1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem beim "Aufwachen"

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Timo, 30.12.06.

  1. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    ich habe ein Problem: Jedesmal, wenn ich mein MacBook zum "Aufwachen" bringe (sprich: es schlichtweg aufklappe und nutzen will) bekomme ich 2 von 3 mal lediglich einen schwarzen schirm und GAR nichts tut sich. Es hilft nur der Neustart.

    Kennt jemand dieses Problem und wie wird man diesem Herr?
    Zudem ist mir aufgefallen, dass der anschließende Bootvorgang mehr als 3x so lange dauert (Festplatte habe ich bereits vorsichtshalber überprüft und per Install-CD repariert)
     
  2. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    Hi Timo,

    Hmmm, ich will ja nicht Schwarzmalen, außerdem kenne ich das Problem nur von meinem iMac 20" (allerallerallererste Generation:-D).
    Beim Aufwecken dauert es erst ewig, nach zwei Wochen kommt dann der BlackScreenOfDeath (Reboot-Aufforderung) dazu, ein paar Tage später kam bei mir noch dazu, dass er anfing, die Programme abzubrechen und die Arbeit einfach einstellt.

    So, das war jetzt mein Horrorszenario... Logicboard war defekt. (An dieser Stelle ein GROOOSSES Dankeschön an Macservice in Aachen; das ist keine Werbung! sondern die haben mir wirklich schnell und suuuper geholfen!)

    Also, ich weiß nicht, in wie weit das auf Dein MacBook übertragbar ist... vielleicht kommen ja noch bessere und optimistischere Vorschläge von MacBook-Besitzern hier im Forum... aber ich würde vielleicht mal den Service in der Nähe besuchen.

    Viele Grüße
    dasHanyo
     
  3. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543

    aaargh -da schauderts einem ja gleich :(
     
  4. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Daß der Neustart länger dauert liegt daran, daß das Dateisystem auf Inkonsistenzen überprüft und ggf. auch repariert wird.
     
  5. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    Hi mfkne,
    ich hoffe für Timo, dass Du Recht hast... aber er sagt, dass bei ihm nur noch ein Neustart weiterhilft.

    Wie lange darf denn so eine Prüfung dauern?

    Viele Grüße
    dasHanyo
     
  6. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Mit "Neustart" ist in diesem Fall wohl ein hard reset (Einschalter drücken und halten) gemeint. So ist das immer, wenn OSX nicht runterfährt oder eine Kernel Panic auftritt.
    Und eben weil das Dateisystem nicht ordentlich geschlossen wird (wie es bei einem normalen shutdown der Fall ist), wird beim Booten sicherheitshalber geprüft.

    Wie lange das dauert hängt von der Größe der Festplatte und eventuell festgestellten Fehlern ab. Einfach beim Booten mal Apfel+V drücken und die Meldungen beobachten, natürlich macht das eigentlich nur bei einem hard reset nach einem Hänger Sinn.
     
  7. .ekoch

    .ekoch Starking

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    219
    Hallo,

    auch wenn der Thread alt ist muss ich ihn denoch ausbuddeln.
    Habe bei meinem MacBook Pro exakt das gleiche Problem.

    Ich öffne es um den Ruhezustand zu beenden und sehe nur den Mauszeiger.
    Keine Aufforderung zum Kennwort eingeben. Schließe ich das MacBook wieder,
    warte bis der Ruhezustand erreicht ist und öffne es dann erneut klappt es.

    Wodran kann das liegen?
    Alles gepatcht und auf aktuellstem Stand (10.4.10)

    Danke und Gruß
     
  8. mausbull

    mausbull Antonowka

    Dabei seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    362
    stimmt dieses Problem habe ich auch manchmal - kommt aber unregelmäßig und aus mir unerklärlichen Gründen.

    Gibts dazu schon Lösungsansätze?

    /mausbull
     
  9. woody_woodpecke

    woody_woodpecke Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    106
    Hi!
    habe das selbe Problem!
    Am haeufigsten tritt es bei mir auf wenn ich es zu klappe und gleich vom Tisch nehme bevor das Laempchen pulsiert. Vielleicht liegt es daran das sich beim bewegen die Festplatten Lesekoepfe einfahren, und dass das Schlafen gehen stoert?

    Hatte es aber auch schon mal, als ich mein MacBook nach einer Woche im Schlafmodus wieder aufwecken wollte.

    mfg Stefan
     
  10. .ekoch

    .ekoch Starking

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    219
    Hi,

    ich warte ansich immer bis das Lämpchen pulsiert, habe aber trotzdem das Problem :( Bei mir muss es also noch woanders dran liegen. Mein Apple Händler meinte das könnte viele Ursachen haben, eventuell ist das letzte Update Schuld (aber dann müssten das noch mehr Leute haben und genau nachvollziehen kann ich das erste Auftreten auch nicht mehr) oder aber tatsächlich ein Hardware Fehler liegt vor... er meinte ich solle erstmal das nächste Update abwarten :(

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen