1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programmiert jemand in Pascal?

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von osfreak, 01.09.08.

  1. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Hallo,

    programmiert hier noch jemand anders gerne in Pascal?

    Thomas
     
  2. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    Is Jahre her...und ich hab noch keine brauchbaren Lösungen für den Mac gefunden.
     
  3. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Selten. Ich helfe regelmäßig Leuten, die in der Schule TurboPascal oder so lernen müssen, damit sie auch mit dem Mac zurechtkommen.

    Du hast aber doch sicher eine andere Frage?

    Alex
     
  4. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Was soll die Frage?

    Ich bin selbst ein Fan von Pascal, da die Sprache eine insb. für Anfänger m.E. vergleichsweise gute (d.h. insb. intuitiv lesbare) Syntax hat, die obendrein auch noch formal (in Form von Syntaxdiagrammen) definiert ist.
    Praktisch programmiere ich noch stets in Delphi (4.0 für Windows, die Updates sind mir zu teuer und für Mac gibt's das eh' nicht). FreePascal mit XCode Integration Kit für Mac ist auch für die Praxis kaum tauglich, da ohnehin nur Carbon nutzbar ist, was ab Snow Leopard wohl Geschichte sein wird.
    Wenn ich jemals die Zeit haben sollte, für Mac Programmieren zu lernen, würde ich von vornherein auf Objective C setzen. Das klingt auch nichtmal schlecht, besonders gut gefällt mir die Idee, bei Routinen mit mehr als einem Parameter diese nicht einfach als Liste hinter einem Bezeichner anzugeben, sondern den Bezeichner aufzuteilen, so dass vor jedem Parameter ein Teil steht. Das ist noch besser lesbar die Prozeduren/Funktionen von Pascal, deren Syntax sich wiederum an mathematischen Funktionen orientiert.

    OK, ist ein langer Monolog geworden, vor allem, da ich nicht die geringste Ahnung habe, was den Poster eigentlich nun interessiert.
     
  5. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Rehallo,

    Also Lösungen für den Mac gibt es schon einige:

    XCode + fpc oder gpc (Ist auch Delphi-kompatibel!)

    und weitere IDE's:

    Pascal-Gladiator (www.web-scripter.com/pascal)
    Lightweight-IDE (http://www.ragnemalm.se/lightweight/)

    das sind immerhin schon 3 Stück. Mich interessiert, welche Erfahrungen es damit gibt, darum der Thread. Ich hab eine ganze Weile nicht mehr für den Mac programmiert, zuletzt mit Codewarrior, und muss mir etwas neues suchen.

    Objective-C ist aus meiner Sicht ziemlich ungeeignet weil man derartigen Code dann nur auf dem Mac benutzen kann. Ich hab aber allerhand Pascal-Code den ich weder wegwerfen noch umschreiben möchte.

    Mit Carbon hätte ich überhaupt keine Probleme. Wo steht denn definitiv, dass es aufgegeben werden soll?


    Meine Fragen hab ich rot hervorgehoben, da der Text etwas länger ist.

    Thomas
     
  6. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Du kannst aber natürlich auch das Backend in C (oder sogar Pascal) schreiben, und nur das GUI in ObjC machen.

    Was für Code ist das denn genau ... denn ...

    Carbon ist nun auch Mac-spezifisch, m.E. kommt es auf das selbe heraus, wenn Du Carbon oder Cocoa als Frontend für Deine Pascal Programme verwendest. Ich vermute sogar, das Carbon mehr aufwand ist.

    Ich weiss auch nicht wo steht, das Carbon aufgegeben werden soll. Allerdings hat die HIToolbox den Zug nach 64-Bit-Stadt verpasst, damit dürfte sie irgendwann einmal obsolet werden, wenn OS X komplett auf 64 Bit umsteigt (also nach 10.6)

    Alex
     
  7. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Das mag gehen. Gibt es da Literatur und/oder Sample-Code?

    Das ist allerlei verschiedcener Code ohne Front-End, läuft eigentlich auf fast allen bekannten Systemen bis hin zum Palm.

    Carbon hab ich eben damals schon benutzt. Ist für mich dadurch viel einfacher. Ich hab wenig Lust immer neue Front-Ends zu schreiben.

    Für mich ist es außerdem interessant, Erfahrungen mit den genannten IDE's kennenzulernen.

    Thomas
     
  8. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Du musst halt nur den üblichen Kram beim Aufruf von Pascal Funktionen aus C beachten. Da gibt es im Netz viel zu.

    Gut, aber Carbon ohne PowerPlant macht, m.E., Echt Keinen Spass™. Das hab ich früher auch gemacht, und bin froh, dass ich das nicht mehr muss

    Alex
     
  9. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Wir fangen jetzt mit Pascal an in der Schule...etwas altmodisch ist es...:p
     
  10. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Erste Aufgabe: <br>-Tags und sonstige Steuerzeichen aus dem Quellcode rausnehmen. ;)
     
  12. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Wiki

    Hallo,

    gleich 2 Tipps zur Wiki:
    1) Die aktuelle Version von FreePascal ist 2.2.2 und nicht 1.9.8.
    2) Der Link zu "using freePascal in XCode" geht nicht.

    Thomas
     
  13. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Bitte einfach ändern :D

    Danke
     
  14. Amin Negm-Awad

    Amin Negm-Awad Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    665
    Irgendwie konterkariert es den Sinn einer Wiki, wenn du das hier schreibst.
     
  15. Term

    Term Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.04.08
    Beiträge:
    6
    ich hab mir free pascal und Leightweight-IDE geladen, kann allerdings nichts kompilieren...wie müsste ein hello-world-programm aussehen, das läuft?
     

Diese Seite empfehlen