1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programmieren am Mac - Welche Programme eignen sich dafür?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von XSkater, 05.07.09.

  1. XSkater

    XSkater Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    1.416
    Guten Abend,
    ich habe eigentlich nur eine kleine Frage:
    Womit kann ich am Mac Java und HTML programmieren?

    Java sollte ähnlich wie der JBuilder von Borland sein.
    HTML sollte evtl. ein guter WYSIWYG-Editor, ähnlich wie Dreamweaver sein.

    Wäre gut, wenn beides Freeware wäre, aber bis 80 Euro pro Programm bin ich auch bereit zu zahlen.

    Wie sieht es mit Eclipse aus? Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    HTML per WYSIWYG? Erm… ok. Ich lasse jetzt mal meine persönliche Meinung darüber außen vor, und nenne dir iWeb als Teil der iLife-Suite, was du schon auf dem Mac hast, und Dreamweaver, was es natürlich in Form der Adobe CS4 auch für den Mac gibt.
    Wenn du richtig HTML schreiben willst, ist Coda das richtige für dich.

    Für Java ist Eclipse erste Wahl.

    Ansonsten gibt es noch bei den OS X Developer Tools XCode, das ist jedoch eher für Objective C geeignet.

    Ein guter Texteditor mit Syntaxhighlighting ist Smultron.
     
  3. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Eclipse ist *die* IDE für Java, ich kenne nichts besseres. Allerdings muss ich zugeben, dass es eine gewisse Lernkurve braucht, um diese sehr funktionsreiche IDE wirklich voll auszuschöpfen und in der Fülle von Menüpunkten und Einstellmöglichkeiten immer das Richtige zu finden.

    Im Übrigen kann man Eclipse sogar als HTML-Editor verwenden – natürlich nicht WYSIWYG, aber davon halte ich sowieso nichts. Wenn's aber unbedingt ein WYSIWYG-Edtior sein soll, der HTML erzeugt, käme mir neben iWeb noch OpenOffice bzw. NeoOffice in den Sinn. Aber wer Java programmieren kann, sollte auch in der Lage sein, HTML und CSS zu schreiben.
     
    #3 gKar, 06.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.09
  4. XSkater

    XSkater Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    1.416
    Nur zur Kontrolle, was ich da mache, damit parallel kein Browser mitäuft. Wie bei Dreamweaver.

    Ansonsten vielen Dank für die bisherigen Antworten. Ich hoffe da kommt noch mehr ;)
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ah, das ist was anderes. Da fallen iWeb und OpenOffice auch sofort raus.

    Ich schreibe mein HTML-Markup meist mit SubEthaEdit, das kann mir (zur Kontrolle) parallel stets eine Webvorschau (mit gewissen Einschränkungen, z.B. ohne Einbindung des externen CSS) einblenden (cmd-R). Noch mehr Features gibt's z.B. in Coda, aber 99$ waren mir dann doch zuviel für den Mehrwert, alles in einer App zu haben – mit SubEthaEdit, Finder-Subversion-Plugin, ForkLift, Safari und anderen Browsern komme ich auch sehr gut klar. Als Alternative zu Coda wird auch noch Espresso angepriesen.
     
  6. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    Java -> Eclipse !
     

Diese Seite empfehlen