1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Probleme mit Kommandos in Terminal

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Tino77, 20.11.07.

  1. Tino77

    Tino77 Alkmene

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    34
    hallo zusammen

    habe seit heute das Problem, dass in meinem Terminal.app keine Kommandos mehr gefunden werden.
    -bash: nano: command not found

    Wie kann ich das beheben?

    Gruss

    Tino
     
  2. FrankR

    FrankR Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.144
    was sagt Deine PATH Variable (echo $PATH)?
     
  3. Tino77

    Tino77 Alkmene

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    34
    och herje

    Ui...

    ganz versaute Path Variable:
    £PATH:/usr/local/bin

    Was muss hier orginal drinstehen?

    Gruss
     
  4. FrankR

    FrankR Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.144
    ehere etwas wie "/usr/bin:/bin:/usr/local/bin:" usw. - vermute mal nano liegt in /usr/bin, deshalb wird er nicht gefunden, schaue mal nach, wo bei Dir vielleicht diese Variable geändert wird - evtl. in ~/.bash_profile oder ~/.bashrc oder /etc/profile.
     
  5. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    In irgendeiner (globalen) Konfigurationsdatei hat wohl jemand versehentlich £PATH statt $PATH geschrieben. Da ist wohl jemand Great Britain Fan ;)
    Code:
    grep -lr £PATH / 2>/dev/null
     
  6. Tino77

    Tino77 Alkmene

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    34
    Verkrümmtes system

    Hallo FrankR

    Wenn ich mit echo $PATH die variable ausgebe erscheint "£PATH:" sollte ja heissen $PATH.

    ich glaube da ist ein Charakterset verbogen..


    Gruss
     
  7. Tino77

    Tino77 Alkmene

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    34
    ???? Great Britain Fan ???

    Was meinst du damit??
     
  8. FrankR

    FrankR Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.144
    Das Kommando sucht *PATH in allen Dateien auf Deiner Platte - kann etwas dauern...

    (*) bitte durch das Pfund-Zeichen ersetzen, bin jetzt zu faul zu schauen, wo dass auf meinem Keyboard liegt
     
  9. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Da ist nix verbogen. Der Inhalt von PATH ist "£PATH:". Das grep durchwühlt Deine gesamte(n) Festplatte(n) nach der Datei, die £PATH enthält und listet Dir den Namen.
     
  10. FrankR

    FrankR Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.144
    nein, $PATH sollte darin gar nicht vorkommen.

    z.B. wenn ich /foo/bar mit in den PATH einbeziehen will schreibe ich "PATH=$PATH:/foo/bar", wenn $PATH davor "/bin:/usr/bin" war, steht das jetzt "/bin:/usr/bin:/foo/bar" drin.

    Ich vermute irgendeines Deiner Startup Scripts schreibt PATH=*PATH:/usr/local/bin" da rein. (*) hier wieder das Pfund Zeichen - ersetze das durch $ und alles sollte laufen.
     
  11. Tino77

    Tino77 Alkmene

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    34
    supi

    Funzt wieder.

    Was meinst du mit "Da ist wohl jemand Great Britain Fan ;)" skeeve???

    Herzlichsten Dank.

    Gruss

    Tino
     
  12. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    War nur ein Scherz, weil £ nun mal für GBP steht, währen $ (i.a.) für USD steht.
     

Diese Seite empfehlen