1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Professionielle DJ Mixing-Software

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von scooter010, 08.07.07.

  1. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    Ich suche nach einer Professionellen DJ-Mixing-Software für meinen Mac, und am Besten auch noch eine passende externe Soundkarte dazu (für einen 2. audioausgang). Das meißte ist leider den Dose nutzern vorbehalten und das was ich in Google finde, is mir total unbekannt.

    Achso Forensuche habe ich versucht, nur da das Wort "DJ" weniger als 3 Zeichen hat, wird die Suche nicht durchgeführt...


    Grüße Patrick
     
  2. CoxOrange

    CoxOrange Alkmene

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    35
    #2 CoxOrange, 08.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.07
  3. Heibo

    Heibo Gloster

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    61
    Ich denke auch, Traktor wird die beste Lösung sein, BPM Studio gibt es ja nicht für den Mac - allerdings geht halt nichts über das "schwarze Gold" ;)
     
  4. CoxOrange

    CoxOrange Alkmene

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    35
    falls du damit ausdrücken möchtest, dass du BPM für das bessere programm hältst, kann ich das leider nicht nachvollziehen. für mich ist traktor definitiv am besten. aber vielleicht versteh ich den "schwarzes
    gold" punkt ja auch nur net, müsstest du nochmal klarstellen. danke ;)
     
  5. csharp

    csharp Gast

    Erdöl oder Vinyl, such dir eines aus ;)
     
  6. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    wenn du RICHTIG professionell arbeiten willst, dann solltest du dir mal die vinyl emulationen anschauen, die mit platten oder cds via timecode kontrolliert werden. DAS sind ordentliche lösungen.

    auf die soundkarte kannst du pfeifen, wenn du mit maus und tastatur rumkrampfst.


    als da wären:

    Rane Serato Scratch Live
    Final Scratch 2
    Traktor Scratch
    Torq
    Mixvibes
    usw...
     
  7. red33mer

    red33mer Idared

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    26
    Serato.

    D.h. aber auch wirklich auflegen. Brauchst 2 Plattenspieler, Mischpult,etc...
    und nix beatmatching per Software. :)
     
  8. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    nene is schon klar, das ding ist, ich will nicht solo laptop auflegen, sondern bin derzeit noch primär mit double cd player, mischpult unterwegs und laptop nur aus bequemlichkeit bei musikwünschen dabei, nur da is itunes zwar möglich aber eher ne echte notlösung weil einfachste sachen wie pitchen ja nicht möglich sind. bin auch derzeit noch am anfang.

    aber danke ich werde mich mit den vorschlägen mal vertraut machen!
     
  9. philipp.hengel

    Dabei seit:
    03.07.07
    Beiträge:
    55
    umsonst?

    gibts DJ-mixing-software auch umsonst? muss ja nich ganz so professionell sein
     
  10. repiet

    repiet Querina

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    187
    wenn du mal sagen würdest, was du für equipment du hast, dann könnte durchaus ne CD-/Vinyl-Emulations-Software in Betracht kommen, weil du für reine Software eigentlich noch en Midi-Interface brauchst (weil mit einer Maus und paar Taste lässte sich nicht sonderlich mixen) und ne externe Soundkarte alla M-Audio.
     
  11. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    Also ganz normal MB^^
    Nen 7 channel Mischpult
    Double cd player (mit den ganzen Raffinessen)
    natürlich ausreichend endstufen lautsprecher
    funkmikro natürlich...
    digitale Frequenzweiche

    so und sinn war, dass ich theoretisch auch nur mit dem pc auflegen könnte, das Mixen is noch eher nebensächlich, da taste ich mich grade erst ran (möchte vl in zukunft in Licht-/Tontechnick Unternehmen einsteigen und ich habe 0 cd's (hab alles auf platte)). Deswegen üben üben üben
     
  12. DJJensen

    DJJensen Jonagold

    Dabei seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    22
    Nimm Serato da sind im Lieferumfang auch CD's dabei.
    Dann kommst du aufs selbe hinaus wie mit Vinyl.Du kontrollierst mit den beiden CD Playern die beiden MP3's.Und Beatmatching kann man auch lernen :-D
    Funzt mit Serato auch wunderbar weil ne grafische Darstellung der Waveform.
     
  13. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    djay
     
  14. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    Ähm jetzt wäre nochmal gut zu wissen, was eher zu empfehlen ist (auf die 100 € preisunterschied kommts mir nicht so sehr an)

    Serato o.
    Final Scratch2 mit Tracktor 3 (edit: grad gesehen, das arbeitet ja nimma zusammen..., denn halt das tracktor scratch^^)

    Also bitte um Erfahrungsberichte bzw. Meinung oder links thx!!!
     
    #14 scooter010, 09.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.07
  15. DJJensen

    DJJensen Jonagold

    Dabei seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    22
  16. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    Aber ich habe gelesen, serato soll aac nicht unterstützen was bei einem macianer eig. nen no go ist... deswegen frage ich

    EDIT: Ausserdem soll FS2 den Midi support haben, was ja auch nen ganz angenehmes gimmick wäre genauso wie, dass es über firewire Anschluss findet (bräuchte denn die beiden USB am MB für externe Platten und midi^^)

    Ich weiß, dass serato geringe latenzen haben soll also besser scratch-feeling, aber hm...
     
    #16 scooter010, 09.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.07
  17. Heibo

    Heibo Gloster

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    61
    Traktor ist von den Playern her besser, keine Frage - allerdings geht mal nichts über die Sortierung vom BPM Studio, ein Mix aus beidem wäre mal eine schöne Sache. Mir sind aber meine M5G allemal lieber ;)
     
  18. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    warum nogo? sind macianer zwangsweise ITS-kunden??
    und selbst diese DRM-AACs von itunes kann auch traktor nicht spielen.
    djs, die sich eine eine emulation wie serato o.ä. kaufen, legen elektronische tanzmusik oder hiphop auf und da gibts bei weitem gescheitere und fachlichere portale als itunes.
    für pop und co mag der apple store gut sein, für die anderen allerdings gibts spezifischeres. und DIE arbeiten allesamt mit mp3 oder wav - wegen der besseren kompatibilität.

    und außerdem interessiert mich mal, wieso dann so viele digital djs mit macs am start sind.
    das würde alles nach deiner these nicht aufgehen.
    fürs hintergrundgedudel kannst du ja immer noch den line out und ne itunes playliste nutzen.

    thema midi: klar ist das ein gewisser bonus, aber wo FS2 mit ausstattung punktet, tut es ssl mit stabilität und übersichtlichkeit, und da würde ich gern mal eine umfrage unter berufs-djs lesen, die die wahl zwischen den 2 punkten haben.
    die aktuellen midicontroller haben fast alle USB, also kannst du da das interface kompensieren.
    wenn du ne firewire/usb platte hättest, wäre dein problem gegessen: FW: platte, usb: serato und controller.
    mir wäre SSL über firewire auch lieber, aber hauptsächlich wg. der machanischen stabilität des anschlusses. denn das USB von SSL ist sogar noch ein 1.1er, das reicht aus, um 4 stereostreams mit 1ms latenz zu senden.

    aber das ist eigentlich eher das problem der macs, weil die steinzeit-gemäße anzahl von 2 usb ports wirklich schlimm ist, das gestehen ja auch viele ein. ich hoffe mal, dass da mindestens noch eine dazu kommt.
     

Diese Seite empfehlen