1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prognose: iPhone überholt 2011 den Mac

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 08.10.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Finanzdienstleister und Analysten sind für interessante Gedankenspiele bekannt, auch das Unternehmen Caris & Company bildet da keine Ausnahme: So stellt man in einem jüngst veröffentlichten Bericht fest, dass das iPhone den Mac schon im Jahr 2011 in puncto Nutzerschaft überholen könnte - vorausgesetzt, dass es im Jahr 2009 eine 94-prozentige Verkaufssteigerung der iPhones zum Vorjahr gibt. Der leitendende Analyst Robert Cihra hält seine Prognosen für äußerst konservativ: Auch wenn das Zahlenspiel für das Jahr 2010 rund 36,6 Millionen verkaufte Geräte vorsieht, hätte Apple laut seiner Prognose im Jahr 2011 gerade einmal 3 Prozent des Marktanteils bei Mobiltelefonen erreicht. Auf Grundlage dieser Prognose haben die Analysten ihre Kaufempfehlung für Apple-Aktien auf 235 US-Dollar erhöht.[/preview]

    via AppleInsider, Bild: Gizmodo
     

    Anhänge:

  2. Mac Gibson

    Mac Gibson Stechapfel

    Dabei seit:
    27.10.08
    Beiträge:
    158
    ich glaub ja, das das schon vorher passiert!!!!
     
  3. lebender

    lebender Cox Orange

    Dabei seit:
    06.10.09
    Beiträge:
    99
    ich glaube das apple mit den macs irgendwann microsoft verdrängt
    aber die iphones werden nicht den mac überholen
     
  4. light

    light Boskop

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    207
    also appel wird warscheinlich nicht microsoft überholen, dafür ist der vorsprung microsofts viel zu groß und windows zu verbreitet, oder denkst du das sich der kleine mann in bangladesh einen mac zulegen kann?
     
  5. "Frank"

    "Frank" Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    317
    Kann ich mir durchaus vorstellen - da die meisten iPhones nach wie vor massiv subventioniert und die Preise der monatlichen Tarife weiter fallen werden, wirken die Kosten für ein iPhone relativ überschaubar (bzw. sind sie das auch - je nach Land und Tarif ist ein iPhone nicht teurer als ein "normales" Handy). Macs haben hingegen noch immer einen stattlichen Preis, verglichen mit Windows-Laptops, und das wird auch der springende Punkt sein, an dem Apple ansetzen wird müssen, wenn sie wirklich den Massenmarkt erobern wollen. Aber warten wir mal ab, was die nächste Keynote bringt - die Zeichen für günstigere Macs stehen ja nicht schlecht.
     
  6. Pechente

    Pechente Spartan

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    1.606
    Kennt hier keiner "dass"?

    Wäre leicht ironisch wenn das passiert, aber vielleicht ändert das Tablet ja alles in eine andere Richtung, falls es denn kommt :p
     
  7. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Wenn sie irgendwann einen Mac Flopp oder ein iPhone Flopp rausbringen, sieht das auch wieder anderst aus, aber ich vertraue Apple.

    Ich glaube dass das iPhone nicht den Mac überholt.
     
  8. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Vor allem stellt man laufende Produktivumgebungen nicht von jetzt auf gleich um. Das kostet jede Menge Geld und garantiert Ausfaelle. MS muss schon derben Schrott verbrechen (ja, noch mehr als sowieso schon) um seine Position zu gefaehrden.
     
    darkCarpet gefällt das.
  9. Bardi

    Bardi Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.01.09
    Beiträge:
    9
    Also wenn Apple die White-Serie weiterhin behält und dort der Preis vllt. nochmal um nen knappen Hunderter gesenkt wird, liegt Apple im 13" Sektor garnichts über vergleichbaren Produkten. Im Gegenteil: 13" Vaios liegen doch immer noch jenseits der 1000€ Grenze, das Macbook hingegen drunter.
    Im April haben wir nach einem 13"er für meinen Dad geguckt udn uns für das einzige 13" Notebook, das günstiger, aber von der Hardware vergleichbar mit einem Macbook entschieden (er hat sich nicht getraut umzusteigen auf Apple ). Aber alle anderen 13"er waren teurer!
    Wenn das iPhone den Mac überholen wird, dann aber bestimmt nicht bei einem Exklusivvertrieb über den pinken Riesen.
     
  10. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    die meisten suchen aber nicht nach einem 13" Gerät knapp unter der 1000euro Grenze sondern nach einem 15"/17" Laptop um 500euro ;)
     
  11. hafnch05

    hafnch05 Alkmene

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    34
    ich denke einmal, wenn der Preis eines Mac (-books) ein wenig herunter geht, würden auch mehr Leute Mac's kaufen. Beim iPhone ist meiner Meinung nach Preis nicht so arg für uns Verbraucher, da wir es ja über Vertrag abbezahlen.
     
  12. tim-maximilian

    tim-maximilian Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    541
    :-D
    Den find ich gut. Der lässt mich an gewisse Geschäfte denken. :p

    Aber, btt. ;)
     
  13. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    deshalb gibt es auch analysten, die das ganze etwas besser einschätzen können ;) nichts für ungut, aber es ist ziemlich klar dass a) microsoft noch eine ganze weile monopolist bleiben wird und b) das iPhone sich sehr viel besser verkauft als ein Mac.
     
  14. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    … und nicht nur die.
     
  15. _clockwork_

    _clockwork_ Cox Orange

    Dabei seit:
    02.06.09
    Beiträge:
    100
    ... der Walkman hat auch irgendwann den Ghettoblaster abgelöst ...
     
  16. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Ja es werden eventuell mehr Macs gekauft, was aber nicht zwingend heißt, dass sich dadurch der Umsatz erhöht, da ja durch die Preissenkung der Stückerlös niedriger ist. Die Jungs und Mädels in der Marketingabteilung von Apple werden sich schon ausgerechnet haben welcher Preis optimal ist.

    Wieso ist das beides "ziemlich klar"?

    Und wieso sollte Microsoft ein Monopolist sein?

    Zur News: wieso sollte, wenn bei iPhone vs. Mac (was ich persönlich noch nicht Mal für ein Duell halte) am Ende das iPhone mit mehr Users die Nase vorn haben sollte, der Aktienkurs von Apple steigen? Diesen Schluss kann ich nicht nachvollziehen.

    Wenn dann allenfalls dadurch, dass sowohl beim iPhone, als auch beim Mac die Userzahlen steigen. Das wiederum sind normale Wachstumsprozesse, die in ihrer wertsteigernden Bedeutung für Apple in keinerlei Konkurrenz stehen. Ich behaupte sogar: im Gegenteil! Sie addieren sich sogar. So what?!
     
  17. lebender

    lebender Cox Orange

    Dabei seit:
    06.10.09
    Beiträge:
    99
    apple wird immer mehr kunden gewinnen können (zuerst halt nur die reicheren, mehr umsatzt=niedrigere preise) und dann ist microsoft nichts mehr(in etwa 5-15 Jahren)
     
  18. Niklas Marxen

    Niklas Marxen Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.08.08
    Beiträge:
    1.016
    Soll das heißen es gibt zur Zeit mehr Mac als iPhone Nutzer? Hätt ich nicht gedacht. Ich kenne wesentlich mehr iPhonenutzer als Macuser.
     
    darkCarpet gefällt das.
  19. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Das erklär mir mal bitte!
     
  20. mr111

    mr111 Empire

    Dabei seit:
    24.07.09
    Beiträge:
    89
    Da schließ ich mich mal an! Ich kenne auch bedeutend mehr iPhone Nutzer als Mac Nutzer! Ich selbst bin ja zu meinem Mac auch nur über den Umweg iPhone gekommen o_O
     

Diese Seite empfehlen