1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quelle editieren ?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von MartinTanne, 27.03.10.

  1. MartinTanne

    MartinTanne Erdapfel

    Dabei seit:
    22.12.08
    Beiträge:
    3
    Kann ich die "Info´s zu" die ich einsehen kann, wenn ich Dateien anklicke um Informationen zu erhalten und dort insbesondere die Quelle irgendwie editieren? Und wenn ja , mit welchem Programm? vielen Dank
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Terminal -->
    Code:
    xattr -h
     
  3. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Wie kann ich denn die Namen der Attribute herausfinden? Zum Setzen der Attribute brauche ich ja auch die Namen.

    L. G.
    S. D.
     
  4. MartinTanne

    MartinTanne Erdapfel

    Dabei seit:
    22.12.08
    Beiträge:
    3
    ...aber ich ahne noch nicht-ein-mal was ich dort in Terminal eingeben soll/kann/darf .. wenn ich "xattr -h" eingebe bekomme ich eine Form-Liste ... keine Ahnung was dann zu tun ist ... Muß ich dann jedes File einzeln überprüfen und wenn ja - wie gehe ich dann vor?

    die Frage war auch wirklich seltsam gestellt:
    Fakt ist das es, wenn ich Informationen anklicke teilweise unter "Quelle" Info´s bekomme die ich gerne entfernen würde...
    Ist das auch simpler möglich?
     
  5. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Die Auflistung zeigt dir ja, wie die Syntax der Befehle ist. Das Problem ist nur, dass nicht die Attributnamen aufgelistet werden. Demzufolge nützt einem der Befehl auch nichts...
    Die Frage ist nun wie die Attributnamen lauten.

    L. G.
    Steff
     
  6. MartinTanne

    MartinTanne Erdapfel

    Dabei seit:
    22.12.08
    Beiträge:
    3
    Es klappt mit dem Befehl:
    xattr -d "com.apple.metadata:kMDItemWhereFroms"

    dann kann man die Datei ins terminal - Feld reinziehen ...
    aber wenn man zu viele dateien bearbeitet bricht es nach ner weile ab mit der Zeile:
    -bash: /usr/bin/xattr: Argument list too long
    aber der weg ist ok - danke für den tip

    würde auch zu gerne die Kommentare löschen können :)
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Code:
    [SIZE="-2"]osascript \
    -e  ' tell app "Finder" ' \
    -e  ' set the Comment of item "Macintosh HD:Users:foo:Desktop:Example.txt" to "" ' \
    -e  ' end tell ' ;[/SIZE]
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Lesen können ist Macht:

    xattr -h
    usage: xattr [-l] file [file ...]
    xattr -p [-l] attr_name file [file ...]
    xattr -w attr_name attr_value file [file ...]
    xattr -d attr_name file [file ...]

    The first form lists the names of all xattrs on the given file(s).
    The second form (-p) prints the value of the xattr attr_name.
    The third form (-w) sets the value of the xattr attr_name to attr_value.
    The fourth form (-d) deletes the xattr attr_name.

    options:
    -h: print this help
    -l: print long format (attr_name: attr_value)
     
  9. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Das hatte ich schon ausprobiert. Mir hat er nur folgendes ausgespuckt:

     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    That's it. Mehr ist halt bei dieser Datei (nicht mehr?) vorhanden an "erweiterten Attributen".
     
  11. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Sorry, aber was soll ich darunter verstehen bzw. was soll ich damit anfangen? Ich dachte mit dem Befehl könnte ich Attribute wie Erstelldatum löschen bzw. ändern, oder habe ich da etwas falsch verstanden?
    Du redest von "erweiterten Attributen", was sind dann normale Attribute bzw. wie kriege ich die heraus?!

    L. G.
    Steff
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Erstellungs- und Änderungszeitstempel sind keine "erweiterten" Attribute.
    Zeitstempel ändert man mit "touch".

    Zu den "normalen" (z.T. schon seit der Unix-Steinzeit verwendeten) Attributen gehören systemübergreifende Allgemeininformationen wie Name, mehrere Zeitstempel, Grösse, Eigentümer, Gruppe, Zugriffsmaske, Objekttyp, Valenz, Instanz, Ordinalzahl, speziellere Eigenschaftsmarkierungen u.a. für 'unsichtbar', 'geschützt' oder 'bestandsgeschützt' entweder im normalen oder im erhöhten Sicherheitskontext, 'klebrig', 'opak', 'SUID', 'GUID', sowie noch ein paar weitere Spezialiäten von untergeordneter oder mittlerweile obsoleter Bedeutung.
    Für diese standardisierten Eigenschaften gibt es einen ebenso standardisierten Befehlssatz, bestehend aus hunderten verschiedenen spezialisierten Verwaltungsprogrammen im Unix-Fundus.

    "Erweiterte" Attribute dagegen sind wahlfrei definierbare Eigenschaften, die grundsätzlich nicht über verschiedene Betriebssysteme hinweg von Bedeutung sind. EAs sind ein schier unendlich erweiterbarer Mechanismus, um Metadaten von beliebiger Menge und Bedeutung jederzeit unbeschränkt nachträglich anfügen zu können, ohne dazu die Struktur der Daten selbst irgendwie verändern zu müssen.
    Zu solchen EAs zählen die "Access Control Lists"(ACL) zur erweiterten Zugriffsrechtebestimmung, die Quarantänekennzeichnungen und Quell-URLs für heruntergeladene Objekte, "Mac OS Finder"-eigene Informationen wie Erstellerprogramm, Dateityp, eigenes Symbol oder Etikett, TimeMachine-eigene Stempel zur chronologischen Verfolgung von Backup-Instanzen, sowie vieles mehr an anderen sehr speziellen Markierungen.
    Jedes einzelne Anwendungsprogramm und auch jeder einzelne Anwender kann damit völlig frei sein eigenes kleines Reich an Verwaltungsinformationen basteln, das im generischen Baum des Dateisystems oder in den bereits bestehenden Dateiformaten keinen bereits reservierten Platz vorfindet.
    Für EAs gibt es lediglich einen ganz allgemein gehaltenen, sehr kleinen Vorrat an Funktionen, nur um überhaupt darauf zugreifen zu können. Ausser einem simplen "xattr" braucht man dafür nicht viel. Für die detaillierte Analyse, die Strukturierung und die weitere Pflege der darüber erreichbaren Informationen sind dann die jeweiligen Ersteller der EAs voll und ganz selbst zuständig. Den Sinn und Zweck eines bestimmten EA kennt nur der jeweilige Autor, der es erfunden hat. Vieles davon ist noch nicht mal publiziert, geschweige denn mit einem speziellen Befehl zur Verwendung für Jedermann gesegnet.
     
  13. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Hey Rastafari!
    Danke, für die Mühe, das waren eine Menge Informationen! :) Da merkt man mal wie komplex der ganze (UNIX-)Unterbau ist.

    THX nochmal!

    Liebe Grüße
    Steff
     

Diese Seite empfehlen