1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programm als anderer Benutzer, Drag & Drop funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von pseudonym13, 30.09.09.

  1. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    Hallo,
    bin neu hier im Forum. Ich hoffe ich hab das richtige Unterforum gewählt. Über die Suche konnte ich keine Antwort zu meiner Frage finden. Zur Info: ich bin mit dem Terminal noch nicht so gut vertraut.

    Ich habe folgendes Problem:

    Wenn ich ein Programm (z.B. Mail.app) über das Terminal als ein anderer Benutzer starte funktionieren Drag & Drop sowie das Clibboard nicht.

    Also hier schön der Reihe nach:

    Mail läuft bereits als angemeldeter Benutzer user1. Ich tippe ins Terminal ein:

    Code:
    computername:~ user1$ su user2
    Password:
    bash-3.2$ /Applications/Mail.app/Contents/MacOS/Mail
    
    Mail startet ein zweites Mal mit den Einstellungen des user2. Auch das Plug-In GPGMail zum verschlüsselt von Mails wird geladen.

    Das Terminal gibt folgendes aus:
    Code:
    2009-09-30 18:23:56.201 Mail[4283:10b] Loaded GPGMail 1.2.0 (v56)
    2009-09-30 18:23:57.816 Mail[4283:10b] *** CFMessagePort: bootstrap_register(): failed 1100 (0x44c) 'Permission denied', port = 0x8903, name = 'com.apple.mail.ServiceProvider'
    See /usr/include/servers/bootstrap_defs.h for the error codes.
    
    Die zweite Meldung mit CFMessagePort verstehe ich nicht.

    Mail läuft soweit normal. Nur kann ich Mails nicht mit der Maus verschieben. Das selbe ist mit Postfächern. Über das entsprechende Menü kann ich Mails jedoch problemlos verschieben.

    Das Terminal gibt folgende Fehlermeldung:
    Code:
    2009-09-30 18:30:33.259 Mail[4283:10b] CoreDragCreate error: -4960
    
    Im Internet konnte ich zu diesem Fehler nichts hilfreiches finden.
    Der Fehler tritt bei mir auch bei anderen Programmen die ich als user2 starte auf (mit Schlüsselbund getestet).

    Ausserdem funktioniert das Clipboard nicht. Wenn ich Text in einer Email auswähle und Befehl + C drücke blinkt zwar das Menü Bearbeiten kurz blau, wie wenn es kopieren würde. Wenn ich den kopierten Tesxt jedoch in eine neue Mail einfügen will bleibt diese leer. Das Terminal gibt jedoch keine Fehlermeldung aus.

    Weiß jemand Rat? Muss vielleicht noch ein Hintergrundprogramm gestartet werden, was die Drag & Drop Funktion zur Verfügung stellt oder muss Mail mit anderen Rechten gestartet werden?
    Grüße
    Nathan
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Warum switcht du nicht mit "schnellem Benutzerwechsel" zum anderen User und öffnest Mail dort, so will es das System.
    die Salome
     
  3. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    Halo Salome,
    ich betreue ziemlich viele Emailadressen. Damit es nicht zu unübersichtlich wird und irgendwelche Sachen durcheinander geraden, möchte ich meine privaten Adressen von den anderen trennen. Ein schneller Benutzerwechsel hilft mir da nicht, da beides gleichzeitig laufen soll.
    Und es spricht doch nichts dagegen die Möglichkeiten des Systems voll auszuschöpfen. Wenn's nicht gleich auf anhieb klappt muss man ja nicht gleich aufgeben und sich mit den üblichen Wegen zufrieden geben.
    Gruß
    Nathan
     
  4. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Vermutlich haben wir uns ohnehin missverstanden.
    Du meintest einen Mail Account und ich dachte an einen User des Systems (Häuschen). Da ist es nämlich gar nicht möglich, zwei User gleichzeitig auf dem Schirm zu haben.
    So kann ich zu deinem Problem ohnehin nichts Hilfreiches beitragen. :-[
    salome
     
  5. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    Bei den verschiedenen Benutzern geht es schon um verschiedene User im System. In Mail von user1 sind meine privaten Mailaccounts eingerichtet und bei user2 die anderen. Damit ich nicht dauernd den Benutzer wechseln muss, wechsle ich im Terminal dann zu user2 und starte als dieser Benutzer Mail ein zweites mal. Mail lädt dann die Mailaccounts und die Einstellungen des user2. Funktioniert sehr gut bis eben auf Drag & Drop und das Clipboard. Aber da müsste es ja irgend eine Lösung geben, oder?
     
    salome gefällt das.
  6. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Danke für deine Erklärung. Ich bin eine eingefleischte Terminal Muffel. :)
    salome
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Nein. Die strikte Trennung von Prozessen aus verschiedenem Benutzerkontext ist kein Fehler, sondern eine zwingende Notwendigkeit. Es wäre nicht nur ein schwerer, sondern ein katastrophaler Fehler, wenn das was du da tust tatsächlich so einfach funktionieren würde.
    Mal davon abgesehen, dass das was du da machst *absolut* nicht empfehlenswert ist...
    ...brauchst du für solche Vorhaben zwingend einen unter erhöhten Privilegien laufenden Prozess, der zwischen den verschiedenen Konten makelt. Das kann zB ein selbst aufgesetzter Mailserver mit automatischer Weiterleitungsfunktion sein.
     
  8. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    Sorry, ich mein Wissen reicht nicht aus um deine Antwort zu verstehen.
    Was ist denn daran gefährlich was ich tue? Immerhin funktioniert doch alles bis auf Drag & Drop und Clipboard.
    Aber ich verstehe nicht warum, das nicht funktioniert. Das es nicht einfach nur ein Fehler ist, sondern bestimmt einen guten Grund dafür gibt, hab ich mir schon gedacht. Aber immerhin scheint es bei anderen funktioniert zu haben.

    Ich habe folgende Anleitung verwendet:
    http://www.macosxhints.ch/index.php?page=2&hintid=759
    Dort steht, dass das Clipboard funktionieren würde.

    Kannst du deine Antwort vielleicht noch mal ein bisschen genauer ausführen oder mir sagen, wo ich mich schlau machen kann?

    Damit GPGMail unter beiden Benutzern mit den selben Schlüsseln funktioniert habe ich den GPG-Ordner .gnupg in einen Ordner mit speziellen Zugriffsrechten verschoben.
    Anleitung gibt es hier:
    http://www.macwelt.de/artikel/_Tipps/367048/update_ordner_fuer_gruppen/1
     
    #8 pseudonym13, 01.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.09
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Gefährlich ist es an sich nicht, aber es kann viele Fehlfunktionen auslösen.

    Du solltest dich nicht daran gewöhnen. In kommenden OS X Versionen wird es überhaupt nicht mehr gehen.

    Weil jeder Benutzer seinen eigenen Finder, sein eigenes Dock und auch seinen eigenen Pasteboard-Server ("pbs" bzw. "pboard") am laufen hat, sobald er an der GUI angemeldet ist (*).
    Um das zu realisieren müsste also eine pboard-Instanz im Kontext A seine Informationen an eine andere im Kontext B weiterreichen.
    Prozesse im Benutzerkontext dürfen aber aus diesem in keiner Weise "ausbrechen" können.
    Die Weitergabe oder die Abholung von Datenstrukturen ist nur an/von Prozessen der gleichen oder einer tieferen Hierarchieebene ("Child"), oder an den eigenen "Parent" gestattet.
    Nur ein vom Superuser 'root' (Dem gemeinsamen Parent aller Prozesse) selbst ausgeführtes, oder ein zumindest von ihm explizit dafür authorisiertes Programm darf Hierarchie-übergreifende Weiterleitungen auslösen und überwachen. Und ein solcher "Master-pboard-Daemon" müsste erst mal implementiert werden.

    ---
    (*)
    In deinem Fall ist nur einer der beiden Benutzer an der GUI angemeldet ("Console User"), der andere benutzt lediglich eine Sitzung, die an ein Pseudoterminal ("tty User") gebunden ist.
    Dinge wie das Dock, der Finder, pboard (Zwischenablage), loginwindow (Menüleiste) oder der SystemUIServer (Menüerweiterungen) werden nur für Console-Sitzungen ("GUI") gestartet - in üblicherweise für Terminal-Logins genutzten, Text-basierten Pseudos machen sie keinen Sinn und werden demzufolge auch nicht geladen. Der zweite pboard-Prozess, der für den Datenaustausch erforderlich wäre, läuft also noch nicht einmal.
    Und ihn manuell aufzustarten bringt auch nichts, denn woher sollte der denn überhaupt wissen, dass du plötzlich mit anderen Benutzern Daten austauschen willst? Niemand hat ihn daraufhin programmiert...
     
  10. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    Clipcoard geht

    vielen Dank, Rastafari, für die ausführlich Antwort! :)
    Also wenn ich pboard genauso wie Mail als user2 starte, funktioniert das Clipboard.

    Ja, das will ich ja auch gar nicht anders. Mail soll nur in sich funktionieren. Ein Austausch von irgend etwas zwischen den Benutzern ist nicht nötig.

    Welcher Prozess ist denn für die Drag & Drop Funktion zuständig?

    Mag sein, dass es bald nicht mehr geht. Aber da ich bisher keine bessere Lösung habe, werde ich es wohl erstmal so versuchen. Außerdem hat mich der Ehrgeiz gepackt und durchs rumbasteln lernt man ja auch viel, selbst wenn's zum Schluss doch nicht gehen sollte ;)
     
  11. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Nein, du hast falsche Schlüsse gezogen. Lies bitte das obrige Post nocheinmal, im Speziellen alles unter (*). ;)
     
    #11 awk, 01.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.09
  12. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    Auf was bezieht sich dein Nein? Also das Clipboard funktioniert wirklich, ich hab's getestet.
    Mag sein, dass ich falsche Schlüsse gezogen habe, aber auch nochmaliges lesen hat mich nicht weiter gebraucht. Ich glaube du musst mir etwas auf die Sprünge helfen. :)
     
  13. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Kann nicht funktionieren, Rastafari behauptet Gegenteiliges! ;)

    Ich kann mir nicht vorstellen, wie die beiden (strikt getrennten) Prozesse Daten austauschen sollen, doch Rastafari wird uns nicht im Dunkeln darüber lassen.
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Nö du, nur immer innerhalb der jeweiligen Programminstanz. Du wirst feststellen, dass du plötzlich zwei Zwischenablagen mit zwei verschiedenen Inhalten hast, je nachdem wessen Programm gerade aktiv ist. Und je nachdem wie genau du dann vorgehst, wird entweder das eine oder das andere Programm die Verbindung zum Clipboard komplett verlieren.

    Wozu startest du das dann in der gleichen Umgebung?
    Schalte doch einfach die schnelle Benutzerumschaltung ein, starte Mail vom anderen Konto (B) aus und lasse es dort weiter laufen, wenn du zu Benutzer A umschaltest bzw zurückkehrst. Es wird seine Mails auch im Hintergrund weiter abholen wie gewünscht.
    Weggeschaltete Benutzersitzungen werden nicht eingefroren, sie laufen (nur mit etwas verringerter Priorität) weiter.

    Im wesentlichen der Windowmanager und das Programm selbst. Innerhalb einer Progrogramminstanz sollte es also eigentlich laufen.
    Operationen vom und zum Finder werden natürlich nicht klappen, denn auch hier wäre das wieder Datenautausch zwischen zwei unterschiedlichen Benutzerkonten.
     
  15. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Sie WOLLEN ja auch keine Daten austauschen.
    So, wie ich das verstanden habe und der TE es angedeutet hat, sollen Drag And Drop und copy und paste NUR immerhalb der zweiten Mail-Instanz funktionieren. Zwischen 2 geöffneten Mails oder so...
     
  16. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    Ja, dass ich dann zwei Zwischenablagen habe, war mir klar. Das macht auch nichts.
    Also ich habe es jetzt getestet. Meistens läuft es ganz gut, aber hin und wieder hat das Safari von user1 die Verbindung zum Clipboard tatsächlich verloren. Schade, dass das nicht so einfach geht.
    Kann irgend jemand erklären, warum die Verbindung zum Clipbaord verloren geht. Eigentlich müsste da doch alles ganz genau getrennt sein, so dass das nicht durcheinander kommt oder?

    Schade, dass man in Mail nicht einfach einen anderen Ort für die Preferences und die Postfächer definieren kann. Dann wäre die Sache so einfach...

    Ich kenne diese Möglichkeit, aber das genügt mir nicht. Das ist zu aufwändig, wenn ich immer hin und her schalten muss um zu sehen ob neue Mails da sind.
     
  17. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    ich meine, du denkst zu kompliziert.
    Du kannst dir alle Adressen in Mail.app einrichten und jedes Konto bekommt eigene Postfächer und auch eigene Regeln.
    Da kommt überhaupt nichts durcheinander.
    Du kannst dir "intelligente Postfächer" einrichten, zusammen gehörende Mails gleichfarbig markieren, zusätzliche Regeln aufstellen und deine und die fremden Mailkonten feinst getrennt organisieren.
    Lies mal in Mac Mailhilfe über das Verwalten deiner Mails und Postfächer.
    Du wirst sehen, dass du keine Umwege benötigst, um eine sichere Struktur in deinen Mailordnern zu bekommen.
    die Salome
     
    .david gefällt das.
  18. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    danke Salome für deine Tipps. Aber ich kenne Mail sehr sehr gut.
    So wie ich das haben möchte, kann ich das nicht einrichten. Es kann z.B. passieren, wenn man mal nicht aufmerksam ist, dass man von der falschen Adresse ein Email schreibt. In meinem Falle könnte das teilweise katastrophale Folgen haben.
    Da benutze ich lieber Mail 2 ohne Zwischenablage. Aber vielleicht finde ich ja doch noch einen Weg, die ohne Probleme zum laufen zu kriegen.
     
  19. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wenn du dir die unterschiedlichen Adressen einfärbst, kann das nicht passieren. Und wenn du dir intelligente Ordner einrichtest ebenfalls nicht. Aber du sagst ja, dass du das ohnehin alles weißt, also mach wie du willst.
    die Salome
     
  20. pseudonym13

    pseudonym13 Alkmene

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    30
    Doch das kann trotzdem passieren. Gegen Unachtsamkeit schützen doch auch Farben nicht. Wenn ich nicht bemerke, dass beim versenden die falsche Adresse ausgewählt ist, würde ich es auch nicht bemerken, wenn da die falsche Farbe ist. Außerdem werden im Feld zum auswählen der Absenderadresse die Adressen gar nicht in verschiedenen Farben dargestellt.
    Also ich bleibe dabei, dass ich die Accounts auf zwei verschiedene Programme aufteilen will.
     

Diese Seite empfehlen