1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim runterfahren

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von talksundforen, 06.07.09.

  1. talksundforen

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    57
    Hi. Mein Mac-Book ist ca. ein halbes Jahr alt.
    Manchmal hat es Probleme beim Auschalten.
    Die Ordner verschwinden wie gewohnt von Schreibtisch
    und ab dann passiert nichts mehr, er zeigt nur noch an, dass er arbeitet
    (der graue kreis zirkuliert).
    Dann muss ich ihn reseten, damit er ausgeht.
    Was kann man da machen?
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.897
    Externe Geräte trennen und beobachten obs daran liegt.
    Besonders verdächtig: schlafende externe Platten.
    Vom Netzwerk trennen vor dem runterfahren sofern verbunden/aktiv.
    Blauzahngeräte in Verwendung?
     
  3. talksundforen

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    57
    Ja Blauzähne sind dran.. Externe festplatten können es aber nicht sein...
     
  4. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Hab das jetzt am Wochenende auch zwei mal gehabt.

    Einmal war eine externe HDD dran (die hatte ich aber vor dem Ausschalten wieder abgezogen) und beim anderen mal war nix angeschlossen.
    An Bluetooth-Geräten war nur die Mighty Mouse angeschlossen, die ich aber schon ein paar Monate habe.
    AirPort war aus, ich gehe über LAN-Kabel ins Netz.

    Hat jemand 'nen Tipp?
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.947
    Kannst auch mal einen Blick in die Log Dateien werfen, dort sollte vermerkt sein, was denn da nicht beendet wird:
    Programme-Dienstprogramme-Konsole, dort die Protokolle, dort das Konsolen-/oder SystemLog.Hier suchst du dann den Zeitpunkt des Herunterfahrens und wirst meist die Spassbremse finden. Kommt dieses häufiger vor, könntest du auch in den VerbosMode fahren(Apfel+V beim Start drücken), dann werden dir die abgearbeiteten Prozesse beim Start und auch beim Beenden angezeigt.
     
    thrillseeker gefällt das.
  6. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Alles klar. Danke. Werde heute Abend zu Hause mal nachsehen.
     
  7. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    So, hab mir mal die Logs angesehen und Bahnhof verstanden. Das einzige, was ich öfter gefunden habe, ist dass Safari "Debugger() was called" ausgespuckt hat. Hat das was zu bedeuten? Ansonsten ist mir noch aufgefallen, dass ich beide Male Filezilla während der "Sitzung" benutzt hatte und mit iPhoto Bilder auf MobileMe synchronisiert habe. Könnte es was damit zu tun haben?
     
  8. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Komme heute morgen an den Rechner und habe gemerkt, dass er noch an ist. Er hat die ganze Nacht versucht runterzufahren, aber nur das Zahnrädchen gedreht :( Hab dann mal die Logfiles kopiert und häng sie euch an. Vielleicht kann ja jemand mehr draus lesen als ich. Thx schon mal. Hab nur das drin gelassen, was kurz vor dem Runterfahren gemacht wurde.

    Edit: Sorry for Triple post.
     

    Anhänge:

  9. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Kann es sein, dass du an einer externen Festplatte rumgefuhrwerkt hast und sie anschließend nicht korrekt entfernt wurde?

    Mich dünkt, mit meinen bescheidenen Sprachkenntnissen, dass sich hier die Boshaftigkeit versteckt.

    Gruß Dirty
     
  10. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ihr seid nicht allein! Auch mein PowerBook verweigert regelmäßig den Shutdown - allerdings ohne verwertbare Informationen in den Logs.

    Noch ein Hint: anstatt den Rechner in so einem Fall mit dem 5-sekündigen Drücken der Power-Taste abzuwürgen, kann man auch die Kombination

    command + ctrl + Power

    verwenden. Der Unterschied: bei der Kombination wird die Festplatte weiter mit Strom versorgt, sodass es dort keine Beschädigungen geben kann.
     
  11. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Leg mal deine Benutzerlibrary zur Seite (Festplatte->Benutzer->dein Benutzer->Library).

    Das System legt den Ordner dann neu an. Aber ACHTUNG: sämtliche Voreinstellungen, Lizenzcodes von Programmen, Aktivierungen, deine Maileinstellungen usw sind dann weg.

    Funktioniert es jetzt wieder? Dann kannst du sukzessive die Sachen aus dem zur Seite gelegten Library Ordner wieder rüberziehen und schauen, an welcher Stelle das Runterfahren dann nicht mehr geht.

    Carsten
     
  12. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    @Der Dirty: Danke für die Antwort. In diesem letzten Fall hatte ich meine externe Platte neu partioniert, sie aber dann ganz regulär (über den Papierkorb) ausgeworfen. Keine Fehlermeldung, nix. Also sollte ich sie richtig rausgenommen haben.

    @nomos: Uff, gibt's nix "ungefährlicheres"? ;) Ein Backup sollte ich mir dann vorher wohl mal lieber ziehen.
     
  13. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Backup ist immer gut ;)
     
  14. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Stimmt! Am besten ist es, man macht eins, solange das System noch funktioniert. ;)
     
    #14 Der Dirty, 29.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.09

Diese Seite empfehlen