1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

QuickTime X – Evolution oder Enttäuschung?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Suboptimal, 29.08.09.

  1. Suboptimal

    Suboptimal Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    103
    Hi,

    irgendwie bin ich ziemlich enttäuscht von der neuen QuickTime Version, zu viele wichtige Features der alten (Pro) Version wurden einfach ignoriert bzw. nicht übernommen.


    Keine Preferences
    Die Möglichkeit irgendwelche Einstellungen vorzunehmen wurde offenbar komplett weggelassen, ich kann beispielsweise nicht mehr auswählen dass Dateien nach dem öffnen automatisch wiedergegeben werden.

    Keine A/V Controls (CMD+K) mehr
    Wo bitte ist die Option hin um detaillierte Einstellungen am Ton oder an der Helligkeit/Kontrast eines Videos vorzunehmen? Auch auf die präzise Wiedergabesteuerung über das Jog Shuttle mit dem bislang recht ordentlich in Videos vor- und zurückspulen konnte wurde komplett verzichtet.

    Selbst die normalen Vor- und Zurück-Buttons funktionieren nicht mehr nach der klassischen "klicken-und-halten" zum spulen.

    OSD zu dunkel und kaum Informationen
    Auf den Glanzeffekt hätte ich durchaus verzichten können wenn ich stattdessen etwas mehr vom Hintergrundbild sehen könnte. Die geringere Transparenz ist meiner Meinung nach einfach der falsche Ansatz für einen Videoplayer. Dazu kommt noch dass es keine einfache Möglichkeit mehr gibt im Vollbildmodus den Dateinamen zu sehen, es sei denn man ruft per Tastatur oder Menü den Inspector auf.


    Mein Fazit bisher: QuickTime X ist eine einzige Baustelle die momentan noch nicht den Umstieg auf die neue Version rechtfertigt. Bleibt nur zu hoffen, dass möglichst bald ein Update mit mehr Funktionen oder erweiterte Pro Version erscheint. In der aktuellen Form ist der Player aber eher ein Rückschritt was viele Features angeht... :(
     
  2. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Du kannst ja dein altes Quicktime 7 Pro weiterhin benutzen. Ich finde, QT X sieht schön aus und funtkional ist es für den StiNo auch.
     
    #2 j33n5, 29.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.09
  3. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    schön isses. Das sind aber auch andere Frauen. Ich will eine, mit der man was anstellen kann und die was im Kopf hat.
    Und die hab ich - mit meiner Freundin und mit Quicktime 7 Pro ;) Kann mich den Argumenten von Suboptimal nur anschließen (leider!) Auf süsse Klickibuntibildchen-Player kann ich verzichten,wenn nix dahintersteckt.
     
  4. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Hm, du kannst doch QT 7 Pro weiterhin nutzen… ich versteh' das Problem nicht. Was konntest du denn mit 7 (nicht Pro) machen, was jetzt nicht geht?
     
  5. umme

    umme Idared

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    25
    Das es keine Einstellungen mehr gibt ist mal echt nervig, ausserdem kann man bei einigen Videoformaten anscheinend nicht richtig on the fly im Film hin und herscrollen ohne dass die Wiedergabe auf Pause geht, momentan ist da echt noch QT7 angesagt!
     
  6. paterdoom

    paterdoom Alkmene

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    33
    Also so wies aussieht soll X einfach nur ein schneller,einfacher Player sein zum Abspielen und mehr nicht,mir fehlen auch ein paar Sachen u.a. A/V Controls aber dafür nehm ich halt den 7er her.

    Aber rein vom allgemeinen Benutzungsverhalten von Quicktime schau man sich doch eh mehr Filme an,als das man sich in den Controls rumtreibt,ergo ist der schlanke X ideal für die Allgemeinheit.
     
  7. Suboptimal

    Suboptimal Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    103
    Meine Probleme mit QT X hatte ich ja oben schon geschildert. Für mich ist einfach die Usability im Vergleich zum Vorgänger ein deutlicher Rückschritt. Sicher, die neue Version sieht schick aus, aber warum baut man gerade bei einem Videoplayer OSD Steuerungen ein die so dominant im Vordergrund stehen. Alle anderen Apple Anwendungen (QT 7, QuickLook, DVD Player usw.) halten sich ja an den Grundsatz eher dezente und möglichst transparente Steuerungen zu verwenden.

    Klar, ich kann (und muss wohl) weiterhin die alte Version verwenden, aber damit muss ich auch auf die technologischen Weiterentwicklungen und Vorteile von 10.6 zumindest beim Videoplayer verzichten.

    Ich finde es schon bedauerlich dass Apple die neue QT Version derart kastriert hat, vor allem da sie ja bewusst auf eine Pro Version dieses Mal verzichten und die neue Version sogar als "einen großen Schritt für QuickTime" bezeichnen.


    BTW, ich hatte den die alte Version auch primär als reinen Player eingesetzt und nicht für irgendwelche Schnitt- oder Exportzwecke. Aber wichtige Basisfunktionen wie Vor- und Zurückspulen und keine Option zum automatischen Abspielen von Dateien nach dem Öffnen sind einfach ein Armutszeugnis für einen Videoplayer.
     
  8. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Die Vorteile, die deiner Meinung nach nicht vorhanden sind? QT X ist nur das Frontend. QT 7 wird wohl genauso CoreVideo nutzen. Also nutzt du mit QT 7 Pro die Vorteile des neuen QT.
     
  9. Suboptimal

    Suboptimal Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    103
    Interessante Idee, wäre möglich dass QT 7 doch zum Teil die gleichen Frameworks wie die neue Version verwendet.

    Allerdings sind die Unterschiede in der CPU Auslastung zwischen den beiden Versionen doch schon erheblich. Ein schneller Test mit einem H.264 Film in 720p zeigt doch deutliche Unterschiede in der CPU Auslastung.

    QuickTime 7: 19 %
    QuickTime X: 10 %

    7 läuft außerdem noch als 32 bit Anwendung.
     
  10. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Ich stelle mir gut vor, dass der 7er einfach die Pro-Version bleibt und es so noch zu 64 bit usw usf kommen wird.
     
  11. Ricson

    Ricson Alkmene

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    30
    Hallo

    Geht es nur mir so, oder könnt ihr mit Quickitime X auch keine .mkv Dateien abspielen?
     
  12. Suboptimal

    Suboptimal Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    103
  13. Ricson

    Ricson Alkmene

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    30
    Danke, jetzt gehts. Schade nur, dass Apple das nicht gleich mitbringt.
     
  14. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Beispielsweise konnte ich das Fenster größer ziehen, und habe damit auch die Timeline verlängert, was präziseres navigieren ermöglichte. Jetzt ist die Timeline immer gleich groß. Bzw klein.
     
  15. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Hm, ja…*ich kann schon nachvollziehen, dass die GUI dem ein oder anderen nicht schmeckt, kann mir aber auch denken, wofür sie gemacht ist. Schnell mal ein Filmchen schauen, möglichst unauffällig ins System integriert, an Quicklook angelehnt.
    Für alle anderen gibt es QT 7 (Pro). Ich kann damit leben, denn ich benutze auch unterschiedliche Apps für verschiedene Anforderungen. VLC fürs Schauen, QT für Export. Demnächst wohl QT X fürs Schauen, QT 7 für ausgefalleneren Export.
    Aber das soll ja nun keine Apologie werden. Ich meine halt einfach, dass man sowieso mehrere Programme benutzt. Und ich persönlich habe QT nie zum Filmeschauen benutzt, das wird sich jetzt evtl. ändern, weil mir die Optik zusagt.
     
  16. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Gerade die Optik ist mir beim Filmeschauen, was wohl meist im Vollbild geschieht, am wenigsten wichtig. ;)
    Eher präzises navigieren mit einer langen Zeitleiste...

    Aber jedem das seine.
    Ich z.B. komme gar nicht darum herum, den VLC Media Player zu benutzen, weil er einfach als (mir bekannter) einziger Player die Funktionen mitbringt, die ich oft benötige (Seitenverhältnisse per Hand anpassen, Beschneidungen...)
     
  17. BigB

    BigB Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    619
    Ich würde mir auch wieder die Option wünschen, die Filmwiedergabe automatisch zu starten, wenn man in den Vollbildmodus wechselt und beim Spulen über die Zeitleiste sollte die Wiedergabe nicht gestoppt werden.
    Das sind zwei Kleinigkeiten, die ich als Rückschritt und überhaupt nicht Apple-like empfinde; wer geht schon ins Vollbild, ohne den Film zu starten?! - Wieder ein Tastendruck mehr jedes Mal. Das Gleiche, wenn man z.B. nen Dialog sucht; da machts einfach keinen Sinn den Film anzuhalten, das macht die Suche wieder umständlicher.
     
  18. Suboptimal

    Suboptimal Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    103
  19. wami

    wami Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    714
    Beim Spulen über die Zeitleiste wird der Film bei mir nicht gestoppt, weder auf meinem MacBook noch meinem MacMini noch meinem MacBook Pro?

    Dass mit dem Autoplay wäre wirklich sinnvoll, da bin ich voll bei dir :)

    Viele Grüsse

    Michael
     
  20. BigB

    BigB Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    619
    Interessant, ich hab das noch einmal mit unterschiedlichen Dateitypen getestet und festgestellt, dass ich das Phänomen nur bei den meisten AVI-Dateien hab. Bei MP4s, MOVs und ein paar AVIs gibt's keine Probleme.

    Autoplay beim Öffnen klappt mit Suboptimals Tipp übrigens sehr gut:

    (Im Terminal eingeben)
     

Diese Seite empfehlen