1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reicht mir ein MacBook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ebrook2002, 29.01.08.

  1. ebrook2002

    ebrook2002 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    70
    :cool:Hallo zusammen,

    zunächst möchte ich mich vorstellen. Ich bin Nic, lebe mit meiner Freundin, Hund und Pferd in der Pfalz.

    Bitte stöhnt nicht. Ja, ich bin noch einer der sich nicht schlüssig ist!:mad:

    Ich bin seit ein paar Tagen auf dem Trip mir ein Apple Notebook kaufen zu wollen. Ich bin seit Jahren Windows-User, sogar Microsoft zertifiiziert usw...war IT-Dozent für MCSE Schüler und Netzwerk/PC Admin in einer Weiterbildungseinrichtung. Für meine alten PC war wichtig: Großes Gehäuse (man muss ja auch mal Festplatten anderer PCs anstecken können), vielen Schnittstellen usw...:oops:

    Nachdem mich der Job allerdings eher von der klassischen IT weg in Richtung Fachbereich getrieben hat, brauche ich nicht mehr zwingend einen Windows Rechner und hardwaretechnisch auch nichts mehr spezielles.
    Ich möchte zudem weg vom Desktop PC, der unser Wohnzimmer verschandelt o_O. Scanner (4x im Jahr in Benutzung), Drucker (ggfs. alle 3 Wochen), USB-HUB (Digicam 1, Digicam 2, Ipod...) sollen in eine Schublade verschwinden. Bleiben "darf" ein TFT (hab ich noch), eine USB Maus und Tastatur...
    Auf den Apple Trip hat mich übrigens meine Freundin gebracht, die das Teil im Media Markt erstmal "cool" fand...

    Nun schwanke ich, wie so viele, zwischen dem MB und dem MBP. Naja, eigentlich schwanke ich nicht wirklich, mir ist das MBP eigentlich zu teuer. Für das Geld würde ich mir lieber weitere Geräte (Netzwerkfestplatte...) kaufen.

    Ich frage mich nun, ob mir das MB 2,2 GHZ mit 120o der 160GB HD ausreicht. Ich würde es mir auf jeden Fall gleich auf 4GB aufrüsten.

    Mein heutiger PC ist ein AMD Athlon (??) 1700+, oder so... ich habe eine 128MB Grafikkarte drin (glaube ich, oje, man merkt dass es micht mehr so interessiert, oder?:eek:).

    Es läuft vor allem Photoshop/GoLive, da ich auf rein privater Basis Webseiten erstelle/verwalte.
    Ansonsten das übliche Outlook/IE/Firefox... FTP Client,... ansonsten nix.

    Ich habe schon zahlreiche Beiträge hier gelesen und für mich steht im Fall der Fälle auch schon fest, dass ich XP erstmal parallel betreiben werde/muss. Zumindest so lange, bis ich die nötige Software komplett in der Apple Welt habe (ich habe ein altes GoLive, ein neues kostet ja Geld)o_O

    Wir werden uns vor unserem nächsten Urlaub noch einen Camcorder zulegen, es kommt in Zukunft also auch noch Videoschnitt dazu.

    Gespielt habe ich das letzte Mal die erste Version von "Age of Empire" (nicht lachen!), ansonsten mal ein Flash-Spielchen im Browser,... wenn ich mich abreagieren will geh ich an die Playstation!

    Jetzt meine Fragen:

    1) Würde für meine Ansprüche das MB ausreichen?
    2) Bietet eine eigenständige Grafikkarte Vorteile bei bspws. der Stapelverarbeitung im Photoshop?
    3) Mich interessiert weiterhin wie man bei einer echten Parallelinstalltation die Partitionen aufteilt. Gibt es denn ein Format, welches beide Systeme (Mac/Windows) einschränkungslos nutzen können? Funktioniert dieser XP Treiber für die Mac-Partitionen 100% oder ist das "gefrickels" (ihr wisst schon was ich meine, ich steh nicht auf "da musst du dann gleichzeitig hier und da drücken und dann kommt bei Vollmond das hier raus")

    Jupp. So weit mal!

    Gruß

    Nic
     
  2. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    ich würde dir zum imac raten...
    für daheim ist das macbook auf dauer find ich doch zu klein. und wenn du ja sowieso einen tft da stehen lässt, kannst du den ja weg stellen oder verkaufen und dann direkt den imac hinstellen...

    sieht auf jeden fall besser aus und ist auch für deine ansprüche besser...
     
  3. caro:-)

    caro:-) Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    144
    Ich würde auch einen Imac nehmen, alleine schon wegen der besseren Grafikkarte.
    Das Macbook ist aber schon sehr gut. Ich habe mein MBP letzte Woche gegen ein Macbook getauscht, und vermisse bisher nichts an dem Macbook Pro.

    Wenn ich längere Texte schreiben muss usw. nutze ich aber den Imac, da mir das 13 " Display zu klein ist (war mir das 15" aber auch^^)
     
  4. teebeitl

    teebeitl Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    04.04.05
    Beiträge:
    260
    1. ja. trotzdem würde ich eher auch zum imac raten, wenn es nich unbedingt portabel sein soll. 2. soweit ich weiß beim neuesten photoshop schon. für den videoschnitt ist eine grafikkarte auch nicht schlecht.
    3. Bootcamp erledigt das partitionieren. wenn du die windows partition fat32 formatierst, kann man zumindest vom mac aus schreiben und lesen. andersrum leider nicht. die treiber brennt bootcamp dir auf eine cd. alle zusätzlichen treiber (drucker etc.) kann man ganz normal wie bei jedem windowsschmarrn nachinstallieren. gefrickel hatte ich noch nie.
     
  5. der_toaster

    der_toaster Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    428
    servus,

    eigentlich stellt sich ja die Frage nach dem iMac nicht, denn Nic wollte etwas über den Unterschied zischen MB und MBP wissen.
    Für den Alltagsgebrauch reicht (IMHO) das MB völlig aus, auch unter Photoshop ist es hinreichend flott. Und wenn Du nicht professionell bzw. dauerhaft mit Photoshop arbeitest, dann denke ich, dass Du mit dem MB viel Freude haben wirst.
    Sicherlich, MBP und iMac sind alleine aufgrund der Grafikkarte schneller und das Display des MB ist mit 13'3" auch nicht das Grösste. Beim Scheiben von Texten allerdings habeich noch keine Probleme gehabt (da nervt mich das "Feel" von Office Mac:2004 viel mehr und ichhoffe auf Besserung beim Office 20087) und da Nic einen externen TFT hat, kann das Problem des kleinen Displays einfach umgangen werden.
    Das MB hat zudem den Vorteil, dass es deutlich kleiner ist als das MBP und deutlich mobiler als der iMac und kein so grosses Loch in die Tasche reisst bei der Anschaffung.
    Fazit:
    Nic, ich denke mit dem MB bist Du gut bedient und wirst eine Menge Spass haben können.

    Soweit meine Einschätzung.
    Greetz vom toaster
     
  6. ebrook2002

    ebrook2002 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    70
    Hi, danke mal für die schnellen Antworten.
    Was mir noch nicht so richtig klar ist, welche Prozesse/Software die Rechenleistung der Grafikkarte in Anspruch nimmt. Ich habe von meinem Arbeitgeber ein Dell Latitude, das hat auch einen integrierten Grafikchip. Wenn ich mit dem beispielsweise eine Foto-DVD zusammenstellen (also nicht nur das Handling, sondern auch das zusammenführen von Audio/Video ins DVD Format) sind das Welten zu meinem alten PC. Die DVD-Erstellung braucht auf meinem alten 3-4 Stunden für 45min Film, auf dem Dell ca. 35min...
    Portabel wäre schon gut. Ich habe oft nur das Dell auf dem Schoss um Mails zu machen bzw. mal schnell ein Update einer Homepage. Klar: Wenn ich viel machen muss,setz ich mich an meinem PC...
    Gruß
    Nic
     
  7. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    wie schon etliche hier geschrieben habe, würde ich dir auch einen imac empfehlen.

    das display des mb ist auf dauer ziemlich nervig (klein, relativ schlecht ausgeleuchtet, grausliche farben- auch kalibriert- da sehr kleiner farbraum).

    die rechenleistung des mb (prozessor) ist sehr gut und auf der höhe der zeit.

    die graka wird für deine anwendungen nicht benötigt. von daher reicht das mb.

    ABER:

    die einbindung der rechenleistung der graka ins OS wird immer stärker ausgebaut- sprich die grafikeffekte.....werden zunehmend sinnvollerweise von der graka erledigt.
    da die leistung der onboardlösung sehr beschränkt ist, kann es dann schon mal vorkommen, dass das "dock" ruckelt......oder verschiedene effekte nicht so laufen, wie sie sollten.

    zudem belasten diese gimmicks den prozessor unnötig, wenn die graka nicht die erforderliche leistung hat.
    (als extrembeispiel zitiere ich gerne "aperture"- das auf dem macbook praktisch unbrauchbar ist).

    gerade im hinblick auf die zukünftigen entwicklungen würde ich dir daher ein macbook pro/imac empfehlen.

    betrachtet man den relativ geringen preislichen unterschied zwischen dem teuersten mb und dem billigsten mbp stellt sich meines erachtens gar nicht die frage, welches man kaufen sollte (klarerweise mbp).
    damit erhältst du vor allem auch weitaus schnellere anschlussmöglichkeiten für festplatten (esata, fw800), gediegenes alugehäuse, tastaturbeleuchtung, erstklassiger LED (notebook)monitor,.....

    zu bootcamp/parallels:

    bootcamp ermöglicht eine native verwendung von windows.
    auf der osX (leopard) DVD sind die entsprechende treiber, die du nach der installation von windows nachinstallieren musst.
    wenn du tatsächlich "spielen" willst, ist das die einzig mögliche konfiguration.

    paralles bietet die möglichkeit, windows parallel (in einem eigenen browserfenster) laufen zu lassen.
    das benötigt logischerweise entsprechend viel ram- und erlaubt keine halbwegs aktuellen spiele unter windows.
    auch die mittlerweile eingebaute "3d-beschleunigung" in parallels ermöglicht keine 3d-spiele.

    für alle anderen programm-anwendungen ist das aber die wahrscheinlich sinnvollere alternative (soweit windows sinnvoll sein kann).

    mfg, martin
     
  8. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Bitte beachtet die korrekte Rechtschreibung, wenigsten bei den Produktbezeichnungen.
    Wir haben den Threadtitel korrigiert!


    Das Apfeltalk-Team
     
  9. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Hallo Nic,

    wenn Du weiterhin Webpage-Design machen möchtest, rate ich dir auf alle Fälle zum MBP, der Monitor des MB ist dazu einfach zu klein, ich habe ein MBP 17" und komme damit gerade mal so hin. Würdest Du nur deine eigen Webpage damit bearbeiten würde ich sagen ein MB ist ok, aber da du mehrere Seiten betreust, also öfters daran arbeitest, würde ich zum kleinen MBP raten, sonst Macht das gestallten der Webpages keine richtige freude.
     
  10. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Ja. Ich bin auch vom Fach, habe meinen Job aber innerhalb der Firma von der technischen Seite weg mehr zum Presales verlagert und habe einfach die Nase voll von diesem Windows-Klumpert (der Rechner beschäftigt sich zu 90% mit sich selbst) oder dem Linux-Gefrickel (der Rechner beschäftigt den Anwender zu 90% mit sich).
    Auch ich habe mir nur als Übergang ein MB gekauft und dachte, ich würde mir nun ein MBP leisten (wollte die Keynote abwarten). Aber in dem Jahr mit dem MB bin ich draufgekommen, dass es völlig ausreicht. Ja, ich habe jetzt ein neues, wegen der 4GB RAM und Leopard, und ja, ich habe einen 22"-TFT dazu, wenn ich zuhause bin ist das schon angenehm. Und ich werde eine 7.200 U/min-Platte einbauen, bald, bald.

    Kauf das MB mit der 120er. Wenn Du clever bist, rüstest Du RAM und Platte _nicht_ bei Apple nach sondern kaufst Dir Bausteine (2x2GB sind ca. 70-80 Euro) und eine schnelle 160er-Platte (um die 120,-) und baust das selber um. Geht ganz leicht beim MB (beim MBP ist der Plattenumbau ein Todestrip, alleine schon das aufgeklebte Flachbandkabel an der HDD ... brrrrr....).

    Viel Spass damit.
    Achja: Die Windows-Legacy-Programme würde ich an Deiner Stelle in Parallels (oder VMware) laufen lassen, Du wirst merken, wie schnell Du das nicht mehr brauchst und dann wäre eine Partition mit Bootcamp toter Platz.
     
  11. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    Ich würde auch lieber zum MBP oder iMac greifen. Auf dem MB macht PS nicht wirklich Spaß. Ja mal hier und ein Bild dann ok, aber wenn du mehr machen willst -> kein MB. Auch für Video für ich lieber zum MBP und iMac greifen. Beim MB und MBP wirst du auf jeden Fall ein externes TFT brauchen. Besonders mit 13" kann ich mich für längere Sitzungen nicht anfreunden. Unterwegs ist natürlich das MB wieder um einiges leichter und kleiner. Na da musst du dir halt Prioritäten setzen ;)

    Da du aber wenig Geld hast, ist die Entscheidung doch ehh schon gefallen, oder?
     
  12. domai

    domai Königsapfel

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    1.196
    Hallo Nic,

    mein erster Post hier und wie sich die Welten doch gleichen :)
    War auch IT-Dozent, mag auch keine WIN-Desktop-PC mehr, habe auch noch einen Athlon 1800+ und wenn überhaupt dann AOE als Game ;)

    Ich habe mir nach langen hin und her ein Macbook 2,2 bestellt, sollte diese Woche noch kommen. Habe aber auch noch keine Erfahrung mit Mac´s, will mich aber nicht mehr mit Windows rumärgern.

    Habe mir fest vorgenommen, alles nur mit "Leopard" zu versuchen und ganz auf Windows zu verzichten. Zur Not dann eben "Parallels". Bin gespannt ob mein vorhaben klappt :p

    Ich habe nur das MacBook statt MBP bestellt, weil ich eben möglichst Mobil bleiben will und zu Hause dann doch einen TFT anschließen kann. Der Grafikchip im MB ist zwar nicht dolle, reicht aber zum normalen Betrieb völlig aus. Klar, mit dem MBP wäre auch noch ein Spielchen AOE möglich gewesen, darauf muss ich eben verzichten.

    Ich betrachte das MacBook als mein "Einstieg" in die mobile Mac Welt.
    Nicht mehr aber auch nicht weniger :cool:

    Vielleicht können dir meine Zeilen ein wenig bei deiner Entscheidung helfen.

    Schöne Grüße
    vom domai
     
  13. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    wieso ist bei wenig geld die entscheidung schon gefallen... macbook und imac geben sich ja nun nicht wirklich was..
    und wie ich das so lese brauchst du ja nicht unbedingt einen mobilen rechner...
    ( außer für mal auf den schoss legen wenn du auf der couch liegst...) :)))
     
  14. ebrook2002

    ebrook2002 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    70
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die zahreichen Postings. Ich habe mit der Entscheidung noch etwas Zeit.
    Die vielen Hinweise auf das MBP machen mich schon nachdenklich.
    Wenn ich bei bspws. bei Sony ein ähnliches Notebook kaufen will, zahle icht nicht wirklich viel weniger. (reiner Hardwarevergleich)
    Unser lokaler MediaMarkt ist nicht gut sortiert; ich werde die Tage mal in den nächsten Gravis-Store (o.ä.) fahren um auch einen Größenvergleich der Displays machen zu können. Den letzten PC hab ich jetzt >5 Jahre, es wäre doof wenn ich von dem "Neuen" schon nach 2 Jahren enttäuscht bin.
    Vielen Dank (auch für die Rechtschreibkorrektur, was war eigentlich falsch?)

    Gruß

    nic
     
  15. ZIG-ZAG

    ZIG-ZAG Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    466
    Zum Dispaly bleibt noch anzumerken, dass es zwar nur ein 13er ist, aber trotzdem 1280*800 px auflöst. Da du ja noch ein TFT zu Hause hast, sollte das MB meiner Ansicht nach ausreichen.

    Klaus
     
  16. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    Hi,

    wie in meiner sig beschrieben, habe ich das macbook das du evtl haben möchtest. ich stand zu beginn vor der gleichen frage wie du. aber aufgrund des geldes und weil das macbook (zu meinem kaufpunkt) das update bekam, habe ich das macbook gewählt.

    nun ich bastel auch immer an hps und arbeite viel mit grafiken. ALLES kein problem und läuft super. und falls es dir wirklich zu klein sein sollte, was ich nicht verstehen könnte (aber jeder jeck is anders) schließt du deinen mac am moni an. besser geht es nicht in meinen augen.

    für leihen videoschnitt reicht es auch locker aus ohne probleme, aber wenn du es proffesionell betreiben willst, würde ich zu einem gerät mit graka raten, sprich das mpb oder den imac.

    ich für meinen teil bin mehr als zu friden und kann alles das machen was du möchtest ohne probleme oder meckern.

    ich würde heute wie damals entscheiden!!!

    lg
     
  17. ebrook2002

    ebrook2002 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    70
    Aoe

    Hi Domai,

    Also ich bin ja rein wissenstechnisch beim AOE 2 ausgestiegen aber DAS sollte auch das MacBook können. Ich glaube mein Handy hat mittlerweile die Rechenleistung der Rechner auf den das damals lief...

    Ich bin mal gespannt was du sagst, wenn du es hast!

    Gruß

    Nic
     
  18. ebrook2002

    ebrook2002 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    70
    @Silentcry,
    danke für den Tip. Was mach ich denn mit der Festplatte die ich aus dem MB dann rausgeholt habe? Kann ich die in ein Gehäuste stecken und als externe HD verwenden?

    @Was macht ihr eigentlich mit den 512MB Riegeln die austauscht? Ebay? Ist das PC-gleicher Speicher?

    Gruß

    Nic
     
  19. lord.schoko

    lord.schoko Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    176
    Hallo nic,

    ich bin in etwa mit denselben bedürfnissen wie du ausgestattet, auch wenn das web design eher auf unterer stufe existiert. habe ein MacBook und kann wirklich nur sagen, dass es eigentlich dafür ausreicht. Für professionellen Videoschnitt ist die Festplatte 120GB zu klein und ne externe USB/Firewire eindeutig zu langsam (für schönes schnelles arbeiten) iMac is natürlich besser, aber leider eben nicht mobil
     
  20. ebrook2002

    ebrook2002 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    70
    Hi Lord.Schoko!

    Professioneller Videoschnitt: Nein, das will ich gar nicht. Wir werden uns einen Camcorder kaufen. Die Szenen will ich ein bischen schneiden, Text drunter, Musik drunter...feddich.
    Meistens werden das Pferde/Hundefilmchen sein. Im Herbst dann einen Urlaubsfilm. Aber ich will nicht mit 3 Kameras Actionszenen drehen usw... von dem her OK!

    120GB zu klein: Das glaub ich sofort. Deswegen bin ich ja so auf diese Nachrüstvariante angesprungen. Hab hier ein Filmchen gefunden, das ist ja echt käseeinfach...

    Gruß

    Nic
     

Diese Seite empfehlen