1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Probleme mit Internetverbindung

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von markuscheers, 05.10.08.

  1. markuscheers

    markuscheers Erdapfel

    Dabei seit:
    23.09.08
    Beiträge:
    5
    Hallo,
    ich habe ein seit einigen Tagen ein merkwürdiges Problem mit meiner DSL Verbindung unter OS X 10.4.11.
    Ich habe ein Thomson Modem (speedtouch 350i) und verbinde mich ganz normal über Ethernet (PPPoE).
    Als ich vor einigen Tagen den Mac morgends startete konnte ich keine DSL Verbindung aufbauen, da angeblich die Benutzerdaten falsch sind.
    Danach habe ich eine neue Umgebung mit neuen Daten erstellt, ohne Erfolg. Dann habe ich im Schlüsselbund alle "PPP" Einträge und auch alle Umgebungen gelöscht und nochmals eine neue Verbindung erstellt. Plötzlich ging es wieder. Jetzt kommt das große ABER ... denn wenn ich jetzt die Verbindung unterbreche oder einen Neustart mache geht das ganze Spiel wieder von vorne los.
    Bei erstellen einer Neuen Umgebung werde ich gefragt, ob ich den Zugriff auf den Schlüssel "PPP Passwort" erlauben möchte, sage ich ja komme ich wieder diese gewisse Zeit ins Internet, sage ich nein geht es nicht. Wenn ich mir das Passwort dann im Schlüsselbund anschaue ist es, wie soll es auch anderst sein, richtig. Erstelle ich einfach so eine neue Verbindung, dann bekomme ich einen 2. Schlüssel mit dem gleichen Namen (PPP Passwort) im Schlüsselbund!

    Wenn ich es nicht unter den pppoe einstellungen speicher und es manuell eingebe gelingen direkt 2 Einwahlen kurz hintereinander.

    Ich hoffe der Beitrag ist jetzt nicht zu überladen, aber ich erklär lieber jede Kleinigkeit, denn oft liegt der Fehler im Detail Hat jmd. eine Idee woran das liegen könnte? Hardware/Softwaretechnisch habe ich vor dem Auftreten des Problems nichts wissentlich verändert!

    Grüße

    Markus
     
  2. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Ziemlich seltsam ...

    Meine Empfehlung: Nägel mit Köpfen machen, nicht die Verbindung direkt übers Modem sondern über einen Router aufbauen lassen, weil wohl offensichtlich mit dem Schlüsselbund was nicht stimmt. Für kleines Geld gibts schon nette DSL-Router, die Du hinter Dein Modem hängen kannst bzw. die gleich ein eingebautes DSL-Modem haben (z.B. die Fritz!Boxen von AVM). Auf der Mac-Seite ist das eine saubere Ethernet-Verbindung ohne irgendwelches PPPoE- und Schlüsselbund-Gedöhns.

    Weiterer Vorteil einer solchen Konfiguration: Durch Firewall und NAT ist Dein Rechner auch noch etwas besser geschützt.
     
  3. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Es liest sich so, als gäbe es primär ein Problem mit dem Schlüsselbund. In diesem Fall könnten folgende Schritte helfen:

    1. Festplattendienstprogramm --> Benutzer und Zugriffsrechte auf dem Startvolume reparieren
    2. Neustart
    3. Schlüsselbund --> Schlüsselbund Erste Hilfe ausführen
     
  4. bombfunk

    bombfunk Starking

    Dabei seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    223
    Moin.

    Kann sein dass ich mich täusche, aber ein DSL-Modem ist doch ständig mit dem Internet verbunden oder? Kann es nun nicht sein, dass du dich dann deswegen nicht einwählen kannst, da schon eine Verbindung besteht? Die beste Lösung eines Problems scheint mir ein Wlan-Router zu sein, der dies für dich managed!

    Grüße
     
  5. mag

    mag Riesenboiken

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    290
    Wenn der Mac selbst das PPPoE macht, kann man mal ins erweiterete Protokoll gucken (oder hier posten) um zu sehen was genau passiert. (Das DSL-Modem ist dabei nur ein dummer Ethernet-DSL/ATM-Konverter)

    Hängt der erwähnte Rechner als einziger am Modem? Falls nein, dafür Sorge tragen - zumindest testweise.
     
  6. markuscheers

    markuscheers Erdapfel

    Dabei seit:
    23.09.08
    Beiträge:
    5
    Hab ich gemacht aber hat nichts geholfen...
    Im Moment sieht es so aus das wenn ich in den Systemeinstellungen/Netzwerk/Ethernet/PPoE
    das Feld für Kennwort frei lasse dann kann ich ins Internet. Ich muss halt jedesmal wenn ich den
    Rechner einschalte das Kennwort eingeben für die Internetverbindung.
    Wenn ich aber das Kennwort bei den Systemeinstellungen eingebe dann kommt:

    Es konnte keine Verbindung mit dem PPP-Server hergestellt werden...

    Problem ist der Schlüsselbund. Das Passwort wird ja eigentlich unter System/ppp Passwort ge-
    speichert. Nachdem zwar hier das richtige Passwort stand und nicht funktioniert hat, habe ich
    den Schlüssel "System" gelöscht. Hat auch nichts gebracht!
    Ich habe Erste Hilfe im Schlüsselbund benutzt! Hilft auch nichts!
    Ich würd halt gern die Einstellung so haben das ich nicht jedesmal das blöde Kennwort eingeben
    muss um ins Internet zu kommen.

    Weiß jemand ne Lösung! Brauch ich echt ne zusätzliche Hardware dazu um das Problem zu lösen oder gibt es eine software Lösoung!

    Hoffe ihr könnt mir helfen! :-[

    lg Markus
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Eine Sache fällt mir noch ein: Manchmal gibt es Unterschiede, ob man das Passwort im Klartext oder als HEX-String eingeben muss. Hier fehlen mir aber jegliche Kenntnisse, was wann der Fall ist o_O
     
  8. meykez

    meykez Gala

    Dabei seit:
    21.06.07
    Beiträge:
    53
    hi!

    genau das gleiche problem hab ich auch, allerdings erst seitdem ich einmal fürs uni-netzwerk den vpn client installiert habe (ich habe keine ahnung ob es damit zusammenhängt).

    leider hab ich auch noch keine lösung gefunden, ich benutz allerdings auch keinen router sonder nur das wlan modem von alice.

    gruss
     
  9. mag

    mag Riesenboiken

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    290
    PPPoE-Passwörter der ISPs sind nie Hex -- eventuell ist WLAN mit WEP gemeint.
     

Diese Seite empfehlen