1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programme werden immer langsamer???

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von apfelmicha, 14.11.07.

  1. apfelmicha

    apfelmicha Elstar

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    74
    moin moin, ich habe den eindruck das mein macbook beim starten von programmen (entourage, office,...) immer lahmarschiger wird - was mich langsam ziemlich nervt...
    gibt es so was wie tuneup oder so auch für osx. oder sollte ich den rechner einfach mal neu aufsetzen???
     
  2. marx

    marx Fießers Erstling

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    129
    hallo apfelmicha,

    schau einmal, wie viel Platz Du noch auf Deiner Festplatte hast. Bei weniger als ca. 10gig wird es eng und die Maschine immer langsamer.

    Mark
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Oder mal die Rechte reparieren, dass kann auch was bewirken.

    Joey
     
  4. Deacon Frost

    Deacon Frost Gloster

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    65
    echt? wieso das denn? 10GB ist ja nicht gerade wenig. das wuerde mich schon interessieren...
     
  5. Jamax

    Jamax Gloster

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    64
    Wie genau und was? Das wäre schön. Das mit den 10GB interessiert mich auch brennend?! Verstehen kann ich das auch nicht.

    jamax.
     
  6. macatier

    macatier Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    6
    Naja, fest auf 10 GB kann man das nicht beziffern. Um das zu verstehen muss man ein bisschen verstehen wie die Daten auf einer Festplatte gespeichert sind , ganz vereinfacht gesagt, schreibt das System Teile von Dateien immer auf den nächstne freien Speicherbereich der Festplatte, und zwar in ganz kleinen Blöcken (Im KB Bereich wenn ich nicht irre). Und prinzipiell ist eine Datei / Programm / etc. überall auf der Platte verteilt . Je weniger Platz auf einer Festplatte ist, umso häufiger muss die Platte rotieren um die einzelnen Blöcke zu einer kompletten Datei zu lesen bzw. um Platz zu finden wo ein Block einer Datei gespeichert werden kann.
    Vor der Ära der 500GB Festplatten gabs mal einen Wert von 20% nicht fragmentierter Festplattenplatz der zur Verfügung stehen sollte, das war so ein Richtwert, ich denke mal je nach Festplattengröße sollte mindestens 10 GB frei sein (ab 80GB aufwärts) damit das System nicht am Tempo verliert !
     
  7. Eventer

    Eventer Pferdeapfel

    Dabei seit:
    14.01.06
    Beiträge:
    79
    Denke OS X defragmentiert automatisch...von daher dürfte das ja net zutreffen das die Daten querbet auf der Platte liegen
     
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    es dreht sich nicht um fragmentieren, sondern eher darum, das bei weniger als 10% Freiraum nicht mehr so viel Platz zum Auslagern da ist, in Kombination mit wenig Ram bremst das das System dann vollends aus. Bei den MS Produkten handelt es sich dann zusätzlich noch um Programme die in Rosetta laufen und in dieser Umgebung geht dann alles nochmal langsamer.
     

Diese Seite empfehlen