1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem: Internet mit iMac nur unter Windows

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Nonickname, 23.12.07.

  1. Nonickname

    Nonickname Granny Smith

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    15
    Liebe Leute,
    nachdem ich mit der Internetkonfiguration selber nicht mehr weiter komme, versuche ich doch mal den gesammelten Forum-Sachverstand anzuzapfen...

    Nach der Anschaffung des neuen Alu-iMac vor drei Wochen lief alles glatt, der Zufriedenheitsfaktor ist - eigentlich ja apple-typisch - auch hinsichtlich des Displays hoch, zumal ich zwei Generationen des iMac übersprungen habe und ein Zwischen-Intermezzo mit einem Discounter-PC keine rechte Freude aufkommen ließ.

    Jedenfalls habe ich nun folgendes Phänomen: Der Internetzugriff - genauer: das Anzeigen von Inhalten - funktioniert, nachdem es wochenlang ging, nicht mehr unter MacOS 10.5.1, sondern seltsamerweise nur noch unter Windows via Bootcamp! Und so soll es doch nicht sein! Airport verbindet mit dem DSL-Router (Fritzbox WLAN Fon 7141) anstandslos, die Netzwerkdiagnose weiß aber auch nicht weiter - jedenfalls ist es keine Blockade durch eine firewall. Selbst das Einstellungsfenster des Routers wird nicht angezeigt. Auch kabelgebunden per Ethernet funktioniert es im Übrigen nicht. Am Mac-Filter liegt es nicht - wie gesagt, die Airportverbindung steht!

    Vielleicht weiß ja jemand weiter und rettet die weihnachtliche Internetverbindung?
     
  2. hallo nonickname,

    den ursprung des problems bei der firewall zu suchen scheint mir gar nicht verkehrt. zumal die hardwarefunktion durch die verwendung via bootcamp gewaehrleistet war / ist.

    bitte stelle die firewall ZUM TESTEN einmal so ein, dass alle verbindungen ein- und ausgehend zugelassen werden. das ergebnis des tests dann bitte noch einmal hier publik machen.

    beste gruesse
    der alex
     
  3. Nonickname

    Nonickname Granny Smith

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    15
    Fröhliche Weihnachten erstmal!

    Das oben beschriebene Problem ließ sich auch durch deaktivieren der Firewall nicht beheben. Ich hatte NetBarrier laufen, die Standard-OS-Firewall ist eh nicht aktiviert.

    Was mich weiter verwundert ist, dass es gestern abend plötzlich ging - ohne, dass ich irgendeine Änderung vorgenommen habe. Heute früh war es aber wie gehabt - Internet nur unter Windows. Mit einem eigentlich logischen Gerät wie einem Computer sind solche Zufälligkeiten doch nur schwer vereinbar....

    Zwei Threads zu dem selben Phänomen habe ich noch gefunden, die freilich in wundersamer Selbstreparatur oder jedenfalls keinem Lösungsvorschlag mündeten.

    Ich habe zwei Benutzer auf dem iMac - bei beiden tritt das Problem gleichermaßen auf. Erstmals aufgetreten ist es übrigens, nachdem ich nach längerer Windowsabstinenz zig Updates für XP geladen habe - kann aber auch Zufall sein, da ich eigentlich nicht glaube, dass die Updates sich auf den OS-Betrieb auswirken.
     
  4. Nonickname

    Nonickname Granny Smith

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    15
    Das Problem scheint nun - hoffentlich endgültig - geklärt zu sein und wohl doch am Bediener - also mir :eek: - gelegen zu haben. Der Ursprung des Übels war dann doch die Firewall. NetBarrier hatte nämlich meinen Router in die Liste der gesperrten Hosts aufgenommen und das Anklicken von >Keine Einschränkungen< in NetBarrier löste die Sperrung nicht auf. Erst als ich NetBArrier doch noch mal aufgerufen habe, ist es mir aufgefallen.

    Bleiben also nur noch wenige kleine Fragen offen:

    - Wie gelangte der Router in die Sperrliste? Fragt NetBArrier nicht nach?
    - Warum ging das Abrufen von Internetinhalten dann gelegentlich doch?

    Für den Moment bin ich jedenfalls wieder vollumfänglich zufrieden - könnte mich also in den iMac-Jubel-Thread einreihen...
     

Diese Seite empfehlen