95% ein Handy griffbereit hat....
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Ich brauche die Kamera am iPad auch eher nicht. Schon eher die Frontkamera für FaceTime oder Skype, oder so. Vielleicht scanne ich selten mal ein Dokument ein, wenn das iPhone gerade zu weit weg liegt. Das war es aber auch schon für die Rückkamera.

Allerdings finde ich die Kamera von Design her sehr ansprechend, beim aktuellen iPad Pro.
 
  • Like
Wertungen: Mure77

saw

Harberts Renette
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.021
Okay.... hässlich wie jack wolfskin Jacken im Duo tragen, aber eigentlich egal, weder beim iPhone noch beim iPad, sehe ich im Alltag groß auf die Rückseite.
Für mich persönlich auch eine Neuerung, die ich absolut nie brauchen würde und damit Null Kaufanreiz hätte.

In anderen Ländern sicherlich völlig anders, wenn ich sehe wie viele Leute mit iPads fotografierend durch Köln laufen ^^
 

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.829
Bleibt die Frage wie sich das auf das Kippeln dann auswirkt? Ich war ja lange ein Gegner der rückseitigen Kamera im iPad, muss aber mittlerweile sagen, dass ich ganz froh darüber bin. So kann ich direkt das iPad als "Scanner" im Büroalltag einsetzen. Nach wie vor finde ich es eher affig, wenn ich Touristen damit sehe. Klar, schön großer Sucher, aber es sieht irgendwie absurd aus. Insofern - Kamera ja, die "gute" Kamera mit mehreren Linsen bräuchte ich da absolut nicht.
 

wavelow

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
878
Brauche die Kamera am Pad auch nie. Mein iPad steckt eh in einer hässlichen, mittlerweile vom arbeiten in schmutzigsten Umgebungen, patinierten Lederhülle, von daher sind mir die neuesten Formensprachen und Farben der Pads eh Wurscht :)

Und es ist erschreckende drei Jahre und etwas alt mein iPad Pro 9,7.
Es macht immer noch das wofür es da ist und mir fällt es trotz Hardwarevirus einfach schwer einen Sinn in einem Neukauf zu entdecken.

finde ich es eher affig, wenn ich Touristen damit sehe
Hehe. Darüber grinse ich auch immer.

Habe vor einiger Zeit ein TV Team gesehen die mit iPad ihren Reporter gefilmt haben. Da machts wieder Sinn wie ich finde. Praktisch, schnell und die können den Bericht wenn es schnell gehen soll direkt auf dem Pad schneiden und absenden.
Für solche Anwendungszwecke kann die Kamera an so einem Ding ja nicht gut genug sein.

Aber die Masse der iPad User macht doch keine Fotos mit dem Pad. Ich finde auch jeden Huckel den die Optik hinten erzeugt sehr störend. Lieber das Pad 1mm dicker und dafür eine durchgehend plane Rückseite.
 

AlmÖhi

Gloster
Mitglied seit
01.08.19
Beiträge
62
Ich persönlich erwarte erstmal iPad OS 13. Ob und wie viele Kameras ein iPad hat ist für mich irrelevant.
Ich nutze seit erscheinen ein iPad Air 2, welches für meine recht begrenzten Anforderungen bisher gereicht hat. Der Nachfolger hierfür wird wohl das aktuelle Air.
 

ottomane

Welschisner
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
11.702
Am iPad sollte eine Kamera verwendet werden, die für das Scannen von Dokumenten optimiert ist.

Aber das ist nur meine Sicht. In anderen Ländern ist es wohl eher üblich, mit dem Riesending zu fotografieren.
 

Butterfinger

Langelandapfel
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
2.698
Offenbar will er ähnlich in Erinnerung bleiben wie Chris Bangle damals bei BMW.
Dummerweise sind die Fahrzeuge aus seiner Hand verkauft worden, wie geschnitten Brot :confused:. Auch ein Indiz, was Menschen unter schönem Design verstehen. Ich fand den 7er ich unmöglich!
Wenn Apple so etwas bringt....wäre schlimm.
 

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.829
Habe vor einiger Zeit ein TV Team gesehen die mit iPad ihren Reporter gefilmt haben. Da machts wieder Sinn wie ich finde. Praktisch, schnell und die können den Bericht wenn es schnell gehen soll direkt auf dem Pad schneiden und absenden.
Für solche Anwendungszwecke kann die Kamera an so einem Ding ja nicht gut genug sein.
Sehr schmale Nutzerschicht =) Ich seh öfter professionelle Produktionen mit mobilen Geräten - dann aber meist iPhone, das ist halt schön klein, passt in nen Gimbal und hat bisher ja immer die beste Kamera, und dann Dank iCloud schneiden wo anders. Im Zweifel auf nem iPad, zwecks kodieren und veröffentlichen dann aber doch meist noch auf nen Mac
 
  • Like
Wertungen: wavelow

geniussoft

Roter Stettiner
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
966
Dummerweise sind die Fahrzeuge aus seiner Hand verkauft worden, wie geschnitten Brot :confused:. Auch ein Indiz, was Menschen unter schönem Design verstehen. Ich fand den 7er ich unmöglich!
Wenn Apple so etwas bringt....wäre schlimm.
Das ist richtig mit den BMW aus dieser Zeit, vor allem die Chinesen und zum Teil die Amerikaner fuhren auf dieses hässliche Design ab. Und damit wären wir ja dann auch wieder beim iPhone und iPad, der Vergleich passt also durchaus. Stückzahlen werden auch diese hässlichen Kameras nicht wirklich verhindern...
 

Mokotschombo

Kaiserapfel
Mitglied seit
05.03.15
Beiträge
1.730
Moin!

Ich bin und bleibe dabei: Wenn dieses Design bei den iPhones bzw. iPads kommt, bin ich für die Zeit dieses "Designs" raus. Ich halte das für unsäglich hässlich, ich kann es kaum in Worte fassen.
Die werden das auf der Keynote schon so verkaufen, dass bei vielen die Hässlichkeit verpuffen wird.
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Von mir auch bräuchte das iPad gar keine Kamera... oder nur eine einfache wie jetzt eben... das sieht so deppenhaft aus damit Bilder zu machen, wenn man eh zu 95% ein Handy griffbereit hat....
Das sieht genauso idiotisch aus, wie vor einigen Jahren noch das Tragen großer Kopfhörer in der Öffentlichkeit. Heute ist es normal und keiner guckt mehr.

So wäre es auch beim iPad mit Fotos machen. Da es aber nur wenige machen, wird es immer etwas sonderbar aussehen, da wir uns an den Anblick nicht gewöhnt haben.
 
  • Like
Wertungen: saw