1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quicktime 16:9 Film anzeigen?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Saffire, 12.04.09.

  1. Saffire

    Saffire Jamba

    Dabei seit:
    16.07.08
    Beiträge:
    54
    Hallo,

    ich habe mit meinem MiniDV Camcorder Filme im 16:9 Format als .dv Datei aufgenommen und auf den Mac übertragen.
    Wenn ich die Datei doppelklicke, startet Quicktime und der Film läuft ab, aber leider nur im verzerrten 4:3 Format.
    Gibt es eine Möglichkeit, den Film auch im 16:9 Format abzuspielen?
    Unter iMovie wird er korrekt im 16:9 Format dargestellt.

    Vielen Dank!
     
  2. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    Hast du schon einmal mit dem VLC Mediaplayer versucht? Der ist eine recht gute Alternative zu Quicktime und dürfte das auf anhieb können...

    Aber dein Problem dürfte wohl irgendwo bei den Einstellungen von Quicktime liegen...nur hab ich leider gerade keinen 16:9 Film da, mit dem ich es probieren könnte...
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Das Problem habe ich auch. Quicktime erkennt nicht, dass es das Video verzerrt darstellen muss. Per Hand lässt sich das in Quicktime aber nicht einstellen. VLC kommt mit .dv-Dateien allerdings leider sehr schlecht zurecht. Eine wirkliche Lösung habe ich nicht.
     
  4. Saffire

    Saffire Jamba

    Dabei seit:
    16.07.08
    Beiträge:
    54
    Werde mal den VCL Player probieren, an den Einstellungen von Quicktime liegt es wohl nicht, hab alles durchprobiert.
    Es geht nur, wenn ich den Film in iMovie als Projet importiere und dann wieder im 16:9 Quicktime Format exportiere, nur etwas arg umständlich.
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Richtig, dann wird die Datei direkt in 16:9 gezerrt und so abgespeichert. Dann muss Quicktime nichts mehr verzerren.
     
  6. king-al

    king-al Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    422
    Da kann ich mich nur anschließen. Ich würde gern öfter den Quicktime-Player nutzen, aber aufgrund dieses Problems nehme ich immer den VLC. Da kann man dann auch skalieren oder auch beschneiden, außerdem hat der auch ein paar vernünftige De-Interlace-Verfahren an Bord.
     
  7. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Spielt bei euch VLC .dv-Dateien flüssig ab? Bei mir ist das eine Diashow ..
     
  8. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Da hab ich mal ne Frage zwischendurch. Wie kann ich denn aus Final Cut Pro direkt 16:9 exportieren? Ich muss es immer "mit Quicktime-Convertierung" und h264 exportieren. Aber wie kann ich es direkt exportieren, damit ich keinen Qualitätsverlust habe?

    Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
     
  9. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Du kannst da direkt in MOV oder DV ausgeben. Und halt 16:9 einstellen. Entweder als anamorph, oder eben über die Pixel.
     
  10. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Ahja. Wenn ich es direkt als MOV ausgebe, und anamorph einstelle, wird es leider auch nur als 4:3 angezeigt, wenn ich es in FCP wieder importiere. Müsste es das nicht selbst erkennen?

    Wenn ich die anamorphe MOV mit dem VLC-Player abspiele fängt es an zu ruckeln. Also es läuft ganz und gar nicht flüssig o_O
     
  11. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
  12. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Das funktioniert auch irgendwie nicht... :( Seltsam.
     
  13. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Genau so ist es. Weil Quicktime den Anamorph-Tag einfach ignoriert. Du musst dann zB HD direkt als 1920x1080i ausgebe, und nicht als anamorphes 1440x1080i. Dann packt Quicktime das auch.
     
  14. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Aber von nem DV-Band auf HD aufblasen ist meiner Meinung nach Schwachsinn. Naja, wenn ich ja weiß dass ich es mit einem h264-Codec ausgeben kann, und es so ist, wie ich es haben will, exportiere ich es einfach 2 Mal. Einmal in höchstmöglicher Auflösung einfach als MOV und dann eben mit h264 als 16:9.

    Danke...
     
  15. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Bei PAL brauchst du natürlich nicht auf HD aufpusten, du nimmst einfach die entsprechende PAL-Anamorph-Auflösung.

     
  16. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    OK, danke... Nett von dir!
     
  17. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Mit QTPro kann man in den Filmeigenschaften das richtige Format angeben und speichern. Ebenso kann man Deinterlacing anstellen.
     
    joey23 gefällt das.
  18. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Tatsächlich, DANKE!!

    Lässt sich das in eine Datei auch reinspeichern?
     
  19. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ja. Wenn du es als MOV speicherst(Wird nur der Container geändert nicht umcodiert).

    QT >> Ablage >> Sichern unter >> Als eigenständigen Film sichern ...
     
  20. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Grad auch schon rausbekommen. Das ist seeeehr fein. Danke :)
     

Diese Seite empfehlen