1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prozessorupgrade (2ter CPU) bei Mac Pro

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Ben1983, 02.04.08.

  1. Ben1983

    Ben1983 Gast

    Hallo,
    ich möchte mir in den nächsten Woche einen Mac Pro kaufen um von Cubase endlich auf Logic umzusteigen.
    Jetzt hab ich keine "unbegrenzten" Mittel zur verfügung und würde mir gerne erstmal den Quadcore Mac kaufen, da es zur Zeit völlig aussreicht.

    Ich weiss jedoch wie schnell das bei logic und neuen Synthesizern mit dem Hardwarhunger geht und das der Rechner in ein paar Jahren nicht mehr mithalten wird.

    Jetzt wollte ich fragen, ob man in ein oder zwei Jahren einen zweiten Quadcore CPU in den Mac bauen kann oder bauen lassen kann??

    Falls das nicht geht gleich die Frage ob ihr die 400 € für einen zweiten CPU ausgeben würdet (Leistung, Wiederverkaufswert etc..)

    vielen Dank für die Infos

    Gruß Benjamin
     
  2. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Hier ein Bericht über die "alten" Mac Pro. Ob dies bei den neuen ebenfalls möglich ist, entzieht sich meiner Kenntnis.:
    http://www.everymac.com/systems/apple/mac_pro/faq/mac-pro-how-to-upgrade-processors.html
    Wenn du dir die Beschreibung durchliest würde ich mich allerdings fragen ob dieser Aufwand lohnt. Besonders da Apple verlangt, dass eine solche Aktion von "authorized service personnel"-Werkstätten vorgenommen wird und beim selber Hand anlegen, die Garantie erlischt.
     
  3. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Also meines Wissens ist das in Deutschland nicht zulässig. Man darf seinen Rechner selbst aufrüsten, ohne die Garantie zu verlieren. Auch die ganzen entsprechenden Siegel sind in D bedeutungslos. Wenn du allerdings beim Einbau offensichtlich pfusch baust, in dem du die CPU Pins abreisst o.ä. kannst du natürlich nicht auf deine Garantie pochen.

    Wenn du aber die CPU ordentlich wechselst und zwei Wochen später gibt die Grafikkarte den Geist auf, kann Apple nicht sagen "Du hast da selber rumgefummelt, is' nix mit Garantie".

    Artikel zum Thema Garantieverlust
     
    #3 Slashwalker, 02.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.08
  4. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Das mit den Pins ist kein Problem, da die verbauten CPUs keine Pins mehr haben ;).

    Auch das simple nachkaufen ist kein Problem, wohl aber das organisieren eines Kühlers, wie er auch von Apple verbaut wird.
    Sprich du brauchst den gleichen Kühlkörper + Lüftereinheit, wie er bereits auf der jetztigen CPU sitzt.
    Diese wirst du wohl nur, wenn überhaupt, über Apple direkt beziehen können.
     
  5. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Dazu müsste man vielleicht den Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie kennen.
     

Diese Seite empfehlen